REGION WÄHLEN: Saarbrücken | Sulzbachtal | Völklingen | Köllertal | Neunkirchen | Homburg | St. Ingbert | St. Wendel | Saarlouis | Dillingen | Merzig-Wadern | Zweibrücken

Anmelden   |   Sie befinden sich hier: Startseite - Saarland - Homburg
Saarbrücker Zeitung - Digitalabo testen - 4 Wochen für 4 Euro

Lokalausgabe Homburg

Anzeige

"Das Herz hat seinen besonderen Reiz"


Homburg. In seiner Ansprache anlässlich der Verleihung würdigte Minister Stephan Toscani das wissenschaftliche und berufliche Engagement des Ausgezeichneten, der sich durch sein erfolgreiches Wirken große Verdienste um die Forschung und Wissenschaft im Saarland erworben hat (Veröffentlicht am 30.06.2012)


hm-herzseminar1_5441-pm-he_

Für Professor Michael Böhm birgt das Herz nur wenig Geheimnisse. Er kennt alle Irrungen und Wirrungen des Organs. Foto: UKS/Lehmann

Foto:

Foto 1 / 1
. Homburg. In seiner Ansprache anlässlich der Verleihung würdigte Minister Stephan Toscani das wissenschaftliche und berufliche Engagement des Ausgezeichneten, der sich durch sein erfolgreiches Wirken große Verdienste um die Forschung und Wissenschaft im Saarland erworben hat. Das wissenschaftliche Arbeitsgebiet von Professor Böhm umfasst die Herzinsuffizienz bis hin zur interventionellen Kardiologie. Die große Zahl von mehr als 350 Publikationen und fast 400 Übersichtsarbeiten zeigen seine außergewöhnliche Aktivität im wissenschaftlichen Bereich auf nationaler und internationaler Ebene. SZ-Redakteurin Christine Maack sprach mit Professor Böhm über seine Auszeichnung.

Was bedeutet Ihnen die Auszeichnung?

Böhm: Ich habe mich darüber sehr gefreut, besonders weil der Vorschlag auf Aktivitäten in der Versorgung von Patienten, wissenschaftlichen Arbeiten und ehrenamtlichen Tätigkeiten beruht. Es ist für mich eine besondere Freude, dass das Bemühen im Saarland wertgeschätzt wird. In diesem Sinne hat mich die Auszeichnung besonders bewegt.

Sie gelten, auch aufgrund Ihrer Publikationen, als unbestrittener Fachmann in der internationalen Kardiologie. Wollten Sie schon immer auf diesem Gebiet arbeiten?

Böhm: Nein, das Herz ist mit quasi zugefallen. Ich kam als Student eigentlich eher aus der Richtung Biochemie und Pharmakologie, aber alle Forschungsthemen, die mir wichtig erschienen, hatten stets mit dem Herzen zu tun. Und so bin ich dabei geblieben. Das Herz ist für mich bis heute das interessanteste und lebendigste Organ des Körpers.

Tatsächlich?

Böhm: Na ja, ich will dabei nichts gegen das Gehirn gesagt haben. Oder etwa gegen die Leber. Auch hier ist eine gute Funktion unbestritten von Vorteil.

Sie sind auch als Hochschullehrer bei den Studenten sehr geschätzt. Was geben Sie ihnen mit auf den Weg?

Böhm: Die elementare Voraussetzung für gute Forschung und gute Medizin muss die Begeisterung an der Arbeit sein. Nur mit Freude und Spaß kann man auch Erfolge erzielen, sonst wird das nichts. Die medizinische Forschung ist für mich nach wie vor das faszinierendste Gebiet, dem man sich widmen kann. Es ist breit gefächert, es ist unglaublich interessant, es bietet den Studenten alle Möglichkeiten der Entfaltung.

Sie kamen vor zwölf Jahren nach Homburg und sind noch immer hier, trotz einiger Möglichkeiten des Weggangs. Was hält Sie im Saarland?

Böhm: Ich habe hier ein intaktes Arbeitsfeld, eine gute Gruppe aus Ärzten und Forschern gebildet, es macht Spaß, die jungen Leute auszubilden. Außerdem hat mir das Saarland das Vertrauen entgegengebracht, diese Klinik zu leiten. Das war wichtig, um eine gute Arbeitsgruppe aufzubauen. Es entspricht nicht meiner Vorstellung von Loyalität, diese Erfolge, die ich auch meiner Homburger Gruppe zu verdanken habe, an einem anderen Ort für mich persönlich auszunutzen.

