ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarpfalz-KreisKirkelLimbach

Lions-Hilfe-Verein Homburg-Saar-Pfalz stellte seinen neuen Adventskalender vor





Limbach
Türchen öffnen und Gutes tun
Lions-Hilfe-Verein Homburg-Saar-Pfalz stellte seinen neuen Adventskalender vor

Von  Thorsten Wolf, 
30. November 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Sebastian Kohl, Hartmut Selbach und Reinhard Werner (hinten, von links) präsentierten mit Schülerinnen und Schülern der früheren Gitarren-AG der Grundschule Limbach den „Homburger Adventskalender“ der Lions-Hilfe Homburg-Saar-Pfalz. Foto: Thorsten Wolf

Foto: Thorsten Wolf
Dank des Adventskalenders des Lions-Hilfe-Vereins Homburg-Saar-Pfalz wurde an der Grundschule in Limbach eine Gitarren-AG geschaffen. Deshalb diente die Schule auch als Kulisse für die Vorstellung des neuen Homburger Adventskalenders, der ab sofort erhältlich ist.

Der erste Advent ist schon vorbei, morgen beginnt mit dem ersten Dezember die Zeit der Adventskalender. Und damit die Vorfreude aufs Fest auch in diesem Jahr wieder zu den schönsten Freuden in den kommenden Wochen gehört, hat der Lions-Hilfe-Verein Homburg-Saar-Pfalz auch in diesem Jahr wieder seinen „Homburger Adventskalender“ aufgelegt. Für fünf Euro Kaufpreis winken dann dem Glücklichen Sachpreise und Warengutscheine im Gesamtwert von 7000 Euro, dessen Losnummer im ersten Kästchen des Adventskalenders zu einem der ausgelobten Preise gehört, die sich hinter den Türchen verbergen.

In der vergangenen Woche stellten Hartmut Selbach, Schatzmeister des Vereins Lions-Hilfe Homburg-Saar-Pfalz, und Reinhard Werner, Leiter der Grundschule in Limbach, dort den neuen Kalender vor. Doch warum an der Limbacher Grundschule? Hartmut Selbach: „Wir nutzen die Vorstellung des Kalenders auch immer dazu, Projekte zu präsentieren, die von Lions-Hilfe Homburg-Saar-Pfalz unterstützt werden oder unterstützt wurden. Im vergangenen Jahr haben wir unseren Kalender bei den Psychosozialen Projekten Saarpfalz vorgestellt. Wir wollen so den Menschen auch vor Augen führen, was mit ihrem Geld passiert.“

An der Limbacher Schule war es eine Gitarren-AG, die mit Mitteln des Vereins co-finanziert wurde. Konkret wurde die Arbeit von Sebastian Kohl mitgetragen, der ein Praktikum „Kreative Praxis“, ausgerichtet von der Staatskanzlei in Saarbrücken, in Limbach absolviert hatte. „Fünf Jahre war ich an dieser Schule, angefangen haben wir mit einer Gitarren-Gruppe, am Ende waren es drei, zwischenzeitlich sogar vier“, erzählte Kohl am Rande der Kalender-Präsentation. Das Projekt endete zum vergangenen Schuljahr.

Um solche und andere Aktionen zu finanzieren, dazu dient auch der jährliche Adventskalender der Lions-Hilfe Homburg-Saar-Pfalz. In diesem Jahr sind es 2100 Exemplare, die in zahlreichen Homburger Geschäften erworben werden können – darunter auch bei der Schlossberg-Apotheke, die ebenfalls die Gewinnübergabe regelt: Dort werden die Preise an die glücklichen Kalenderbesitzer mit den richtigen Losnummer ausgegeben.

Unterstützt wurde der Lions-Hilfe-Verein beim Adventskalender 2016 von 60 Unternehmen, Betrieben und Geschäften in Homburg, St. Ingbert, Kirkel, Neunkirchen und Waldmohr. Was mit den erwarteten 10 000 Euro Reinerlös aus dem Verkauf des Kalenders geschieht, dass steht in Grundzügen schon fest. „Natürlich werden wir wieder die Rumänienhilfe unterstützen“, erläuterte Selbach. „Aber auch das Saarpfalz-Gymnasium mit seinem Georgien-Projekt oder ein Verein in Illingen, der in Rumänien vor Ort Waisenkinder hilft, werden wird wir unterstützen.“ Aber auch akute Aktionen, so wenn Menschen durch ein Unglück in ihrer Existenz bedroht seien, kämen in den Genuss von Spendenmitteln der Löwen. In diesem Zusammenhang wies Selbach darauf hin, dass für solche Spenden eben der gemeinnützige Lions-Hilfe-Verein Homburg-Saar-Pfalz verantwortlich sei, „der Lions-Club selbst ist unsere gesellschaftliche Vereinigung.“

Zum Thema:

Auf einen Blick Noch bis zum 23. Dezember (oder solange der Vorrat reicht) können die „Homburger Adventskalender“ der Lions-Hilfe Homburg-Saar-Pfalz in zahlreichen Homburger Geschäften zum Preis von fünf Euro erworben werden. Wer eine richtige Losnummer hinter dem ersten Türchen hat, der kann seinen Gewinn bei der Schlossberg-Apotheke einlösen. Alle Kalender nehmen zusätzlich an der Verlosung des Hauptpreises, einer Uhr im Wert von 1000 Euro, teil. Die Losnummer dafür findet sich hinter Türchen 24. thw



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Limbach

Alte Schule erfährt Aufmerksamkeit

14 Vereine und Verbände nutzen derzeit die Alte Schule in Limbach. Das Gebäude muss saniert werden. In der ehemaligen Grundschule ist auch die Kleiderkammer für Flüchtlinge untergebracht.Mehr
Limbach

Engagierte Eltern sorgen für Sicherheit

Seit Sommer 2015 klappt's endlich auch in Limbach: Engagierte Eltern betätigen sich als Verkehrshelfer an der Grundschule und sorgen für größtmögliche Schulweg-Sicherheit. Und an der Gemeinschaftsschule gibt's Schülerlotsen.Mehr
hm-HM-LionsAdventskalender_1681

Adventskalender mit Gewinnchance

Homburg/Limbach. Bereits zum dritten Mal hat der Lions-Club Homburg-Saar-Pfalz eine Weihnachtsaktion für den guten Zweck organisiert. Auch in diesem Jahr ist es dem Club - erstmals in Zusammenarbeit mit dem Zonta-Club Saarpfalz - gelungen, mit großzügiger Hilfe zahlreicher Sponsoren einen Adventskalender zu erstellenMehr


Anzeige


ANZEIGE
TIPP





Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Homburg
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen







Anzeige