ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarLorLuxRheinland-Pfalz

Oberbürgermeister Kurt Pirmann: „Nur Krach und Streit“ bei Veranstaltungen des MSC Schiffweiler





Zweibrücken
Zweibrücker Rathauschef erteilt Saar-Motorsportlern Absage
Oberbürgermeister Kurt Pirmann: „Nur Krach und Streit“ bei Veranstaltungen des MSC Schiffweiler

Von  Eric Kolling, 
15. Februar 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Kurt Pirmann
Ein Motorsport-Event auf Zweibrücker Gemarkung? Das wird es unter Oberbürgermeister Kurt Pirmann nicht geben. So etwas sei für das Ansehen der Stadt nicht aufwertend und bringe keine zusätzliche Übernachtungen.
Fast 20 Jahre ist es her, dass auf dem Zweibrücker Flugplatz Motorsportler bei Rennveranstaltungen ihre Runden drehten. Am kommenden Samstag wird es wieder so weit sein, wenn der MSC Schiffweiler dort ein Testfahrt-Event organisiert. Der Flughafen ist allerdings nur zweite Wahl: Ursprünglich wollten die Macher des MSC Schiffweiler am kommenden Samstag im benachbarten Industriegebiet „Im Wallerscheid“ fahren – auf Zweibrücker Gemarkung. Im Dezember habe man bei der Stadt angefragt, wie man das auch bei der Stadt Neunkirchen und der Mitausrichtung der Saar-Ost-Rallye mache.

Der Zweibrücker Ordnungsamtsleiter Klaus Stefaniak sei zunächst auch sehr hilfsbereit gewesen, erklärt der Orga-Leiter des Vereins, Marc Ludwig. Dann aber habe die Stadt eine Absage erteilt. Darauf angesprochen stellt Zweibrückens Oberbürgermeister Kurt Pirmann (SPD) klar: Unter ihm sind Veranstaltungen, wie jetzt vom MSC Schiffweiler geplant, unerwünscht. Man habe sich über den Verein erkundigt. Wenn der Events ausrichte, gebe es „nur Krach und Streit“. Im Saarland würden solche Veranstaltungen gar nicht mehr genehmigt. „Wir werden den Verein nicht in Zweibrücken fahren lassen, wenn er daheim nicht mehr fahren darf.“ Stattdessen habe man auf die Triwo verwiesen, die auf dem Flughafen ein geeignetes Gelände besitzt. Er glaube nicht, dass „Schiffweiler Leute hier in den Hotels übernachten“ und damit deren Auslastung verbessert werde.

Wo Pirmann Kritisches über den MSC gehört hat, ist unklar. Jörg Aumann (SPD), Bürgermeister und Ordnungsamtsdezernent der Stadt Neunkirchen, Start- und Zielpunkt der Saar-Ost-Rallye, ist nach eigener Aussage nichts Kritisches über den Verein bekannt. Heinz Müller, Vorsitzender des MC Saar Ost, der mit dem MSC Schiffweiler seit zehn Jahren die Rallye organisiert, bezeichnet den MSC als verlässlichen Partner“. Am 11. Juni finde die 21. Auflage der Saar-Ost-Rallye statt, von versagter Genehmigung keine Rede. MSC-Schiffweiler-Orgachef Mark Ludwig stuft Pirmanns Schilderungen als „fraglich“ ein. In Neunkirchen würden sogar Premiumwanderwege für solche Veranstaltungen gesperrt. Und jährlich aufs Neue erhalte er schriftliche Bestätigungen von Jagdpächtern und Bauern. Er fragt: „Warum wohl, wenn es soviel Ärger geben soll?“


Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Losheim am See

Für gerechtere Lastenverteilung

Bürgermeister Christ plädiert dafür, die gesetzlichen Möglichkeiten so zu ändern, dass nicht nur Kurgemeinden, sondern auch Tourismuskommunen wie Losheim Tourismusabgaben erheben können. Die derzeitige Gesetzeslage sei nicht mehr zeitgemäß.Mehr
Trier

Marx-Statue sorgt in Trier für Wirbel

Zu groß, zu sozialistisch, zu prominent platziert: Triers Kommunalpolitiker äußern sich kritisch zur Karl-Marx-Statue, die China der Stadt schenken will. Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) will den Stadtrat über die Annahme des Geschenks abstimmen lassen - und reist am 31. Oktober zum chinesischen Botschafter nach Berlin.Mehr

„Ich staune über die Prioritäten“

Seit einem Jahr ist der Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) im Amt. Mit SZ-Redakteurin Ute Klockner sprach der Sozialdemokrat über Europa, die Zukunft der Großregion, Probleme mit der Bahn sowie fehlende Unterstützung durch die saarländische Landesregierung. Besonders sauer stößt ihm die Abwanderung der ADAC-Rallye ins Saarland auf.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige