Sie sind hier: HomeSaarlandLokalimportSBSaarbrücken aktuell

Start am Freitag, 12. April, in Schafbrücke und Bischmisheim





Saarbrücken
ZKE sammelt nun auch Altkleider
Start am Freitag, 12. April, in Schafbrücke und Bischmisheim

red,  05. April 2013, 00:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Saarbrückens Umweltdezernent Kajo Breuer (l.) und Judith Pirrot vom ZKE mit einer der blauen Papiertonnen, die jetzt als Kombi-Tonnen dienen. Foto: Martin Rolshausen Foto: Martin Rolshausen
Die blaue Papiertonne des Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetriebes (ZKE) der Stadt wird künftig als Kombi-Tonne auch für Altkleider genutzt. Am Freitag, 12. April, wird der ZKE erstmals Altkleider aus den blauen Tonnen in Schafbrücke und Bischmisheim abholen.


 
Wenn die Müllmänner des Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetriebes (ZKE) am Donnerstag, 11. April, die blauen Papiertonnen in Schafbrücke und Bischmisheim geleert haben, dann werden diese Tonnen zu Kombi-Tonnen. Das heißt: Die Bürger können gleich am Donnerstagabend Altkleider in die Tonnen füllen, und der ZKE holt diese Altkleider schon am folgenden Freitag, 12. April, ab. Das kündigt die Stadt an.

Künftig will der ZKE alle acht Wochen – jeweils einen Tag nach dem üblichen Abholtermin für Papier – die Altkleider einsammeln, die von den Bürgern in ihren Kombi-Tonnen deponiert wurden.

Der ZKE erweitert damit in zwei Stadtteilen sein Serviceangebot, Wertstoffe kostenfrei und bequem zu entsorgen. Zudem will der ZKE durch eine flächendeckende Sammlung weitere Erlöse zur Stabilisierung des Saarbrücker Gebührenhaushaltes erwirtschaften. Durch eine regelmäßige und flächendeckende Altkleidersammlung will der ZKE außerdem dem „Wildwuchs“ kommerzieller Sammlungen Einhalt gebieten.

ZKE-Bereichsleiter Klaus Faßbender kündigt an: „In den nächsten Tagen werden die Hauseigentümer und -verwalter in Schafbrücke und Bischmisheim ein Schreiben von uns erhalten, in dem wir die neue Möglichkeit, Altkleider über die Papiertonne zu sammeln, vorstellen.“ Außer Kleidung kann man in der Tonne beispielsweise auch Bettwäsche, Schuhe, Decken, Mützen, Hüte und Strickwaren entsorgen. Hauseigentümer, die noch keine kostenlose blaue Papiertonne haben, können sie schriftlich beim ZKE bestellen. Wichtig ist, dass die Nutzer der Kombi-Tonne Papier und Altkleider nicht mischen, sondern zum Abholtermin für Papier nur Papier und zum Termin für Altkleider nur Altkleider in die Tonnen füllen. An die neuen Termine für die Altkleidersammlung können sich die Bürger auch per E-Mail erinnern lassen. Den kostenfreien Service gibt es im Internet.

Die CDU-Stadtratsfraktion begrüßt „den Pilotversuch des ZKE“ mit der Kombi-Tonne in Schafbrücke und Bischmisheim. Gleichzeitig fordert die CDU-Fraktion die Stadtverwaltung auf, dafür zu sorgen, dass durch die Altkleidersammlung des ZKE nicht die „wichtigen Organisationen und Verbände“ benachteiligt werden, „die bereits seit Jahren für soziale bzw. karitative Zwecke Altkleider einsammeln“. Außerdem regt die CDU die Stadt dazu an, härter „gegen illegal aufgestellte Altkleider-Container“ vorzugehen.

zke-sb.de



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



LESE-EMPFEHLUNGEN
Saarbrücken

Strafanzeige gegen Entsorger ZKE

Die Firma Paulus geht strafrechtlich gegen den Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetrieb (ZKE) vor. Sie erhebt den Vorwurf der Untreue hinsichtlich der Altglas-Entsorgung.Mehr
Saarbrücken

Die alten Flaschen bringt bald der ZKE weg

Saarbrückens alte Flaschen – vorausgesetzt sie sind mit dem grünen Punkt gekennzeichnet – sammelt ab 2014 der ZKE in neuen Containern und bringt sie dann auch weg. Das beschert der Stadt zwei neue Arbeitsplätze und mehr Sauberkeit – so hofft der ZKE.Mehr
Saarbrücken

Bürger müssen Herbstlaub entfernen

Straßen und Bürgersteige müssen frei von Laub sein. Darauf weist der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) hin.Mehr


Anzeige

Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige