ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandMerzig-WadernWadernNunkirchen

„I Briganti“ geben Herbstkonzert mit Musik aus dem Mittelalter





Nunkirchen
Musik zum Zuhören, Mitsingen und Mittanzen
„I Briganti“ geben Herbstkonzert mit Musik aus dem Mittelalter

Von  Ruth Wagner, 
18. Oktober 2016, 02:00 Uhr
Auf Einladung von „Kultur am Tor“ gastiert das Ensemble „I Briganti“ am Sonntag, 30. Oktober, 17 Uhr, im Pfarrheim Nunkirchen mit einem Herbstkonzert. Die sechs Musiker spielen Werke aus dem Mittelalter, der Renaissance und Folk.

Musik des Mittelalters, der Renaissance und Folk erklingt, wenn die sechs Mitglieder des Ensembles „I Briganti“ aufspielen. Im Gegensatz zu ihren Namensgebern, den Räubern und Wanderarbeitern aus Italien, sind es „recht friedliche Gesellen“. Am Sonntag, 30. Oktober, 17 Uhr, stehen Elisabeth Schöpp, Andreas Conrad, Gabi Engel, Simon Schöpp, Katrin Engel-Bianco und Giuseppe Bianco auf der Bühne im Pfarrheim Nunkirchen und überraschen die Zuhörer mit einer wahrlich „vielsaitigen“ Palette der Musik. Abwechslungsreich ist der Einsatz der vielen Instrumente.

Bei Elisabeth Schöpp, die Gitarre und Laute spielt, war und ist die Musik von jeher eine wichtige Begleiterin in ihrem Leben. Die Diplom-Sozialarbeiterin an einer Berufsschule nahm früh Gitarren-, Gesang- und Klavierunterricht, ist Mitglied im Brittener Chor „Chorios“ und seit 2012 im Ensemble „I Briganti“.

Harfe spielt wichtige Rolle

Im musikalischen Leben von Andreas Conrad spielt die Harfe eine wichtige Rolle. Der Werkzeugmacher hat er sich vor Jahren diesem Instrument verschrieben. Er restauriert und baut Harfen. 1987 entstand seine erste eigene Harfe. Das Harfenspiel erlernte er autodidaktisch. Inzwischen spielt er Schlaginstrumente aller Art. Zuletzt war er Mitglied der Mittelalter- und Folkgruppe „Saytenvaeg“.

Mit der Blockflöte war Gabi Engel in vielen Musikwettbewerben sehr erfolgreich. Später kamen Geige und Klavier hinzu. Nach dem Studium der Schulmusik und Französisch unterrichtet sie beide Fächer an einem saarländischen Gymnasium. Sie bevorzugt mittelalterliche Musik und Folkmusik und ist auch Mitglied der Folkgruppe „Saytenvaeg“. Simon Schöpp, das jüngste Ensemble-Mitglied, ist durch seine Eltern früh mit Musik in Berührung gekommen. Seit einigen Jahren spielt er Klavier und Gitarre, singt im Brittener Chor „Chorios“ mit und ist nun Mitglied bei „I Briganti“.

Katrin Engel-Bianco wurde in eine Musikerfamilie hineingeboren. Sie spielt Geige und verschiedene Holzblasinstrumente. Neben ihrem Beruf als Bürofachkraft gibt sie Geigenstunden für Groß und Klein an einer Musikschule.

Auch dem Italiener Giuseppe Bianco liegt die Musik im Blut. Der Restaurantfachmann lebt seit einiger Zeit im Saarland. Früh erlernte er das Klavierspiel und entdeckte in einem Trommel-Workshop seine Begeisterung für die Percussionsinstrumente.

Der Eintritt zu diesem Konzert kostet acht Euro. Vorverkaufsstellen sind: Postagentur und Shell-Station Hewer in Nunkirchen und die Bücherhütte Wadern. Weitere Infos: Telefon (0 68 74) 3 01.

www.kulturamtor.de



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Nunkirchen

Rossini in neuem Gewand

Am Sonntag, 1. März, singen der Oratorienchor der Stadt Wadern und Mitglieder der Kantorei St. Peter und Paul Losheim mit Solisten in der Pfarrkirche Herz Jesu Nunkirchen die „Petite Messe solennelle“ von Rossini. Die Aufführung im Rahmen von „Konzerte in der kleinen Residenz Wadern“ beginnt um 18 Uhr.Mehr
Nunkirchen

120 Jahre durch Musik vereint

Beim Kommers zum 120-jährigen Bestehen des Männergesangvereins Eintracht Nunkirchen wurden auch mehrere Chormitglieder für aktive Sängerjahre und Verdienste um den Chorgesang geehrt. Außerdem erhielten Sänger die Ehrenmitgliedschaft des Vereins.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Merzig-Wadern
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen




Anzeige