ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarpfalz-KreisStadt HomburgOrtsteil Homburg

Bis zum 12. Dezember braucht die Homburger Kulturgesellschaft die Vorschläge





Homburg
Theater: Noch ganz schnell abstimmen
Bis zum 12. Dezember braucht die Homburger Kulturgesellschaft die Vorschläge

Von  Christine Maack, 
01. Dezember 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Jürgen von der Lippe ist auch mit einer Komödie dabei. Foto: dpa

Foto: dpa
Ran an die Wahlzettel: Noch eine gute Woche lang können die Homburger darüber bestimmen, welche Theaterstücke im Saalbau gezeigt werden. Unter 27 Vorschlägen kann man sieben Stücke auswählen, von Krimi bis Drama.

Klagen über den neuen Spielplan gehört bei jedem Theaterpublikum zum alljährlichen Ritual: Mal ist das Angebot zu leicht, mal zu schwer, mal zu komödiantisch, mal zu düster. In Homburg ist es Brauch, das Publikum selbst abstimmen zu lassen, was schon deshalb möglich ist, weil die Gastspiele eingekauft werden. Da kann man, so die Überlegung der Kulturgesellschaft, wenigstens das einkaufen, was die Leute auch sehen wollen.

In diesem Jahr bleibt nur noch eine gute Woche Zeit, um abzustimmen, darauf weist der Kulturbeigeordnete der Stadt, Raimund Konrad, hin. Bis zum 12. Dezember müssen die Vorschläge beim Kulturamt eingegangen sein. Sieben Stücke kann man aus einer Liste von 27 Vorschlägen ankreuzen. Wie immer sind die Themen breit gefächert. Es werden zwei Kriminalstücke zur Auswahl unterbreitet: „Acht Frauen“ und „Arsen und Spitzenhäubchen“. Gefolgt von fünf Klassikern, darunter Kleists „Käthchen“ und sein „Prinz von Homburg“ oder Brechts „Guter Mensch von Sezuan“.

Die Dramen, die natürlich auch Klassiker sind, sind mit 16 Vorschlägen bestens vertreten, die Palette reicht von der „Wanderhure“ bis zu „Hamlet“. Am Ende stehen vier Komödien zur Auswahl, eine mit Jürgen von der Lippe. Man kann sich den Auswahlzettel im Rathaus abholen und ankreuzen, man kann ihn auch im Internet herunterladen und an die Stadt schicken.

www.homburg.de/index.php

/kultur-und-freizeit/termine

/theater/waehlen-sie-mit



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Homburg

Johanneum macht die Bühne zur Nervenheilanstalt

„Einer flog über das Kuckucksnest“ ist ein absoluter Kultfilm. Es gibt ihn auch als Bühnenfassung, und mit der feiert das Theater-Seminar des Homburger Johanneums am heutigen Freitag Premiere. Mit dabei sind auch hier McMurphy und Miss Rachet.Mehr
Homburg

Von den Träumen und Ängsten philippinischer Kinder

Im Johanneum wird dieser Tage die Preda-Theatergruppe auf die Bühne treten und etwas aufführen, dass auf den Philippinen Wirklichkeit ist: das Leid vieler Kinder dort. Doch die Schauspieler wollen auch Mut machen.Mehr
Homburg

Magnolien zum Zehnjährigen

Zehn Jahre ist es her, da wurde das Homburger Amateurtheater gegründet. Seitdem haben die Mitglieder jede Menge Bühnenerfahrung gesammelt. Den Anfang machte einst das „Gespenst von Canterville“.Mehr


Anzeige


ANZEIGE
TIPP





Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Homburg
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen







Anzeige