Sie sind hier: HomePolitikDie Woche


Die Woche
Situation in Aleppo
Genf:

Vorsichtige Hoffnung auf Syrien-Waffenruhe

Neue Hoffnung für Syrien? Nach Gesprächen in Genf betonen die Außenminister Moskaus und Washingtons die Notwendigkeit einer Waffenruhe. Etliche Einzelheiten bleiben aber offen. In diplomatischen Kreisen hieß es, trotz der langen Gespräche sei «lediglich ein kleiner gemeinsamer Nenner bestätigt worden». Mehr
«Burkini»-Debatte
Paris:

Französisches Gericht kippt Burkini-Verbot

Seit Wochen gibt es in Frankreich eigentlich nur eine Frage: Sind Burkinis eine Gefahr für die öffentliche Ordnung? Auch wenn das oberste Verwaltungsgericht nun einen Riegel vorschiebt - die teils schrille Debatte um die Badeanzüge dürfte nicht vorbei sein. Mehr
Fahnen
Warschau:

Polen fordert von Berlin Kompromisse

Polens Außenminister wirft Deutschland vor, in der Außenpolitik vielfach zu egoistisch zu agieren. Zugleich spricht sich Minister Waszczykowski gegen einen festen Verteilungsschlüssel für Flüchtlinge in Europa aus. Heute reist Kanzlerin Merkel nach Warschau. Mehr
Offensive in Syrien
Istanbul:

Rückzug: Syrische Kurden weichen Druck der Türkei

Die türkische Bodenoffensive in Syrien zeigt Wirkung. Die Kurden müssen weichen, auch weil sie von ihrem Verbündeten USA gewarnt worden waren. Ankara will seinen Militäreinsatz aber fortsetzen. Mehr
Helfer in Amatrice
Rom:

Zahl der Erdbeben-Toten steigt

Die Zahl der Toten nach dem Erdbeben in Italien ist über Nacht weiter gestiegen. Der Zivilschutz geht in einer vorläufigen Bilanz mittlerweile von 247 Toten aus. Wie viele Menschen noch verschüttet sind, ist unklar. Tausende sind obdachlos, nachdem ihre Häuser eingestürzt sind. Mehr
Suche nach Überlebenden
Rom:

Schweres Erdbeben in Mittelitalien mit vielen Opfern

Völlig zerstörte Häuser, von Staub und Dreck übersäte Straßen. Ein heftiges Erdbeben der Stärke 6,2 hat Mittelitalien erschüttert. Dutzende Menschen kamen ums Leben - darunter viele Kinder. Mehr
Zugang gesperrt
Wolfsburg:

Einigung im VW-Zuliefererstreit

Das hat die Autoindustrie noch nicht erlebt. VW und zwei Zulieferer liefern sich tagelang eine Machtprobe, die Produktion ruht teilweise, Tausende Arbeiter müssen in Kurzarbeit. Nun ist der Streit vorbei. Worum es ging, bleibt offen, ebenso wie die Einigung aussieht. Mehr
Hollande, Renzi und Merkel
Ventotene:

Merkel, Renzi und Hollande: Es geht um die Zukunft Europas

Ernste Gesichter, große Aufgaben. Merkel, Hollande und Renzi treffen sich symbolträchtig auf einem Flugzeugträger im Mittelmeer und betonen: Wir halten in schwierigen Zeiten zusammen. Die Botschaft: Europa schafft das. Mehr
Krankenwagen
Istanbul:

Blutiger Terror erschüttert die Türkei erneut

Der Anschlag von Gaziantep ist nach Angaben von Staatspräsident Erdogan von einem Kind zwischen 12 und 14 Jahren verübt worden. Es habe sich um ein Selbstmordattentat gehandelt, sagt Erdogan nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu. Die Zahl der Todesopfer sei auf 51 gestiegen. Mehr
Messung
Mannheim:

