Sie sind hier: HomeSaarlandNeunkirchen
Neunkirchen

Jobcenter Neunkirchen zieht gebündelt um

Ende Juni werden Leistungs- und Vermittlungsteam zusammen in der Ringstraße 1 untergebracht


Von red, 19.06.2013 00:00
Das Jobcenter verspricht sich von dem Umzug ein Mehr an Kundenfreundlichkeit: kürzere Wege für die Bürger und ein Komplettservice unter einem Dach. Denn auch Dienste der Arbeitsagentur sind am Standort angesiedelt.
. Das Jobcenter Neunkirchen wird am Mittwoch, 26. Juni, seinen Sitz vollständig in die Ringstraße 1 (Gebäude der Arbeitsagentur) verlagern. An diesem Tag wird der Leistungsbereich, der im Rathaus der Stadt Neunkirchen (Oberer Markt 16) untergebracht ist, wegen Umzugs geschlossen sein. Ein Notdienst für dringende Anliegen ist im Gebäude Ringstraße 1 (Arbeitsagentur) eingerichtet.

Das Jobcenter verspricht sich von dem Umzug ein Mehr an Kundenfreundlichkeit, wie es jetzt in einer Pressemitteilung des Kreises heißt. Das heißt: Nicht nur die Leistungs- und Vermittlungsteams des Jobcenters werden im Gebäude untergebracht sein, sondern auch Dienste der Arbeitsagentur wie die Berufsberatung, der Ärztliche und Berufspsychologische Dienst, das Berufsinformationszentrum, sowie das Jugendberatungszentrum „KOMPASS“. Das bedeutet kürzere Wege für die Bürger und ein Komplettservice unter einem Dach, so heißt es weiter.

Im Gegensatz zur bisherigen Unterbringung gibt es nun einen barrierefreien Zugang für die Kunden. In dem Gebäude in der Falkenstraße bleibt lediglich ein Team des Jobcenters, das für Widersprüche, Heranziehung Unterhaltspflichtiger, Außendienst und Ordnungswidrigkeiten zuständig ist. Im Rathaus der Stadt Neunkirchen wird das Jobcenter nicht mehr vertreten sein.

Die Öffnungszeiten in den neuen Räumen sind: Montag, Dienstag, Donnerstag 8 bis 16 Uhr sowie Mittwoch und Freitag 8 bis 13 Uhr. Dienstag und Donnerstag sind Bearbeitungstage für den Bereich Gewährung von Leistungen zum Lebensunterhalt; es gibt keine Sprechzeiten bei den Sachbearbeitern. In dringenden Fällen, so heißt es weiter, können sich die Bürger an die Eingangszone im fünften Obergeschoss wenden.
Das könnte Sie auch interessieren
Merzig-Wadern

Weniger Arbeitslose als im Vormonat

2733 Menschen ohne Job und eine Arbeitslosenquote von 5,1 Prozent: Das sind die September-Eckwerte des Arbeitsmarktes für den Kreis Merzig-Wadern. Die Arbeitslosigkeit ist im September zwar saisonbedingt gesunken, liegt aber noch um 1,9 Prozent höher als vor einem Jahr. 62 Prozent aller Arbeitslosen werden derzeit vom Jobcenter des Kreises betreut. Der Zugang an neuen Arbeitsstellen bleibt unverändert auf gutem Niveau.Mehr
Regionalverband

27 962 Menschen suchen einen Job

Die Talfahrt geht weiter. In allen Altersgruppen gab es im September mehr Arbeitslose als vor einem Jahr. Und mit jedem Monat ohne Job schwindet für Tausende die Hoffnung, je wieder Arbeit zu bekommen.Mehr
Neunkirchen

Der älteren Generation verbunden

Zur Seniorenfeier sind 430 Menschen über 75 Jahre in die Neunkircher Gebläsehalle gekommen. Bei Musik und Tanz wurde gemütlich gefeiert, es kamen aber auch Themen wie Engagement im Alter zur Sprache.Mehr

Kommentare

ACHTEN SIE BEIM KOMMENTIEREN AUF DIE NETIQUETTE UND UNSERE KOMMENTAR-RICHTLINIEN.
Bei Fragen zu unserer Kommentarfunktion beachten Sie unsere FAQ.

Disqus ist ein Serviceangebot eines Drittanbieters, Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen


Disqus ist leider inkompatibel mit einigen älteren Browser-Versionen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können.
21°C
Lokalausgabe Neunkirchen
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps
Anzeige