ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarpfalz-KreisSt. IngbertStadtteil St. Ingbert

Polizei und Baubetriebshof meldeten gestern keine Hiobsbotschaften





St. Ingbert
Der Winter hat die Region im Griff
Polizei und Baubetriebshof meldeten gestern keine Hiobsbotschaften

Yvonne Handschuher,Manfred Schetting (beide SZ),  11. Januar 2017, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Die zwei Schneeschipper, Mama Janette Dobrovodska und der zweijährige Daniel, waren gestern in der Schnapphahner Dell fleißig (Foto links). Dieses Räumfahrzeug war gestern in der Blieskasteler Innenstadt im Einsatz (Foto rechts). Fotos: Becker & Bredel (1)/Cornelia Jung (1)
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Facebook-Nutzer Christoph Leiner postete gestern dieses Foto von der St. Ingberter Fußgängerzone. Foto: Christoph Leiner Foto: Christoph Leiner
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Facebook-Nutzerin Kirsten Kunz postete gestern dieses Bild aus ihrem verschneiten Garten. Foto: Kirsten Kunz

Foto: Kirsten Kunz
Bis zu 70 Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes waren gestern in St. Ingbert im Einsatz und sorgten für schneefreie Straßen und Gehwege. Die Polizei meldete bis mittags nur zwei leichte Verkehrsunfälle.

Des einen Freud, des anderen Leid. Während vor allem die Kinder gestern großen Spaß an den Schneemengen hatten und begeistert Schnee schippten, Schlitten fuhren und Schneemänner bauten, waren es die Polizei und die städtischen Betriebshöfe, die den Überblick behalten mussten und mitunter alle Hände voll zu tun hatten. Bis zur Mittagszeit war der erste heftigere Schneefall in diesem Winter im Stadtgebiet von St. Ingbert gestern jedoch glücklicherweise ohne schlimmere Folgen geblieben. Nach Angaben der Polizeiinspektion hatte sich in den Morgenstunden lediglich ein Verkehrsunfall ereignet, der auf den Schneefall zurückzuführen war – dieser aber mitten in der Innenstadt. Gegen 8.15 Uhr war ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug auf der schneeglatten Rickertstraße ins Rutschen gekommen. Der Wagen stieß gegen ein geparktes Fahrzeug. Es blieb aber bei einem Blechschaden, verletzt wurde niemand.

Die spürbarsten Folgen hatte der morgendlichen Schneefall an den Steigungsstrecken. In der Josefstaler Straße in Richtung Schnappach beispielsweise blieben mehrere Lkw liegen. Auch in der Dudweiler Straße kämpfte der Schwerlastverkehr mit dem schneeglatten Anstieg. Auf der Strecke Richtung Neuweiler rutschte ein Kleinlaster in den Graben. Aber hier galt ebenfalls: Es ging langsam voran, schwere Schäden waren nicht zu verzeichnen.

Auch die Polizei Blieskastel vermeldete um die Mittagszeit gestern lediglich einen Verkehrsunfall mit leichtem Sachschaden und ohne Personenschaden. Gestern Morgen gegen 7.30 Uhr ist laut Polizei in Ormesheim in der Adenauerstraße ein Fahrer mit seinem Fahrzeug witterungsbedingt von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Baustellenabsperrung gefahren.

Der Leiter des städtischen Betriebshofes in St. Ingbert, Christoph Anstadt, berichtete: „Bis jetzt hat alles gut geklappt. Um vier Uhr heute Morgen ist unser Bereitschaftsdienst ausgerückt. Im Einsatz waren sieben Streufahrzeuge, zwölf Fahrer, teilweise waren die Fahrzeuge mit Beifahrern im Einsatz, sowie die Handstreudienste.“ Dazu seien der Bereitschaftsdienst der Stadtgärtnerei und des Bauhofes gekommen. Drei kleine Ackerschlepper hätten die Bürgersteige freigeräumt. „Um sieben Uhr kam dann der Rest der Mannschaft dazu“, so Anstadt weiter. Teilweise seien bis zu 70 Leute im Einsatz gewesen, um Straßen und Bürgersteige zu räumen. Um sechs Uhr sei zudem die Müllabfuhr planmäßig ausgerückt. Teilweise seien die Fahrer, die ab vier Uhr Streufahrzeuge gefahren sind, umgestiegen. Im Laufe des Nachmittages würde dann ein Teil der Mannschaft heimgehen, um gegebenenfalls um vier Uhr wieder anfangen zu können. Anstadt: „Bis um 22 Uhr halten wir den Streudienst wenn nötig aufrecht.“ Bei Notfällen rücke das Team auch in der Nacht aus.

Den Wintereinbruch haben wir außerdem zum Anlass genommen, unsere Facebook-Freunde zu bitten, winterliche Fotos zu schicken. Eingegangen sind Aufnahmen aus Privatgärten und von öffentlichen Plätzen. Zwei der Bilder haben wir hier veröffentlicht.

facebook.com/

saarbrueckerzeitung.igb


St. Ingbert

Autofahrer flüchtet nach Parkrempler

Ein unbekanntes Fahrzeug hat am Montag beim Ein- oder Ausparken auf dem OBI-Parkplatz in St. Ingbert einen Ford Focus gerammt, der dort von 15 bis 15.30 Uhr abgestellt war.Mehr
St. Ingbert

Zug kracht gegen umgewehte Tannen

Vor allem Dutzende umgestürzte Bäume hielten in unserer Region die Polizei und etliche Feuerwehrleute in der Nacht zum Freitag auf Trab. Zum Glück blieb es in allen Fällen bei Sachschäden – auch bei einem Zugunfall bei Lautzkirchen.Mehr
St. Ingbert

Der unbekannte Schuss

Naloxon ist eine Chance für alle, die sich gerade eine Überdosis gesetzt haben. Ärzte können das Mittel heute schon Heroinsüchtigen verschreiben. Nur wissen das die wenigsten, sagt Ärztekammerpräsident Josef Mischo.Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe St. Ingbert
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps
Anzeige