ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandRegionalverband SaarbrückenFriedrichsthalStadtteil Friedrichsthal

Fußball-Saarlandliga: SC Friedrichsthal schlägt Rivalen DJK Bildstock mit 3:0





Friedrichsthal
Deutlicher Derbysieg
Fußball-Saarlandliga: SC Friedrichsthal schlägt Rivalen DJK Bildstock mit 3:0

Dominik Dix,  18. Oktober 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Friedrichsthals Sascha Fess (grün) schirmt hier den Ball gegen Bildstocks Kapitän Matthias Schneider ab. Fess traf am Samstag zum 3:0-Endstand. Foto: Schlichter

Foto: Schlichter
Vor der fünften Runde des Saarlandpokals zeigt sich Saarlandligist SC Friedrichsthal weiter in starker Form. Gegen den schwächelnden Stadtrivalen DJK Bildstock siegte der Tabellenzweite am Samstag mit 3:0.

Fußball-Saarlandligist SC Friedrichsthal hat seine gute Form auch am vergangenen Samstag unter Beweis gestellt. Im Stadtderby gegen die DJK Bildstock gewann der SCF zu Hause mit 3:0 (1:0) und ist seit acht Spielen ungeschlagen. „Wir sind schlecht in die Partie gestartet, aber je länger wir gespielt haben, desto sicherer wurden wir“, fasst Daniel Schlicker, Kapitän des SC Friedrichsthal, das Spiel zusammen. Auch Björn Klos, Trainer der Gäste aus Bildstock, hält das Ergebnis für angemessen. „Friedrichsthal war in allen Belangen überlegen“, gibt er zu. „Die Mannschaft war agiler, zweikampfstärker und schlicht organisierter als wir.“

Dennoch fand der SCF nur langsam ins Spiel. Bildstock überließ den Gastgebern den Spielaufbau und somit mehr Ballbesitz. Viele Chancen kreierten die Friedrichsthaler daraus zunächst nicht. Passend dazu führte ein Konter zur Führung. In der 30. Minute eroberten die Friedrichsthaler den Ball im Zentrum und kamen über den Flügel zur Flanke. Am ersten Pfosten wartete bereits Kapitän Schlicker und sorgte für das 1:0 für die Gastgeber. Kurz nach dem Seitenwechsel legte die Mannschaft von Trainer Andreas Fellhauer nach. In der 49. Spielminute steckte Felix Florsch den Ball zu Angreifer Daniel Reinhardt durch, der auf 2:0 erhöhte.

„Danach hatten wir Bildstock im Griff“, freut sich Schlicker. Nicht ganz so euphorisch zeigt sich Trainer Fellhauer. „Wir haben stellenweise unclever gespielt und weder den Ball noch den Gegner laufen lassen“, stellt er kritisch fest: „Aber ein 3:0-Derbysieg ist nun wirklich kein Grund zur Beschwerde.“ Für den 3:0-Endstand sorgte der gewohnt starke Sascha Fess. Im Zusammenspiel mit Daniel Reinhardt spielte er Bildstocks Torhüter Benjamin Sorg aus und schob den Ball ins leere Tor.

„Mit dieser weiteren Niederlage befinden wir uns mitten im Abstiegskampf“, stellt Bildstocks Trainer Klos besorgt fest, dessen Mannschaft auf Rang 13 liegt. „Wir müssen sehen, dass wir den Kopf frei bekommen, damit wir nächste Woche gegen Mettlach eine Chance haben“. Das Pokalspiel gegen den FC Homburg am Mittwoch (19 Uhr) stellt Klos bewusst hinten an. „Gegen diese Profimannschaft werden wir wenig Chancen haben“, sagt Klos. „In Gedanken sind wir schon beim nächsten Ligaspiel. Der Klassenverbleib hat für uns absolute Priorität.“

Auch der Tabellenzweite aus Friedrichsthal bestreitet am Mittwoch ein Pokalspiel. Die Friedrichsthaler müssen in der fünften Runde bei Ligakonkurrent SV Mettlach ran (19 Uhr). Doch auch Fellhauer hat eher Augen für die Liga. „Wir werden natürlich versuchen so weit zu kommen wie möglich“, sagt er: „Ich werde aber nicht auf Biegen und Brechen mit angeschlagenen Spielern in die Partie gehen. Unser Augenmerk liegt auf dem Spiel gegen den VfL Primstal am kommenden Samstag. Die werden sich für die 5:0-Niederlage aus der vergangenen Saison revanchieren wollen.“


Landtagswahl 2017




> Alle Ergebnisse der Saar-Wahl     > Alle Berichte zum Wahl-Ergebnis




Friedrichsthal

Ein standesgemäßes Ergebnis

„Es war ein standesgemäßes Ergebnis“, sagte Andreas Fellhauer, Trainer des Fußball-Saarlandligisten SC Friedrichsthal, nach der 1:7 (0:2)-Niederlage am Samstag im Testspiel gegen den ... Mehr
Friedrichsthal

„Kleine DJK“ gewinnt das große Stadtderby

„Das erste Derby zu gewinnen, ist ein brutal geiles Gefühl. Wir waren alle super heiß auf das Spiel und haben unter der Woche richtig gut trainiert. Mehr
Friedrichsthal

Beweise blau-weißer Leidenschaft

Blickt man auf die 3. Gala-Kappensitzung des Karnevalsverein Blau-Weiß Friedrichsthal (KVBW) vom vorigen Samstagabend zurück, wird schnell eines deutlich: „Mir sin äns!“, das Motto der ... Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
25°C
Lokalausgabe Sulzbachtal
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps
Anzeige