ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarpfalz-KreisStadt HomburgOrtsteil Homburg

Eine besondere Attraktion für die Kinder ist die große Krippe im Speyrer Dom - Auch der Kaisersaal mit seinen berühmten Fresken wird geöffnet





Saarpfalz-Kreis
Besinnlich und musikalisch: Advent und Weihnachten im Dom zu Speyer
Eine besondere Attraktion für die Kinder ist die große Krippe im Speyrer Dom - Auch der Kaisersaal mit seinen berühmten Fresken wird geöffnet

red,  29. November 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Die Krippe im Dom.Foto: Landry

Foto: Landry
Ob mit dem Anzünden einer Kerze und einem persönlichen Gebet, in der gemeinsamen Gottesdienstfeier oder in einem der Konzerte der Dommusik - der Speyerer Dom bietet viele Möglichkeiten, sich auf Weihnachten und das Erinnern an die Geburt Christi einzustimmen.

Die Katholiken im Saarpfalz-Kreis können sich besonders feierlich an ihrem Bischofssitz im Speyerer Dom auf die Weihnachtszeit einstimmen. Der Aufbau der Krippenlandschaft, die sich im südlichen Seitenschiff befindet, lässt sich etwa vierzehn Tage vor dem Heiligen Abend beobachten. Kurz vor Weihnachten bevölkern schon mal einige Tiere die Szenerie. Engel und Menschen halten aber erst am 24. Dezember Einzug. Ab diesem Zeitpunkt ist die Krippe zum persönlichen Gebet und zur Besichtigung bis zum 2. Februar, Mariä Lichtmess, zu sehen. An den Adventssonntagen wird jeweils um 10 Uhr im Dom die Messe gefeiert. Alle Gottesdienste der Advents- und Weihnachtszeit werden musikalisch in besonderer Weise gestaltet. Neben den regulären Werktagsmessen findet zu Mariä Empfängnis am 8. Dezember zusätzlich um 18 Uhr eine Kapitelsvesper mit anschließendem Kapitelsamt um 18.30 Uhr statt. In beiden Gottesdiensten singt die Schola gregoriana. An Heiligabend hält Bischof Wiesemann um 22 Uhr eine Vigilfeier . Die Christmette beginnt um 23 Uhr. Das Vokalensemble der Dommusik singt die Missa in F von Charles Wood sowie Liedsätze von Praetorius, Melchiori und Fischbach.Am Ersten Weihnachtstag feiert Bischof Wiesemann um 10 Uhr ein Pontifikalamt, das musikalisch von Mädchenchor, Domsingknaben, Domchor, Capella Spirensis und den Dombläsern gestaltet wird.Das Pontifikalamt am Zweiten Weihnachtstag, der dem Gedenken an den Patron des Doms Erzmärtyrer Stephanus gewidmet ist, wird um 10 Uhr von Weihbischof Otto Georgens zelebriert. Es musizieren die Schola gregoriana und die Dombläser.

Der Kaisersaal und die Aussichtsplattform, die während der Wintermonate normalerweise geschlossen sind, werden am 24. Dezember zwischen 10 und 16 Uhr sowie am 6. Januar zwischen 12 und 16 Uhr ausnahmsweise für Besucher geöffnet. Die Fresken im Kaisersaal erinnern an den Besuch des Heiligen Bernhard von Clairvaux in Speyer am Weihnachtsfest des Jahres 1146.




Homburg

Wunderbarer Urlaub zu Hause

Man kann auf der Kilometerachse reisen, aber auch auf der Zeitachse. Das heißt, man braucht nicht weit wegzufahren, aber man kann die Zeit zurückdrehen. Zum Beispiel bei der Entdeckertour auf ... Mehr
Homburg

Ein Schnitt im Winter lässt die Bäume im Frühling besser wachsen

Im Winter haben Obstbäume keine Blätter, deshalb ist eine gute Übersicht gegeben und die Bäume können besser geschnitten werden. Zudem befindet sich der Obstbaum in einer winterlichen Ruhephase. ... Mehr
Homburg

Startschuss für die Energiespar-Kampagne

Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten bei energetischer Gebäudesanierung heißt die erste Veranstaltung der Roadshow Energieeffizienz. Sie findet am Montag, 7. November, um 10 Uhr, in der ... Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER


Homburg-App:

Termine, Müll-Memo, Ihre Tipps und Hinweise an die Stadtverwaltung uvm.



App der Stadt Homburg/Saar in Zusammenarbeit mit SZ Digital Service > Mehr Infos


Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Homburg
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen





Anzeige