Zur Person

Michael Böhm studierte in Hannover Humanmedizin. Nach einem Studienaufenthalt an der Tufts University in Boston promovierte er 1984. Anschließend war er als wissenschaftlicher Assistent am Universitäts-Krankenhaus Eppendorf in Hamburg und in München, Klinikum Großhadern, tätig. Nach seiner Anerkennung als Arzt für Innere Medizin und Habilitation 1993 wurden ihm als Heisenberg-Stipendiat mehrere Forschungsaufenthalte im Ausland ermöglicht, bevor er auf eine C3-Professur für Innere Medizin und Kardiologie an die Universität Köln berufen wurde. Nach der Anerkennung für spezielle internistische Intensivmedizin erhielt er den Ruf auf die C4-Professur für Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie/Angiologie an die Universität des Saarlandes in Homburg. Im Oktober 2000 wurde er zum Direktor der Klinik für Innere Medizin III in Homburg berufen. red

Anzeige


Anzeige

Heute bei Saarland-Deals

Steigern Sie Ihr Wohlbefinden mit einer Zehnerkarte für alle Fitnesskurse im Fitness Loft in Saarbrücken

Wir bieten für jeden die passenden Fittnesskurse: Fitness Loft ist in Saarbrücken die Adresse für Fitness, Gesundheit und Entspannung. Unsere Mitglieder erwartet ein individuelles Training und der beste Service.



Mehr Deals bei www.saarland-deals.de

Anzeigen




Neueste Kommentare:


Suchen im SZ-Angebot  



Saarbrücker Zeitung Die Saarbrücker Zeitung ist die führende Tageszeitung im Saarland mit elf Lokalausgaben. Die SZ ist heute ein modernes Multimediahaus mit Tageszeitung, iPad-Ausgabe und erfolgreichen Web-Auftritten.
Pfälzische Merkur Der Pfälzische Merkur, gegründet 1713, erscheint in der Westpfalz und im Saar- pfalz-Kreis. Er ist eine der ältesten Tageszeitungen Deutschlands. Herausgeber: Zweibrücker Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH.
Trierischer Volksfreund Die Tageszeitung Trierischer Volks- freund erscheint in Trier, Eifel, Hunsrück und an der Mosel. Ergänzt wird das Printangebot durch Apps, das Online-Angebot, Dienstleistungen in Logistik, Kommunikation und Werbung.
Lausitzer Rundschau Die Lausitzer Rundschau ist das führende Medienhaus der Lausitz, dessen Medien der Marktplatz sind für Meinungen und Informationen in der Region. Herausgeber: LR Medienverlag und Druckerei GmbH.
bigFM Saarland bigFM Saarland ist der innovative Sender in der Region für eine junge Hörerschaft. Verrückte Aktionen, regionales Programm und Interaktivität mit den Hörern lassen bigFM im Saarland von Jahr zu Jahr erfolgreicher werden.
euroscript International S.A. euroscript, führender Lösungsanbieter im Bereich Content-Lifecycle-Management, bietet Kunden weltweit umfassende Lösungen zur Konzeption, Entwicklung und Unterstützung von Content-Management-Prozessen.
TeleMedia - Telefonbuchverlag / RTV GmbH TeleMedia, der Telefonbuchverlag der Saarbrücker Zeitung, gibt seit mitt- lerweile 15 Jahren in den Verbreitungs- gebieten Saarland, Westpfalz, Mosel-Eifel-Hunsrück und Brandenburg über 50 Telefonbücher heraus.
Saarriva Als größter regionaler Briefdienstleister beliefert saarriva mehr als 700.000 Haushalte in der Region Saar-Mosel. Die Kooperation mit Partnern ermöglicht den nationalen und internationalen Brief- und Paketversand.
RPV Logistik Neben der Logistik der SZ erstreckt sich die Tätigkeit der RPV Logistik auf die Dienstleistungen eines modernen Druckzentrums, Versand- und Objekt- steuerung für SZ-eigene und fremde Verlagsobjekte.
CircIT GmbH Die circ IT ist ein auf IT-Dienstleistungen für Medien spezialisiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf und bedient die Bereiche Media, Online, ERP, Infrastruktur, Desktop Services sowie Professional Services.
Die Berliner Medien Service GmbH (BMS) ist eine Tochterfirma der Saarbrücker Zeitung und besteht aus dem Berliner Büro und dem News-Pool. Das Berliner Büro versorgt zahlreiche Regionalzeitungen in Deutschland und Luxemburg mit hochwertiger Parlamentsberichterstattung aus Berlin. Der News-Pool bietet den angeschlossenen Zeitungen Texte, Fotos und Info-Grafiken zu den Themen Auto, Reisen, Computer, Hochschule, Jugend, Haus und Garten, Medizin oder Fitness.
Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH, kurz SWV genannt, ist mit 15 Wochenspiegel-Titeln im Saarland vertreten.Der SVW gehört mehrheitlich zur SZ-Gruppe. Woche für Woche erhalten alle saarländischen Haushalte fei Haus wichtige Informationen aus ihrem regionalen Wochenspiegel.