ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandNeunkirchenIllingenHüttigweiler

Ringen: Mainz II ist für den ASV Hüttigweiler schwer auszurechnen





Hüttigweiler
Ringen: Mainz II ist für den ASV Hüttigweiler schwer auszurechnen
Von  Werner Kipper, 
14. Oktober 2016, 02:00 Uhr

Das Kellerduell in der 2. Ringer-Bundesliga West findet am morgigen Samstag um 19.30 Uhr in der Sporthalle „Am großen Sand“ in Mainz zwischen dem ASV Mainz 88 II und dem ASV Hüttigweiler statt. ASV-Trainer Christoph Gall rechnet er mit einer starken Mainzer Staffel, die sich auch mit Bundesliga-Athleten aus der ersten Mannschaft verstärken kann. So sind die Mainzer schwer auszurechnen. Vorteile für die Gastgeber sieht er insbesondere in den beiden Stilarten der Klasse bis 75 Kilogramm. Mathias Schwarz wird auf George Bucur und Stilian Naydenov auf Shota Tutberidze treffen. In der Klasse bis 98 Kilo kommt es zu einem Schlüsselkampf zwischen dem Hüttigweiler Murad Gadjumuradov und Vladimir Remel, der Dritte der deutschen Meisterschaften.

Einen ausgeglichenen Kampf erwartet Gall im Schwergewicht zwischen Till Bialek und Niklas Schäfer. Jan Bialek bekommt es mit dem deutschen Juniorenmeister Roland Schwarz zu tun. Vorteile sieht Gall dafür in den leichten Gewichtsklassen.


Hüttigweiler

70 Musiker öffnen Herzen

Am Ende gab es viel Lob für alle auftretenden Gruppen. Die Auswahl und die Vielseitigkeit der dargebotenen Stücke überzeugten die Zuhörer. Mit Chorgesängen, Gedichten und Kerzenlicht kam festliche Stimmung auf.Mehr
Hüttigweiler

Ein ungleicher Kampf zum Abschluss

Zum letzten Saison-Heimkampf freute sich der ASV Hüttigweiler nicht nur über den Sieg gegen Mainz II. Denn die Gäste zeigten sich wenig sportlich, reisten mit nur neun Ringern an und beendeten dann auch noch drei Kämpfe vorzeitig durch Aufgeben.Mehr
Hüttigweiler

Für große Verdienste geht Bronze-Ehrenkreuz an zwei Kameraden

Für außergewöhnliche Verdienste in der Feuerwehr erhielten die Feuerwehrmänner Norbert Schäfer und Michael Groß das Ehrenkreuz in Bronze. Beide sind seit über 40 Jahren im Dienste der Feuerwehr.Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Neunkirchen
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen





Anzeige