ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarpfalz-KreisStadt HomburgOrtsteil Homburg

Viel Musik am Auftakt-Wochenende des Homburger Nikolausmarktes





Homburg
Stimmungsvoll auch ohne Schnee
Viel Musik am Auftakt-Wochenende des Homburger Nikolausmarktes

Von  Thorsten Wolf, 
28. November 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Am Samstagabend herrschte rund um den großen Weihnachtsbaum auf dem Homburger Marktplatz beim Nikolausmarkt ordentlich Betrieb, die Homburger Kulturgesellschaft zeigte sich als Veranstalter sehr zufrieden mit dem Auftaktwochenende. Foto: Thorsten Wolf

Foto: Thorsten Wolf
Der Homburger Nikolausmarkt soll erstmal so bestehen bleiben, wie er ist. Das sagte Achim Müller von der Kulturgesellschaft. Er zeigte sich mit dem Zuspruch zum Auftakt sehr zufrieden. Genutzt wurde auch der verkaufsoffene Sonntag.

 

Das erste Wochenende liegt hinter der 43. Auflage des Homburger Nikolausmarktes – ein Wochenende, dem eigentlich nur der Schnee gefehlt hatte, um sich das Prädikat „perfekt“ zu sichern. Nach der stimmungsvollen Eröffnung am Freitagabend (wir berichteten) standen der Samstag und der Sonntag ganz im Zeichen der Vorweihnacht und des Genießens mit allen Sinnen, auch und vor allem mit den Ohren. Denn die Homburger Kulturgesellschaft hatte schon für die ersten drei Tage einiges an Bühnenprogramm aufgeboten: Am Freitag und zur Eröffnung gab's den Chor der fünften Klassen des Johanneums und einen Auftritt der Band „Rockx`n“, am Samstag legten „Navitus“ am Nachmittag und „Celebrate Music 4u“ am Abend nach. Am Sonntag gehörte die Bühne dann dem Blasorchester Jägersburg und dem Musik-Duo „Stood In“.

Zusätzlich sorgte ein verkaufsoffener Sonntag dafür, dass es auf dem Nikolausmarkt, aber auch in der gesamten Innenstadt, richtig lebendig zuging.

Achim Müller von der Kulturgesellschaft zeigte sich dementsprechend zufrieden mit dem Auftakt des Homburger Nikolausmarktes. „Das Wetter spielt uns in die Karten. Natürlich könnte es noch zwei oder drei Grad kälter werden, das würde den Glühweinumsatz noch ein bisschen steigern“, lachte Müller. „Aber wir sind mit dem Zuspruch wirklich sehr zufrieden.“

Gefragt, wie man gerade den richtigen Mix in Sachen Bühnenprogramm hinkriege, ließ Müller sich ein bisschen in die Karten blicken. „Natürlich kommen die Menschen wegen des tollen Ambientes hier her. Das bedeutet aber nicht, dass die Gäste nun stundenlang Weihnachtsmusik hören wollen. Das Musikprogramm muss massenkompatibel sein, wir wollen hier keinen Heavymetal, aber auch keinen Jazz haben.“

Was das tatsächlich in Tönen bedeutete, das bewiesen „Celebrate Music 4u“ am Samstagabend mit ihrem Auftritt. Von „Driving Home for Christmas“ von Chris Rea über John Denvers „Country Roads“ bis hin zu „Winterwonderland“ servierte die Band gut hörbare Klassiker mit einer ordentlichen Portion Vorweihnacht. Wer mochte, der konnte sich vor der Bühne Konzertatmosphäre gönnen, andere genossen die Musik als akustische Hintergrundkulisse beim Gang über den Nikolausmarkt.

So gesehen war schon rund um den Auftakt im besten Sinne alles beim Alten bei der 43. Auflage des Homburger Nikolausmarktes. Also kein Bedarf an Innovation beim Treiben auf dem historischen Marktplatz? Achim Müller: „Natürlich kann und muss man immer wieder an der einen oder anderen Stellschraube drehen und mögliche Fehler abstellen. Aber der Homburger Nikolausmarkt hat halt einen definierten Rahmen – und der soll auch erstmal so bestehen bleiben.“


Homburg

Kein Schnee von gestern

Im Rahmen der „Homburger Lesezeit“ lesen Ursula Ochs-Steinfeld und ihr Ehemann Albrecht Ochs am Samstag, 11. Mehr
Homburg

Schnee an Silvester auf dem Schlossberg

„Wir sind seit halb sieben im Dienst und hatten bisher nur zwei Einsätze“, erklärte gegen halb zwei Uhr in der Silvesternacht die Polizeiinspektion Homburg. Mehr
Homburg

Eislaufbahn lockte viele Gäste

So langsam geht es in Sachen Weihnachten auf die Zielgerade, gestern stand ein hoffentlich besinnlicher dritter Advent auf dem Kalender. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER


Homburg-App:

Termine, Müll-Memo, Ihre Tipps und Hinweise an die Stadtverwaltung uvm.



App der Stadt Homburg/Saar in Zusammenarbeit mit SZ Digital Service > Mehr Infos


Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Homburg
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen




Anzeige