Kampf gegen «Autoposer» wird verschärft

Bewohner von Innenstädten kennen es: Tiefergelegte, PS-starke Autos fahren röhrend und mit lauten Fehlzündungen immer wieder um die Häuserblocks - ohne konkretes Ziel, außer dem, möglichst viel Lärm zu machen. "Autoposen" heißt das Phänomen der Überflussgesellschaft. In Mannheim geht die Polizei jetzt dagegen vor. Mehr als 30 Autos wurden aus dem Verkehr gezogen. Mehr
Fertigungslinie Golf VII
Wolfsburg:

Druck durch Lieferstopp steigt bei VW

Der Versorgungsstopp zweier wichtiger Zulieferer sorgt bei VW mitten in der Abgas-Krise für die nächste Großbaustelle. Die Fertigung des VW Golf im Wolfsburger Stammwerk steht nun mindestens eine Woche still. Mehr
Zerstörung
Berlin/Moskau:

Lage in Aleppo immer dramatischer

Die Lage in der syrischen Metropole Aleppo wird immer dramatischer. Um zu helfen, müsse es Feuerpausen von mindestens 48 Stunden geben, sagt das Deutsche Rote Kreuz. Unklar ist, ob es dazu kommt. Mehr
Gefängnis Aleppo
Damaskus:

Schwere Folter und 18 000 Tote in Syriens Gefängnissen

Die Gefängnisse des syrischen Regimes sind schon seit Jahrzehnten berüchtigt. Ein neuer Bericht der Menschenrechtsorganisation Amnesty International zeigt, wie grausam in den Haftanstalten der Regierung gefoltert wird. Zehntausende sind spurlos verschwunden. Mehr
Thomas de Maizière
Berlin:

De Maizière: Türkei-Bericht nur Teilbewertung

Bundesinnenminister Thomas de Maizière sagt zum kritischen Regierungsbericht zur Türkei: «Da ist nichts zu bereuen.» Ankara sieht das ganz anders. Die Entfremdung beider Länder geht weiter. Mehr
Türkische Flagge
Berlin:

Bund: Viele ausgereiste Islamisten sind türkischstämmig

Die Türkei reagiert empört auf die Einstufung des Landes als «zentrale Aktionsplattform» für Islamisten, die aus einem vertraulichen BND-Papier durchgesickert war. Derweil wird in den durch angebliche Putschisten überfüllten türkischen Gefängnissen Platz geschaffen. 38 000 andere Häftlinge werden freigelassen. Mehr
Merkel und Erdogan
Berlin:

Berlin nennt Türkei «zentrale Aktionsplattform» für Islamisten

Das dürfte Präsident Erdogan gar nicht gefallen: Die Bundesregierung wirft der türkischen Regierung in einer vertraulichen Einschätzung eine Unterstützung von Islamisten und Terroristen vor. Droht ein neuer Tiefpunkt im Verhältnis zu Ankara? Mehr
Donald Trump
Youngstown:

Trump: «Hillary Clinton will Amerikas Angela Merkel werden»

Noch ein Aufreger des republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten Trump: An der deutschen Flüchtlingspolitik lässt er kein gutes Haar, seine Konkurrentin Clinton vergleicht er mit Kanzlerin Merkel. Wie reagiert Berlin? Mehr
Immobilienpreise München
Köln:

Deutsche können sich wieder größere Mietwohnungen leisten

Für Menschen in Berlin, Hamburg oder München dürfte es ein schwacher Trost sein: In weiten Teilen Deutschlands können sich Mieter größere Wohnungen leisten als noch vor einigen Jahren. In einigen Großstädten sind die Kosten dennoch dramatisch gestiegen. Mehr
Verfassungsschutzpräsident Maaßen
Berlin:

Maaßen: Islamisten werben Mitstreiter unter Flüchtlingen

Radikale Islamisten tummeln sich rund um Asylunterkünfte, um Flüchtlingen ihre Ideologie einzuflüstern. Verfassungsschützer haben Hunderte Anwerbeversuche gezählt. Bei der Überwachung der Islamisten-Szene stoßen sie auf Probleme. SPD-Chef Gabriel ruft unterdessen zum Konsens bei der inneren Sicherheit auf. Mehr
Afd-Chefin Petry
Berlin:

Konvent in Kassel: AfD will Streitigkeiten beilegen

Die AfD-Vorsitzende Petry hat in ihrer Partei viele Gegner. Formieren sich diese beim Konvent heute in Kassel gegen sie? Petry scheint vorbeugen zu wollen und gibt Fehler zu. Mehr
Absperrung
Bangkok:

Wer hat die Bomben in Thailand gezündet?

Nach einer Serie von tödlichen Anschlägen in Thailand laufen die Ermittlungsarbeiten auf Hochtouren. Wer hat die Bomben in den Touristenorten gezündet? Und was bedeutet das für Urlauber? Mehr
Spurensicherung
Bangkok:

Bombenserie erschüttert Thailand

Terror im Urlaubsparadies Thailand: Die Sprengsätze detonieren am Geburtstag von Königin Sirikit. Ziel der koordinierten Anschläge sind Touristenhochburgen. Vier Menschen sterben, unter den 35 Verletzten sind nach Polizeiangaben Ausländer aus vier Staaten. Wer steckt dahinter? Mehr
Thomas de Maiziere
Berlin:

Kritik aus Union an de Maizières Sicherheitspaket

Als Reaktion auf die jüngsten Terroranschläge plant Bundesinnenminister Thomas de Maizière schärfere Sicherheitsgesetze und will härter gegen ausländische Straftäter vorgehen. CDU-Politiker von Stetten gehen die geplanten Sicherheitsmaßnahmen nicht weit genug. Er sieht eine Blockadehaltung der SPD und nennt dies beschämend. Als Kritiker am Regierungskurs ist er kein unbeschriebenes Blatt. Mehr
Pk de Maiziere
Berlin:

De Maizière will härteres Vorgehen gegen Terror-Gefährder

Ständig wird im Namen der Terrorbekämpfung an Gesetzen geschraubt. Nach den jüngsten Anschlägen legt Innenminister de Maizière nun ein dickes Sicherheitspaket vor. Aber was hat ein Duldungsstatus mit Terror zu tun? Und was sagt der Koalitionspartner zu all dem? Mehr
Massenveranstaltung
Istanbul:

Erdogan mobilisiert die Massen

Nach dem Putschversuch sucht der türkische Präsident Erdogan den Schulterschluss mit der Opposition. Vor Millionen in Istanbul spricht er von der Todesstrafe und kritisiert Deutschland. Dort aber wächst die Skepsis. Mehr
Rio 2016 - Schießen

Engleder verpasst knapp die erste deutsche Medaille

Um eine Winzigkeit verpasst Barbara Engleder die erste deutsche Medaille. Auch andere hatten Pech: Ausgeschieden sind Tennisspielerin Annika Beck und Judoka Tobias Englmaier. Disqualifiziert wurde Schwimmer Jakob Heidtmann. Unterdessen geht der Doping-Wirrwar weiter. Mehr
Erdogan
Istanbul/Berlin:

Türkei enttäuscht über Besuch von deutschem Staatssekretär

Die Bundesregierung schickt gut drei Wochen nach dem Putschversuch einen Staatssekretär in die Türkei - als Geste der Solidarität. Doch in Ankara kommt das gar nicht gut an: Man hätte sich den Besuch von Außenminister Steinmeier gewünscht. Mehr
Donald Trump
Wilmington:

Mehrdeutige Trump-Aussage: Gewaltaufruf gegen Clinton?

Donald Trump hat schon häufig mit provokanten Aussagen für Entsetzen gesorgt - aber noch nicht so. Eine mehrdeutige Äußerung deuten viele als Gewaltaufruf gegen Hillary Clinton. Trump beteuert, er habe es nicht so gemeint. Mehr
Julia Stepanowa
Rio de Janeiro:

Olympische Spiele beginnen: Wie sauber wird Rio 2016?

Mit einer bunten Show werden die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro am Freitag offiziell eröffnet. Dann starten auch die ersten Wettkämpfe abseits des Fußballs. Und ein weiteres heikles Thema dürfte die olympische Sportwelt weiter beschäftigen: Doping. Mehr
Istanbul
Ankara:

Erdogan will «Säuberungen» ausweiten

Die EU kritisiert das harte Vorgehen Erdogans seit dem Putschversuch in der Türkei. Der Präsident lässt sich nicht beirren. Was bislang geschehen ist, ist nach seinen Worten erst «die Spitze des Eisbergs». Mehr
Erdogan und Putin
Istanbul:

Ende der Eiszeit zwischen Putin und Erdogan

Vom Westen hat sich der türkische Staatschef Erdogan für sein Durchgreifen nach dem gescheiterten Putschversuch viel Kritik anhören müssen - vom russischen Präsidenten Putin nicht. Bei einem Treffen in St. Petersburg rücken Ankara und Moskau wieder enger zusammen. Geht das Nato-Land Türkei damit auch sicherheitspolitisch neue Wege? Mehr
Thomas de Maiziere
Berlin:

Unions-Innenminister: Mehr Polizeipräsenz und Abschiebungen

Ist Deutschland in Zeiten des Terrors noch ein sicheres Land? Und wie lässt sich die innere Sicherheit erhöhen? Diese Fragen werden zunehmend zum Wahlkampfthema. Die Innenminister der Union wollen offenbar einen ganzen Forderungskatalog vorlegen. Mehr
Deutsche und türkische Fahne
Berlin:

Immer mehr Asylbewerber aus der Türkei

Angesichts wachsender Spannungen in ihrer Heimat stellen nach offensichtlich immer mehr Türken einen Asylantrag in Deutschland. Im ersten Halbjahr sei die Zahl fast schon so hoch wie 2015 insgesamt, teilte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) auf Anfrage des «Tagesspiegels» mit. Die meisten Asylbewerber kämen aus den Kurdengebieten der Türkei. Mehr
Islamunterricht
Berlin:

Die AKP in Deutschland: Angst vor der Unterwanderung

Versucht die türkische Regierungspartei AKP die CDU zu unterwandern? Nimmt Ankara Einfluss auf den Islamunterricht in Deutschland? Mit großer Sorge verfolgen deutsche Politiker die Entwicklungen in der Türkei - und nicht nur dort. Mehr
Verhaftete Soldaten
Berlin:

Spannungen zwischen EU und Türkei nehmen weiter zu

Zwischen der EU und der Türkei wachsen die Spannungen. Präsident Erdogan wirft dem Westen Solidarität mit den Putschisten vor. Menschenrechtler sind irritiert über einen türkischen Minister, der die Putschisten «wie Kanalratten krepieren» lassen möchte. Mehr
Visumfreiheit
Berlin:

Visumfreiheit für Türken: Der Ton wird rauer

Die Gräben zwischen der Türkei und der EU vertiefen zunehmend. Die massiven Inhaftierungen von Oppositionellen in Folge des Putschversuchs haben die Türkei weiter denn je von den europäischen Grundwerten entfernt. Doch gerade nun pocht Ankara auf die in Aussicht gestellte Visafreiheit - und droht mit einem Ende des Flüchtlingspakts. Mehr
Syrische Flüchtlinge in der Türkei
Berlin:

Türkei droht: Flüchlingsabkommen nur bei Visumfreiheit

Seit dem Pakt der EU mit der Türkei im März kommen deutlich weniger Flüchtlinge nach Griechenland. Doch Ankara sieht eine wichtige Bedingung des Abkommens nicht erfüllt - die versprochene Visumfreiheit für Türken. Außenminister Cavusoglu droht mit dem Ende des Rücknahme-Deals. Mehr
Erdogan-Anhängern in Köln
Köln:

Bis zu 40 000 Erdogan-Anhänger demonstrieren in Köln

Großaufgebot von Polizei, mehrere Gegendemonstration, angespannte Politiker: Bei einer Pro-Erdogan-Veranstaltung in Köln demonstrierten etwa 40 000 Menschen friedlich in der Domstadt. Zeitgleich fanden fünf Gegendemos - darunter eine rechte - statt. Zu den befürchteten Ausschreitungen kam es aber nicht. Mehr
Präsident Erdogan
Istanbul:

Erdogan will Klagen wegen Beleidigung zurückziehen

Der türkische Präsident Erdogan vermisst nach dem Putsch Solidarität aus dem Westen. Im eigenen Land geht er auf Kritiker zu und zieht seine zahlreichen Beleidigungsklagen zurück. Bis Deutschland reicht die Versöhnungsgeste allerdings nicht. Mehr
Istanbul:

Deutsch-türkische Entfremdung

Die türkische Regierung macht den in den USA lebenden Prediger Gülen für den Putschversuch verantwortlich. In Justiz, Medien und der Armee wird seither nach Verschwörern gesucht, allerorten wird «gesäubert». Die Folgen des Putschversuchs strahlen bis nach Deutschland: Am Wochenende wollen in Köln Tausende Deutschtürken für Erdogan auf die Straße gehen. Mehr
Philadelphia:

Clinton nimmt Nominierung an

Hillary Clinton hat ein Etappenziel erreicht. Nach ihrer Nominierung in Philadelphia kann erstmals eine Frau Präsidentin der Vereinigten Staaten werden. Vorher muss sie ein gespaltenes Land einen und Vertrauen zurückholen. Mehr
Berlin:

Merkel geißelt den Terror

Der «islamistische Terror» erschüttert die Kanzlerin, bringt aber ihre umstrittene Politik nicht grundsätzlich ins Wanken. Merkel kündigt Maßnahmen für mehr Sicherheit an - und bekräftigt: Die «historische Bewährungsaufgabe» der Flüchtlingskrise ist zu schaffen. Mehr
Philadelphia:

Obama wirbt für Clinton

Hochrangige Redner und klare Botschaften: Beim Parteikonvent der US-Demokraten haben unter anderem Barack Obama und Joe Biden das Wort für Hillary Clinton ergriffen. Sogar frühere Kritiker lobten sie - und brachten sich gegen Donald Trump in Stellung. Mehr
Ansbach/Berlin:

Verstärkte Sicherheitsdebatte nach Anschlägen

Nach dem Selbstmord-Anschlag von Ansbach geht es nun um die politischen Folgen. Jetzt will sich die Kanzlerin erstmals ausführlich äußern. Zugleich gibt es neue Hinweise auf einen möglichen Hintermann. Mehr
Rouen:

IS-Terroristen töten Priester in französischer Kirche

Frankreich kommt nicht zur Ruhe: Nicht mal zwei Wochen nach dem Anschlag von Nizza kommt es in einer Kirche zu einer blutigen Geiselnahme. Dabei töten zwei Täter einen Priester. Die Terrormiliz IS reklamiert die Bluttat für sich. Wie sich inzwischen herausstellt, stand einer der Angreifer in einem laufenden Ermittlungsverfahren wegen Terrorverdachts. Er trug sogar eine Fußfessel. Mehr
Ansbach/München/Berlin:

Debatte über Konsequenzen nach Anschlägen

Wir müssen wissen, wer im Land ist», sagt Horst Seehofer. Doch kann man mit mehr Sicherheitsüberprüfungen eine kriminelle Motivation von möglicherweise psychisch gestörten Flüchtlingen erkennen? Nach dem Schock über die Anschläge der vergangenen Tage wird über Konsequenzen diskutiert: Ist der Staat genug gegen solche Attacken gewappnet? Mehr
Karlsruhe:

Verdacht auf IS-Mitgliedschaft des Ansbach-Täters

Nach dem Bombenanschlag von Ansbach besteht nach Angaben der Bundesanwaltschaft der Verdacht einer Mitgliedschaft des Täters in der Terrormiliz Islamischer Staat. Die Behörde hat die Ermittlungen übernommen - unter anderem wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung. Mehr
München:

