ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarpfalz-KreisStadt HomburgBruchhof-Sanddorf

Eintägiger Weihnachtsmarkt auf dem Bruchhofer Dorfplatz zog viele Besucher an





Bruchhof- Sanddorf
Gestecke, Glühwein und Geschenke
Eintägiger Weihnachtsmarkt auf dem Bruchhofer Dorfplatz zog viele Besucher an

Von  Jörg Jacobi, 
30. November 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Zahlreiche Kinder kamen mit ihren Eltern zum Weihnachtsmarkt auf den Dorfplatz. Foto: Jörg Jacobi

Foto: Jörg Jacobi
Mit einem ökumenischen Gottesdienst wurde am Samstag auf dem Bruchhofer Dorfplatz der diesjährige Weihnachtsmarkt eröffnet. Örtliche Vereine und Verbände boten Leckereien und Dekorationen für die Advents- und Weihnachtszeit.

Bereits zum 15. Mal versprühte der Weihnachtsmarkt auf dem Bruchhofer Dorfplatz den Hauch von vorweihnachtlichem Flair. Die örtlichen Vereine und Verbände hatten sich am Samstag wieder sehr bemüht, um den vielen Gästen ein schönes Ambiente zur Adventszeit zu bescheren. Um den großen Weihnachtsbaum versammelten sich Kinder, Eltern, Großeltern und Gäste aus nah und fern, um beim ökumenischen Gottesdienst, der zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes gehalten wurde, dabei zu sein. An den Ständen gab es viel zu schauen und zu bestaunen. Für das Leibliche Wohl war bestens gesorgt.

Der Schäferhundeverein, die Parteien CDU und SPD ließen mit Schmankerl wie Waffeln, Flammkuchen, Pizzen, Punsch und Glühwein niemand hungrig oder durstig nach Hause gehen. Der Duft von frisch gebackenen Zimtwaffeln stieg in die Nasen der Besucher, erinnernd an Großmutters Zeiten, die diese mit dem Waffeleisen am Kohleofen auf Vorrat zur Weihnacht backte. Die ökumenischen Frauen präsentierten in ihrer Bastelwerkstatt Gestecke, Basteleien, Schmuck und Arbeiten aus Leder. Erlesene Weine und syrische Spezialitäten gab es am Stand des Ehepaares Scherr. Auch gesponnen wurde auf dem Weihnachtsmarkt. Der Pfälzerwald-Verein, die Kolpingfamilie und Toni Schmitt zeigten neben ihrem Kulturstand auch allerlei hübsche aus Wolle gefertigten Geschenkideen. Süßes und Hochprozentiges gab es am Büdchen des Imkervereins Homburg.

„Zeitenwechsel – Seitenwechsel“, eine Dorfchronik von Gerhard Schnorrenberger, zeigten Vergangenheit und Gegenwart von Bruchhof-Sanddorf am Infostand. Beim Förderverein der Grundschule gab es für die Kleinen Kinderpunsch, leckere Sandwiches oder aus Holz gebastelte Weihnachtskerzen. Auch Literatur für Erwachsene und Kinder, wie „Die große Welt der kleinen Strolche“, von Autorin Karin Müller-Gottfreund, wurde angeboten. Die Feuerwehr Homburg-Mitte kümmerte sich während des Festes um die Logistik. Zum musikalischen Gelingen des Weihnachtsmarktes trugen die Rusty Teensspoons und die Singstrolche von Sing'n'Swing bei. Der Tennisclub TC 77 bot passend zur Vorweihnachtszeit frische Mistelzweige an.

Jörg Dejon, der mit seiner Familie aus Kirrberg nach Bruchhof gekommen war, konnte da nicht widerstehen. Dejon sagte: „Wir sind jedes Jahr hier, meine siebenjährige Tochter Katherina singt bei den Singstrolchen mit, und dies wollen sich natürlich ihre Omas und Opas auf keinen Fall entgehen lassen.“ Christina Weyers, die Chorleiterin des Kinder und Jugendchores Bruchhof, sorgt mit den Kindern gemeinsam stets für ein abwechslungsreiches, instrumentales und stimmiges Musikprogramm. Für die kleine fünf Monate junge Tochter Emilia war dieser Weihnachtsmarkt in Bruchhof eine Premiere. Mutter Frauke Dejon mit Emilia auf dem Arm: „Dies hier ist ein familiärer Weihnachtsmarkt der sehr schön und kinderfreundlich ist, da wird man nicht von Menschenmassen erdrückt. Die Vereine zeigen ihre Vielfältigkeit und das nur für einen Tag, Kompliment“.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Bruchhof-Sanddorf

Die Kinder durften den riesigen Tannenbaum schmücken

Die Musik durfte natürlich auch nicht fehlen: Der Weihnachtsmarkt in Bruchhof-Sanddorf sorgte auf dem Dorfplatz für Adventsstimmung pur. Es gab kulinarische Köstlichkeiten. Das Angebot der Vereine reichte von Gebäck über Gestecke bis zu Schmuck und Basteleien.Mehr
Bruchhof-Sanddorf

In diesem Jahr gab's Umtrunk statt Fassanstich

Der Erlös dient zur Finanzierung des neuen Rasenplatzes des Sportvereins: Beim Dorffest in Bruchhof-Sanddorf warb Pfarrerin Scheidhauer mit dem Förderkreis Umbau Christuskirche aber auch für Kirchenstuhl-Patenschaften.Mehr
Bruchhof-Sanddorf

Mit Liebe zum Detail

Mit einem Weihnachtsmarkt sind die Menschen in Bruchhof-Sanddorf am Wochenende in die Adventszeit gestartet – mit allem, was dazu gehört. Auch der Nikolaus hat bereits seinen Weg hierher gefunden.Mehr


Anzeige


ANZEIGE
TIPP





Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Homburg
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen







Anzeige