Sie sind hier: HomeSaarlandNeunkirchen

Helfen seit 110 Jahren

Von SZ-Redakteurin Yvonne Wildschütz , 19.06.2009 00:13
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. IMG_0542

Der ASB unterhält eine eigene Werkstatt für angehende Frisöre. Derzeit werden 100 Personen aus- und weitergebildet. Fotos: Yvonne Wildschütz

Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. IMG_0530

Rolf

Baab

Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. IMG_0535

Guido

Jost

Neunkirchen. Ein neues Faltblatt hat der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Ortsverband Neunkirchen, jetzt in Neunkirchen vorgestellt. "Wir wollen mit diesem Flyer auf unsere Aktivitäten aufmerksam machen", sagte der stellvertretende Vorsitzende des Ortsverbandes Neunkirchen, Rolf Baab. Der Flyer werde deswegen fortan unter den Bürgern verteilt
Neunkirchen. Ein neues Faltblatt hat der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Ortsverband Neunkirchen, jetzt in Neunkirchen vorgestellt. "Wir wollen mit diesem Flyer auf unsere Aktivitäten aufmerksam machen", sagte der stellvertretende Vorsitzende des Ortsverbandes Neunkirchen, Rolf Baab. Der Flyer werde deswegen fortan unter den Bürgern verteilt.

In dem Flyer informieren der ASB-Ortsverband Neunkirchen, die Gemeinnützige Heimbetriebsgesellschaft des ASB mbH, die Gemeinnützige Gesellschaft für Sozialeinrichtungen des ASB mbH sowie der ASB-Landesverband.

Themen sind unter anderem die Erste-Hilfe-Ausbildung, der Arbeiter-Samariter-Jugendbund, Seniorennachmittage und Sprachkurse für Frauen. Aber auch das Ehrenamt ist ein Thema des Flyers. "Besonders das ehrenamtliche Engagement ist sehr wichtig", betonte Baab. Man suche Bürger, die sich mit dem ASB identifizieren und Interesse haben, sich im Ehrenamt zu engagieren.

Wie wichtig das ehrenamtliche Engagement sei, betonte auch der Landesvorsitzende Guido Jost. "Mit dem Ehrenamt steht und fällt alles", sagte Jost. Sich ehrenamtlich zu engagieren, bringe zudem ein gutes Gefühl.

Neben dem großen Thema Ehrenamt hat der ASB sich auch die Ausbildung auf die Fahnen geschrieben. "100 Personen werden derzeit aus- und weitergebildet", berichtete Baab. Das geschieht - so ist es auch in dem neuen Flyer nachzulesen - in Kooperation mit verschiedenen Einrichtungen. Zuständig für die Ausbildung ist die Bildungsstätte der GSE (Gemeinnützige Gesellschaft für Sozialeinrichtungen) des ASB mbH.

| 1
|
2 |
Das könnte Sie auch interessieren
Neunkirchen

75 000 Euro machen Rathaus sicher

Nicht alles, was sich in den städtischen Büchern „finanzwirksam“ niederschlägt, ist zuvor einkalkuliert. So machte der Stadtrat im Oktober Gelder frei, die unter anderem in Alarmanlagen, Sonnenenergie und Bestattungen fließen.Mehr

Kommentare

ACHTEN SIE BEIM KOMMENTIEREN AUF DIE NETIQUETTE UND UNSERE KOMMENTAR-RICHTLINIEN.
Bei Fragen zu unserer Kommentarfunktion beachten Sie unsere FAQ.

Disqus ist ein Serviceangebot eines Drittanbieters, Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen


Disqus ist leider inkompatibel mit einigen älteren Browser-Versionen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können.
18°C
Lokalausgabe Neunkirchen
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen



Anzeige