ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandNeunkirchenIllingenStadtteil Illingen

Der Auftritt des Nikolauses war eine der Höhepunkte beim Illinger Burg-Adventsmarkt





Illingen
Heiliger in historischem Gemäuer
Der Auftritt des Nikolauses war eine der Höhepunkte beim Illinger Burg-Adventsmarkt

Von  Andreas Engel, 
29. November 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Auf dem traditionellen Weihnachtsmarkt in Illingen hatte der Nikolaus alle Hände voll zu tun. Foto: Andreas Engel

Foto: Andreas Engel
Der Nikolaus verteilte Geschenke, Schüler sangen auf der großen Bühne und es gab Kulinarik aus aller Welt auf der „Genussmeile“: Der Illinger Adventsmarkt rund um das Burgviereck bot ein vielseitiges Programm.

Sabrina Huwis, Mareike Schmitt, Lennard Salm und Andreas Salm und die Schulleiterin der Grundschule Illingen, Claudia Jordy, trafen sich nach dem tollen Auftritt des Schülerchores auf der großen Bühne der Aktion „Illinger Sternschnuppe“ zu Kakao und Glühwein, sie sind bester Stimmung, wie die vielen tausend Besucher des diesjährigen Weihnachtsmarktes rund um das Burgviereck. Auch die Gemeinschaftsschule beteiligte sich mit ihren Musikanten und den vielen anderen Akteuren an dem wieder einmal gelungenen Markt. Höhepunkt war allerdings, zumindest für die Kinder, der Auftritt des Nikolauses am Weihnachtsbaum an der Burg. Zuvor hielt der Nikolaus seine Audienz im Burgzimmer ab.

Ganz nah konnten die Kleinen dem Heiligen Mann sein. Dazwischen las Carmen Simmet Kindern unter dem Weihnachtsbaum die Weihnachtsgeschichte vor. Carmen Simmet, man könnte sie als eine Art Motor des Weihnachtsmarktes bezeichnen, las nicht nur, sie moderierte die Aktionen auf der Bühne, besuchte den eigenen Stand der Aktion „Sternschnuppe“, unermüdlich war sie unterwegs. Burkard Maurer, Leiter der Gemeinschaftsschule Illingen, war mit seinem Team aus Schülern und Eltern auch ganz schön rege. Am Morgen der anstrengende „Tag der offenen Tür“ an seiner Schule, dann zum Weihnachtsmarkt mit seiner Truppe. „Uns allen hat das riesigen Spaß gemacht.“

Weit über 50 Aussteller beteiligten sich am Burg-Adventsmarkt mit seinem verwunschen anmutenden Areal und schrieben die Erfolgsgeschichte weiter.

Alte Handwerkskunst und weihnachtliche Accessoires fanden großen Zuspruch.

Die „Genussmeile“ mit appetitanregenden Speisen und Getränken ließ kaum einen Wunsch offen. Ob gute alte saarländische Hausmannskost, türkisch, arabisch, thailändisch, schlesisch, amerikanisch, nichts fehlte, was nicht in Illingen den Weg auf den Teller fand. Die Aktion „Illinger Sternschnuppe“ sammelte wieder Geld, um Kindern aus weniger begüterten Familien ein Weihnachtsgeschenk zu bescheren.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Illingen

Alleinstellungsmerkmal Wahlfreiheit

Lehrer, Schüler und Projektpartner hatten sich auf diesen Tag der offenen Tür an der Gemeinschaftsschule vorbereitet. So zählen Kreativität, Sport, ein Projekt mit dem Zoo oder zu Physikthemen zu den Besonderheiten.Mehr
Illingen

„Die Stimmung ist viel entspannter“

Rektor Burhard Maurer bringt seinen Golden Retriever Ennio mit in die Schule. Ennio hat dafür einen speziellen Kurs in der Hundeschule absolviert. Und die Kinder sind begeistert von ihrem vierbeinigen Mitschüler.Mehr
Illingen

Sternschnuppen und Feuerschnecken

Bereits zum zweiten Mal fand der Illinger Adventsmarkt an der Burg statt. Insgesamt 50 Stände waren aufgebaut und boten ganz viel Weihnachtliches. Auch an die, die nicht viel haben, wurde gedacht mit der Aktion Sternschnuppe.Mehr


Anzeige


ANZEIGE
TIPP





Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Neunkirchen
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige