Sie sind hier: HomeReiseReiserecht
Reiserecht
Notlandung kann Reisepreis mindern
Frankfurt/Main:

Turbulente Notlandung rechtfertigt Reisepreisminderung

Der Urlaub ist vorbei, man sitzt im Flugzeug, doch dann gibt es Turbulenzen und die Maschine muss umkehren. Eine Notlandung kann einen Anspruch auf Minderung des Reisepreises rechtfertigen - und das sogar über eine Verspätungsentschädigung hinaus.Mehr
Alternative Beförderung
Königs Wusterhausen:

Verspäteten Flug nicht angetreten: Ausgleichszahlung möglich

Wenn der Flieger nicht pünktlich startet, kostet es den Fluggästen oft Zeit und Nerven. Verspätet sich ein Flug erheblich, haben Passagiere auch dann Anspruch auf eine Entschädigung, wenn sie den verspäteten Flug gar nicht mehr antreten.Mehr
Kollission mit Treppenfahrzeug
Frankfurt/Main:

Schaden durch Treppenfahrzeug kein außergewöhnlicher Umstand

Das Treppenfahrzeug rammt ein Flugzeug. Durch den Schaden verschiebt sich der Flug um Stunden. Muss die Airline dann eine Ausgleichszahlung leisten? Das Gericht sagt: Ja.Mehr
GDL hat neue Streiks angekündigt
Berlin:

Bahnstreik angekündigt - Was Fahrgäste wissen sollten

Bei der Bahn stehen neue Streiks an. An den Bahnhöfen werden bald also wieder genervte Fahrgäste stehen. Sie sollten ihre Rechte und Möglichkeiten kennen:Mehr
Verspätete Ankunft
Luxemburg:

Flugverspätung: Öffnen der Flugzeugtüren gilt als Ankunft

Fluggäste, die zu spät am Zielflughafen ankommen, können von der Airline oft eine Entschädigung verlangen. Der Europäische Gerichtshof klärte die Frage, was dabei als tatsächliche Ankunftszeit anzusehen ist.Mehr
Lange Schlangen am Flughafen Stuttgart
Hamburg:

Warnstreiks an Flughäfen - Airlines nicht verantwortlich

Passagiere an drei großen deutschen Flughäfen brauchen Geduld: In Stuttgart, Hamburg und Hannover hat das Sicherheitspersonal die Arbeit niedergelegt. Fluggäste können die Schuld dafür aber nicht der Airline zuschieben.Mehr
Airline haftet bei Verspätung
Rüsselsheim:

Airline-Codesharing: Ausführendes Unternehmen muss zahlen

Nach langem Warten am Flughafen verspätet in der Heimat ankommen. Ein ärgerlicher Weg, den Urlaub zu beenden. Ein Trost: Airlines können sich künftig bei Ausgleichsansprüchen nicht mehr einfach rausreden. Das ausführende Unternehmen haftet.Mehr
Wenn der Flieger ausfällt
Stuttgart:

So kommen Fluggäste zur Entschädigung

Fluggäste haben bei großen Verspätungen einen Anspruch auf eine Entschädigung. Viele Passagiere wissen davon aber nichts. Und mitunter werden sie von den Airlines bewusst im Dunkeln gelassen.Mehr
Amtsgericht Rostock
Rostock:

Reederei haftet nicht bei Sturz im Dunkeln

Kommt es zu einem Unfall auf einem Kreuzfahrtschiff, haftet nicht immer die Reederei. In einem vor dem Amtsgericht Rostock verhandelten Fall wog das Fehlverhalten des Gastes schwerer als die fehlende Beleuchtung.Mehr
Kein Widerrufsrecht bei Reiseverträgen
Idstein:

Bei Pauschalreisen gibt es kein Widerrufsrecht

Urlauber können die Buchung einer Pauschalreise nicht widerrufen. Auch wenn sie den Rücktritt von der Reise gegenüber dem Veranstalter als «Widerruf» bezeichnen, müssen sie die gesamten Stornokosten bezahlen.Mehr
Seite :
1
|
2
|
3
|
4
(4 Seiten)





ANZEIGE
Beilagen




Anzeige