Amoklauf schockt München

Für den Innenminister waren es «Explosionen von Gewalt», die in München zum Tod von neun unschuldigen Menschen führten. Die Bluttat eines jungen Amokläufers schockt Deutschland. Eine Verbindung zum islamistischen Terrorismus sehen die Ermittler nicht. Mehr
Cleveland:

Trump ist Präsidentschaftskandidat der Republikaner

Donald Trump hat es geschafft: Er ist der Kandidat der Republikaner für die Wahl zum US-Präsidenten. Zum Ende des Parteitags macht er noch einmal klar: Das Wahlprogramm ist vor allem er selbst. Mehr
Baton Rouge:

Wieder drei US-Polizisten getötet

Wieder sind in den USA Polizisten offenbar gezielt erschossen worden - diesmal in Louisiana. Drei Polizeibeamte sind tot, drei weitere wurden verletzt. Vermutlich sind sie in einen Hinterhalt gelockt worden. Die Polizei sucht noch nach möglichen Komplizen. Mehr
Istanbul:

Nach Putschversuch: Erdogan spricht von Welle der «Säuberung»

Mindestens 265 Tote, mehr 1000 Verletzte: Der Versuch eines Putsches in der Türkei hat einen blutigen Ausgang genommen. Der Umsturz konnte abgewehrt werden. Mehr als 2800 Putschisten wurden festgenommen, über 2700 Richter abgesetzt. Der türkische Präsident spricht von «Säuberung» - Obama und Merkel mahnen rechtsstaatlichen Umgang an. Mehr
Berlin:

Berlin und Brüssel warnen Türkei vor Rückkehr zur Todesstrafe

Wendet sich die Türkei von der Demokratie ab und führt gar die Todesstrafe wieder ein? Noch sind die Folgen des niedergeschlagenen Militärputsches nicht absehbar. Doch die Signale aus der Türkei sorgen im Westen für Unmut. Mehr
Istanbul:

Türkei verhängt Ausnahmezustand

Die Türkei im Aufruhr: Erst ein Putschversuch aus den Reihen des Militärs, dann folgen «Säuberungen» mit massenhaft Festnahmen und Suspendierungen. Nun verhängt Präsident Erdogan auch noch den Ausnahmezustand im Land. Mehr
Nizza:

Terror in Nizza - Täter lenkte Lkw in Menschenmenge

Frankreich steht erneut unter Schock: Ein Lastwagen rast am Nationalfeiertag an der Côte d'Azur in eine Menschenmenge. Mindestens 84 Menschen sterben. Unter den Opfern sind möglicherweise auch Deutsche. Der französische Premierministers Manuel Valls ist überzeugt, dass der Attentäter ein organisierter Islamist war. Die Ermittlungen haben das noch nicht bestätigt. Mehr
London:

Kopfschütteln über Johnson als Londons Chefdiplomaten

Kaum hat die britische Premierministerin Theresa May ihr Amt angetreten, ernennt sie die neuen Minister in ihrem Team. Eine überraschende Personalie stößt umgehend auf Kritik: Der oft ungehobelte, lautstarke Brexit-Befürworter Boris Johnson wird Außenminister. Das politische Europa schüttelt darüber den Kopf. Mehr
Istanbul:

Axt-Angriff war islamistisch motiviert

Während der Tat soll er mehrmals «Allahu akbar» gerufen haben: In einem Regionalzug nahe Würzburg geht ein 17-Jähriger mit Axt und Messer auf Mitreisende los und verletzt mehrere schwer. In einem Video bezeichnet er sich als Kämpfer der Terrormiliz IS. Mehr
Cleveland:

Donald Trump ist nominiert

Nach monatelanger Ungläubigkeit wirkte am Ende alles unausweichlich. Cleveland schreibt Geschichte: Die US-Republikaner machen den Geschäftsmann Donald Trump zu ihrem Präsidentschaftskandidaten. Mehr
Istanbul:

