ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarpfalz-KreisStadt HomburgOrtsteil Homburg

Vermehrte Diebstähle von Fahrrädern machen der Polizei Sorge





Homburg
Vermehrte Diebstähle von Fahrrädern machen der Polizei Sorge
19. Oktober 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Der Polizei zufolge nehmen die Fahrraddiebstähle zu. Es werden einfache Fahrräder genauso häufig gestohlen wie hochwertige Modelle. Foto: Friso Gentsch/dpa

Foto: Friso Gentsch/dpa

Der Polizei in Homburg verzeichnet in den vergangenen Tagen und Wochen eine Zunahme bei den Fahrraddiebstählen. In Beeden wurden im Unteren Brunnenweg zwei hochwertige Mountain-Bikes der Marke „Scott“, die gesichert waren, gestohlen. Wie die Polizei mitteilte, nutzten die Diebe den Urlaub der Besitzer zur Tat. Zuletzt wurden Räder in Erbach, Kirkel, Limbach, Homburg-Mitte und Schwarzenbach gestohlen (wir berichteten). In unserer Region dürften nach bisherigen Schätzungen weit über 100 Räder pro Jahr gestohlen werden, bundesweit sind es über 500 000 Räder. Bevorzugte Orte für die Täter sind nach Polizeiangaben oft große Abstellplätze an Bahnhöfen, Bädern oder Sport- und Freizeitstätten. Ein gestohlenes Rad wiederzufinden, passiert eher selten: Denn nur jeder zehnte Fahrraddiebstahl kann aufgeklärt werden. Die Ermittlungs- und Fahndungsarbeit der Polizei ist aufwendig – und nicht immer von Erfolg gekrönt. Häufig auch deshalb, weil die Besitzer von sichergestellten Fahrrädern nicht ausfindig gemacht werden können. Der Grund dafür ist meist, dass die Geschädigten der Polizei keine individuellen Daten zum entwendeten Fahrrad nennen können. Die Polizei gibt über ihren Online-Beratungsdienst „polizei-beratung.de“ einige wichtige Tipps zum Schutz vor Fahrraddieben. Rad und Rahmen des Fahrrads stets an einem festen Gegenstand anschließen. Geeignet sind ausschließlich besonders massive Stahlketten, Bügel- oder Panzerkabelschlösser. Fahrradpass sorgfältig ausfüllen und verwahren. Das Fahrrad durch die Polizei codieren lassen, und gut sichtbar den Aufkleber „Finger weg – Mein Rad ist codiert!“ anbringen.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Homburg

Dieben das Leben so schwer wie möglich machen

Polizeiinspektion Homburg startet Aktion „Fest der Liebe, Fest der Diebe“ am kommenden Freitag.Mehr
Homburg

Bei Wind und Wetter an der Straße

An der Ringstraße und der Cappelallee sorgen die Schülerlotsen frühmorgens dafür, dass die Grundschüler sicher über die Straße kommen. Als Dankeschön für die ehrenamtlichen Lotsen gab es von OB Rüdiger Schneidewind Freikarten für das Kombibad Koi.Mehr


Anzeige


ANZEIGE
TIPP





Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Homburg
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen







Anzeige