ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandRegionalverband SaarbrückenHeusweilerOrtsteil Heusweiler

Der heilige Mann hatte auf dem Heusweiler Weihnachtsmarkt alle Hände voll zu tun





Heusweiler
Adventsgeschenke für die Kleinen
Der heilige Mann hatte auf dem Heusweiler Weihnachtsmarkt alle Hände voll zu tun

Von  Andreas Engel, 
29. November 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Schüler, Eltern und Lehrer von der Friedrich-Schiller-Schule verkauften selbst hergestellte Waren auf dem Weihnachtsmarkt in Heusweiler, von links im Bild: Lea und Silke Bauer, Bea Löw, Monika Daub und Isabelle Anton. Fotos (3): Andreas Engel
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Werner Briese schlüpfte ins Nikolauskostüm und bescherte Alma und Aljona aus Kutzhof.
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Bianca Del Fabro und Iris Geraldy waren mit weihnachtlichen Accessoires auf dem Heusweiler Weihnachtsmarkt vertreten.

Seit über 30 Jahren findet der Weihnachtsmarkt in Heusweiler statt. Diesmal sorgten mehr als 20 Stände für ein reichhaltiges Angebot. Der Höhepunkt für die Kleinen war jedoch wieder der Nikolaus.

Wenn sich die Dunkelheit allmählich über den Weihnachtsmarkt in Heusweiler legt, kommt die stimmungsvolle Beleuchtung der über 20 Stände mit dem hoch aufragenden Weihnachtsbaum in der Mitte des Marktplatzes besonders gut zur Geltung. Seit mehr als 30 Jahren findet der beschauliche Weihnachtmarkt statt und immer dabei: Klaus Peter Rodenbusch, Vorsitzender der Marinekameradschaft Heusweiler.

Ortsvorsteher Helmut Maas (CDU) lobte den Mitorganisator des Marktes, seine kontinuierliche Leistung habe den Markt zu dem gemacht, was er heute ist. Rodenbusch habe die ganze Arbeit natürlich nicht alleine bewältigen können, so Maas. Das Organisationskomitée Weihnachtsmarkt besteht aus Mitgliedern vieler Vereine, Organisationen und Gewerbetreibenden, die sich Jahr für Jahr stark machen für den Markt.

Der Nikolaus, alias Werner Briese, der seit Jahren in sein Kostüm schlüpft, erfreute die Kinder mit mehr als 300 gespendeten Weihnachtstüten. Sponsoren machen's möglich. Alma (6) und ihre ältere Schwester Aljona (7) aus Kutzhof gehörten zu den vielen Kindern, die in den Genuss des adventlichen Geschenkes kamen. „Nur schade, dass Weihnachten immer so schnell vorbei geht“, meinte Aljona.

Zum Erfolg des Weihnachtsmarktes am 1. Advent in Heusweiler trugen auch die vielen privaten Standbetreiber bei, die ihre weihnachtlichen Kreationen feil boten. Besonders die Friedrich-Schiller-Schule war aktiv. Schüler, Lehrer und Eltern beteiligten sich in Form eines Standes mit selbst Gebasteltem und der musikalischen Darbietung des Schulchores unter der Leitung von Isa Schneider. Das musikalisch-beschauliche Programm mit weihnachtlicher Musik komplettierten der evangelische Bläserchor und der Shanty-Chor-Saar. Ein besonderes Lob verdiente sich der Gastronom Frank Hens (Roter Hirsch in der Kulturhalle), der kostenlos die Toiletten seines Restaurants zur Verfügung stellte.

Tobias Barth von den Heusweiler Jusos meinte, wenn alle anpacken, könne vieles in der Gemeinde, gelingen. Aktiv auf dem Weihnachtsmarkt war auch der Heusweiler Box-Profi Mirco Martin, der am Stand mit seinem Fan-Club hübsche Weihnachtsartikel verkaufte. „Ein so stimmungsvoller Markt macht echt Spaß“, sagte er.


Heusweiler

Plätzchen und Glühwein duften

Die Gemeinde Heusweiler hat als Marktflecken mit Jahrmärkten, Bauern- und Viehmärkten oder Wochenmärkten eine Jahrhunderte alte Tradition. Mehr
Heusweiler

Wer möchte eine Kulturhalle haben?

Braucht jemand eine Kulturhalle? Dann könnte jetzt die passende Gelegenheit sein: Laut einer Immobilienanzeige will die Gemeinde Heusweiler die Kulturhalle am Markt verkaufen – bei der ... Mehr
Heusweiler

Wenn Kinder Bauklötze staunen

Das klingt spannend: „Aus 40 000 Holzbauklötzen können Kinder und Jugendliche Türme, Burgen, Wolkenkratzer und Kathedralen bauen“, heißt es in der Broschüre zum Schülerferienprogramm, ... Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Köllertal
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps
Anzeige