Tausende feiern Scheitern des Putschversuchs

Während die Bevölkerung in der Türkei das Scheitern der Putschisten feiert, geht der Staatsapparat rigide gegen Soldaten und Richter vor. Präsident Erdogan spricht nach dem Umsturzversuch auch die Todesstrafe an. Und er greift nach seinem Erzfeind in den USA. Mehr
Berlin:

Gericht kassiert Räumung in besetztem Berliner Haus

Der Streit um ein teilbesetztes Haus hat die schwersten Krawalle seit Jahren in Berlin ausgelöst. Eine Richterin bringt den Senat nun kurz vor der Wahl in Erklärungsnot, denn sie hält die Teilräumung am 22. Juni für rechtswidrig. Die Polizei sei gegen die Nutzer in der Rigaer Straße 94 vorgerückt, obwohl der Eigentümer der Immobilie keinen Räumungstitel vorgelegt habe. Mehr
Berlin:

Regierung legt neues sicherheitspolitisches Weißbuch vor

Der Streit um Bundeswehreinsätze im Inneren läuft seit Jahren. Das Grundgesetz setzt dafür enge Grenzen. Das soll auch so bleiben. Nur die Interpretation der Verfassung wird im neuen Weißbuch der Regierung zur Sicherheitspolitik etwas erweitert. Mehr
Portsmouth:

Sanders will Hillary Clinton unterstützen

Bernie Sanders hat offiziell seine Unterstützung für seine Konkurrentin Hillary Clinton erklärt. Der Schritt war ein wichtiges Signal an die Demokratische Partei. Der 74-Jährige hatte der früheren Außenministerin Clinton in den Vorwahlen einen zähen Kampf geliefert. Mehr
Rom:

Mindestens 20 Tote bei Zugunglück in Italien

Bei einem schweren Zugunglück in Italien haben mindestens 20 Menschen ihr Leben verloren. Zuvor waren auf einer eingleisigen Strecke nördlich von Bari zwei Züge frontal aufeinander geprallt. Mehr
London:

May hat es nicht eilig mit dem Brexit

Innenministerin Theresa May warb im Brexit-Wahlkampf für den Verbleib in der EU. Jetzt wird sie Premierministerin und muss den Austritt Großbritanniens aus der Union managen. Geht das? Mehr
London:

Klarheit in London: May soll auf Cameron folgen

Lange Querelen und plötzlich die schnelle Lösung: Theresa May wird in Downing Street regieren - und zwar schon sehr bald. Mehr
Saint-Denis:

Portugal im Siegestaumel - Ronaldo feiert Triumph

Portugal ist Fußball-Europameister. Ein Tor von Eder in der Verlängerung verhilft Cristiano Ronaldo und Co. endlich zum Titel auf der großen Bühne. Dabei hatte der Superstar zuvor für den Schockmoment des Finals gegen Frankreich gesorgt. Nach einer Verletzung war Schluss. Doch Portugals Superstar leidet bis zum letzten Moment an der Seitenlinie mit. Nach dem Schlusspfiff fließen Freudentränen. Mehr
Warschau/Moskau:

Russland wirft Nato nach Gipfel Dämonisierung vor

Aufrüstung und Dialog: Das ist das Signal, das vom Nato-Gipfel in Warschau ausgehen sollte. In Moskau kommt nur die eine Seite an. Mehr
Saint-Denis:

Frankreich oder Portugal: Wer sichert sich die Fußballkrone?

Nutzt Frankreich zum dritten Mal ein Heimturnier für einen Titel? Oder krönt sich Cristiano Ronaldo nun mit Portugals Nationalteam? Frankreichs Bilanz könnte besser nicht sein. Die der Portugiesen ist verheerend. Entschieden ist deswegen aber noch lange nichts. Mehr
Dallas:

Neuer Alarm: Dallas kommt nicht zur Ruhe

Tödliche Polizeischüsse auf Schwarze, fünf ermordete Polizisten - die vergangenen Tage waren aufwühlende für die USA. Präsident Obama versucht, seine Landsleute zu beruhigen. Ein neuer Sicherheitsalarm in Dallas unterstreicht, wie schwierig das ist. Mehr
Dallas:

