Sie sind hier: HomeRechtFreizeit, Auto & Wellness
Freizeit, Auto & Wellness
Justiz Gericht Prozess Gerechtigkeit Urteil
München:

Ein Stück Knochen im Fleisch oder ein Kern im Kirschkuchen? Au weh!

Auch in modernen Zeiten kann Essen richtig gefährlich werden. Unsere Nahrungsmittel müssen zwar meistens nicht mehr gejagt oder gesammelt werden. Aber manchmal finden sich darin Reste aus der Natur. Und wenn das wehtut, dann wird es ein Fall für die Justiz.Mehr
Prozess Gericht
Köln:

Fiskus hält die Hand auf beim eBay-Verkauf von Sammelstücken

Schlechte Nachrichten für die Sammler von Uhren, Fotoapparaten, Büchern oder anderen schönen Dingen: Wer regelmäßig Sammelstücke an-und verkauft kann vom Finanzamt als gewerblicher Händler eingestuft werden. Und dann werden Steuern fällig.Mehr
TÜV-Plakette
Karlsruhe:

Schrottauto mit ganz neuem TÜV: Käufer kann Kaufvertrag kippen

Wer ein gebrauchtes Auto beim Händler kauft, will auf Nummer Sicher gehen. Deshalb kann er ein nicht verkehrssicheres Fahrzeug unter Umständen sofort wieder zurückgeben. Eventuell sogar ohne dem Händler die Chance auf Nachbesserung geben zu müssen.Mehr
Ein Tachometer
Hamm:

Autobahn-Drängler: Kurze Zeit ohne Abstand reicht für Bußgeld

Schlechte Zeiten für Drängler auf der Autobahn. Das Oberlandesgericht Hamm hat jetzt klargestellt: Beim Sicherheitsstabstand hört der Spaß auf. Wer ihn nicht einhält, der muss bezahlen.Mehr
Einkaufswagen Lebensmittel Supermarkt
München:

Einkaufswagen rollt gegen Auto: Wer muss für den Schaden zahlen?

Alltäglicher Fall auf dem Supermarkt-Parkplatz: Ein Autofahrer lädt leere Kisten vom Kofferraum in einen Einkaufswagen. Das Gefährt macht sich selbstständig und knallt gegen ein anders Auto. Das wird teuer. Aber wer zahlt?Mehr
Rettungsdienst Notfall Krankenwagen Notruf
Oldenburg:

Kart-Bahn: Wehender Schal wird beinahe zum tödlichen Werkzeug

Das ist die Freiheit. Mit dem wehenden Schal auf einem Motorrad oder im offenen Auto sitzen und das Leben genießen. Aber Vorsicht. Einer Frau wurde ihr Baumwollschal auf einer Kart-Bahn fast zum tödlichen Verhängnis.Mehr
Pendler
München:

Auto bremst ohne Grund: Anderer Wagen fährt auf – Und wer zahlt?

Bei einem Auffahr-Unfall gilt zwar grundsätzlich: Wer drauf fährt, der ist schuld. Aber es gibt Ausnahmen. Wenn der Vordermann ohne Grund gebremst hat, dann haftet er demnach mit 30 Prozent.Mehr
«Bandidos»-Rocker
Leipzig:

Gericht: Keine Waffenscheine für die Führungsetage der „Bandidos“

Mitglieder von Rockergruppen haben kein Recht auf einen Waffenschein. Das Risiko von missbräuchlicher Nutzung der Schusswaffen in Konfliktlagen sei zu groß, urteilen Behörden und Gerichte im Fall der „Bandidos“.Mehr
Geld
München:

Heckscheibe im Cabriodach kaputt: Wann muss die Teilkasko zahlen?

Die Kunststoffscheibe im Heck eines Cabrios ist zwar grundsätzlich von der Glasbruchversicherung der Teilkasko umfasst. Für Schäden durch Verschleiß muss die Versicherung aber nicht gerade stehen. Deshalb sollte man im Einzelfall ganz genau hinsehen.Mehr
Prozess Gericht Urteil
Oldenburg:

Discobesucher verübt im Suff schwere Straftat: Muss der Gastwirt haften?

Bei vielen Gewalttaten ist Alkohol im Spiel. Erst wird sich in der Disco Mut angetrunken und dann draußen zugeschlagen. Jetzt verklagte deshalb ein Vergewaltiger einen Gastwirt. Er wollte, dass der Wirt sich an dem Schmerzensgeld für das Tatopfer beteiligen muss.Mehr
Seite :
1
|
2
|
3
|
4
|
....
|
13
|
14
|
15
(15 Seiten)



Neu für Vereine SaarZeitung | Termin melden | Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige