ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandNeunkirchenOttweilerStadtteil Ottweiler

Historisches Spielzeug im Ottweiler Stadtmuseum entdecken





Ottweiler
Historisches Spielzeug im Ottweiler Stadtmuseum entdecken
red,  01. Dezember 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Auch dieses Puppenhaus ist zu sehen. Foto: Armin Bettinger

Foto: Armin Bettinger

Neben der primären Zielsetzung des Vereins Stadtgeschichtliches Museum Ottweiler, nämlich der musealen Darstellung der Stadtgeschichte, bietet das Museum auch immer wieder Gelegenheit, Wechselausstellungen durchzuführen. Diesmal hat sich das Museums-Team dazu entschlossen, historischem Spielzeug eine Ausstellung zu widmen, so die städtische Pressestelle. Konzipiert und vorbereitet wurde die Ausstellung von Wolfgang Eich, Robert Gerhardt und Ingo Klein, alle drei seit vielen Jahren im Vorstand des Museums ehrenamtlich tätig. In seiner Eröffnungsrede dankte der Vorsitzende des Vereins, der ehemalige Ottweiler Bürgermeister Hans-Heinrich Rödle, dem Team und den zahlreichen Spendern aus der Ottweiler Bevölkerung, die zahlreiche Exponate zur Verfügung gestellt haben. Rödle: „Spielzeug ist immer eine schöne Erinnerung an die glücklichen Kindheitstage.“

Rund 40 Personen waren der Einladung zur Ausstellungseröffnung gefolgt. Die Ausstellung ist bis Ende Januar im Stadtgeschichtichen Museum in Linxweiler Straße 5 in Ottweiler zu sehen. Geöffnet ist jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr – Eintritt frei. Es bietet sich die Gelegenheit, auf eine Zeitreise von der Kelten- und Römerzeit, über das Mittelalter zum Barock zu gehen, die Entwicklung des Landkreises und den Kalkbergbau in Ottweiler zu erleben.




Ottweiler

Schulschluss für Professor Schiffler

Nach fast drei Jahrzehnten legt der 1938 geborene Initiator des Schulmuseums und langjähriger Professor für Erziehungswissenschaften an der Universität Freiburg sein Amt als ehrenamtlicher Leiter ... Mehr
Ottweiler

Schulbänke wecken die Erinnerung

Der Rohrstock auf dem Lehrerpult im Ottweiler Schulmuseum hat etwas Bedrohliches. Für heutige Schüler ist eine körperliche Züchtigung durch den Lehrer unvorstellbar. Mehr
Ottweiler

Also lautet der Beschluss . . .

Das zischt. Bettina Heiser lässt den Stock sausen – Gott sei Dank auf die alte Schulbank und nicht auf jemandes Hand. Das hätte weh getan. Was genau genommen aber auch der Zweck der Übung war. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Neunkirchen
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen




Anzeige