Sorge vor Eskalation nach den Morden von Dallas

Die Polizei erforscht mit Hochdruck das Motiv des Polizistenmörders von Dallas. Derweil marschieren in zahlreichen US-Städten wieder Tausende gegen Polizeigewalt. Präsident Obama ruft die Amerikaner zur Einheit auf - und wirbt erneut für schärfere Waffengesetze. Mehr
Dallas:

Dallas: Heckenschützen erschießen fünf Polizisten

Sie wollten eine Demonstration gegen Polizeigewalt in der US-Großstadt Dallas schützen - dabei wurden mindestens fünf Polizisten getötet. Das Motiv: Vermutlich Hass auf Weiße. Unklar ist bislang, um wie viele Täter es sich handelt. Mehr
Marseille:

Deutschland im EM-Halbfinale an Frankreich gescheitert

Weltmeister Deutschland hat den Einzug in das Finale der Fußball-Europameisterschaft verpasst. Im Halbfinale setzte sich Gastgeber Frankreich gegen die DFB-Auswahl mit 2:0 (1:0) durch und trifft nun im Endspiel auf Portugal. Mehr
Berlin/Köln:

Koalition einigt sich auf Verschärfung des Sexualstrafrechts

Bisher reichte ein «Nein» nicht aus. Opfer von sexueller Gewalt mussten sich physisch massiv gegen den Täter wehren, damit ein Gericht eine Vergewaltigung als solche einstufte. Ein strengeres Sexualstrafrecht soll das nun ändern. Mehr
Berlin:

Gauland glaubt nicht an AfD-Spaltung auf Bundesebene

Im Stuttgarter Landtag hat sich die AfD-Fraktion selbst zerlegt - nach nur wenigen Wochen im Parlament. Auch in anderen Landesverbänden rumort es. Sind die Rechtspopulisten also schon bald Geschichte? Daran glauben weder die AfD noch Parteivize Alexander Gauland. Außer in Stuttgart gebe es solche Probleme nicht. Mehr
London:

Cameron-Nachfolge: May ist Favoritin nach erster Abstimmung

Wer wird Nachfolger des britischen Premiers David Cameron? Kurz nach dem Brexit-Votum hatte der seinen Rücktritt angekündigt. Als erste machen sich die Konservativen auf, eine neue Führung zu wählen. Mehr
London:

Ukip-Chef Farage verlässt das Brexit-Schiff

Es ist der zweite Schock nach dem Brexit-Votum. Erst wirft Boris Johnson das Handtuch, jetzt stiehlt sich Ukip-Parteichef Nigel Farage aus der Verantwortung. Auch die Konservativen und die Labour-Partei drücken Personalfragen. Mehr
Saint-Denis:

Frankreich ist Deutschlands Gegner im Halbfinale

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft trifft im Halbfinale der Europameisterschaft in Frankreich auf den Gastgeber. Im Viertelfinale besiegte die Équipe tricolore am Sonntagabend in Saint-Denis den bisher so starken Außenseiter Island sicher mit 5:2 Mehr
Bordeaux:

Deutschland nach Sieg gegen Italien im EM-Halbfinale

Nach dem Sieg im Elfmeterkrimi über Italien will sich die DFB-Auswahl im EM-Halbfinale nicht aufhalten lassen. Allerdings hat Bundestrainer Löw massive Verletzungssorgen. Für Stürmer Gomez ist die EM beendet. Schweinsteiger und Khedira sind für das Halbfinale sehr fraglich. Mehr
Dhaka:

28 Tote nach Geiselnahme

Bei einer Geiselnahme in der Hauptstadt von Bangladesch sind 20 Geiseln, zwei Polizisten und sechs Geiselnehmer getötet worden. In der Nacht hatten sieben Bewaffnete das bei Ausländern beliebte Restaurant «Holey Artisan Bakery» angegriffen und sich dort verschanzt. Mehr




Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige