ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarpfalz-KreisStadt HomburgOrtsteil Homburg

12.000 Euro Strafe für Holocaust-Leugnerin





Homburg/Saarbrücken
12.000 Euro Strafe für Holocaust-Leugnerin
01. Dezember 2016, 16:38 Uhr
Das Urteil gegen eine Heilpraktikerin aus Kirkel wegen Volksverhetzung ist rechtskräftig. Die 54-jährige Frau müsse eine Strafe über insgesamt 12 000 Euro zahlen, wie gestern der SR meldete. Dazu habe sie das Amtsgericht Homburg verurteilt. Die Frau war in Berufung gegangen. Vor dem Landgericht Saarbrücken zog sie gestern aber ihre Berufung zurück. Die Heilpraktikerin hatte in einem Newsletter Dokumente weiter empfohlen, in denen der Holocaust geleugnet wird. red


Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Homburg

Strafe für Schwimmlehrerin

Im Januar ist ein viereinhalbjähriger Junge im Homburger Kombibad tödlich verunglückt. Dies passierte damals im Rahmen des Schwimmkurses eines privaten Anbieters. Die Lehrerin ist mittlerweile wegen fahrlässiger Tötung schuldig gesprochen worden, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Sie wurde deswegen verwarnt.Mehr


Anzeige


ANZEIGE
TIPP





Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Homburg
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen







Anzeige