Sie sind hier: HomePolitikSZ-Artikel aus der Druckausgabe

Berlin ist jetzt auch die Hauptstadt des Verbrechens





Berlin/Frankfurt
Berlin ist jetzt auch die Hauptstadt des Verbrechens
Von   Agentur, 
22. April 2017, 02:00 Uhr

(/afp) Berlin liegt bei der Anzahl der Straftaten im bundesweiten Vergleich jetzt auf dem ersten Platz. Die Hauptstadt kam 2016 auf 16 161 erfasste Taten pro 100 000 Einwohner und löste damit Frankfurt (15 671) an der Spitze ab. Das zeigt die Polizeiliche Kriminalstatistik, die der Zeitung „Welt“ vorliegt und die am Montag offiziell vorgestellt wird. Besonders sicher war es im Vorjahr mit 7909 Taten pro 100 000 Einwohner erneut in München.

Die Gesamtzahl der in Deutschland erfassten Straftaten stieg 2016 leicht um 0,7 Prozent auf 6,372 Millionen Fälle. Die Aufklärungsquote blieb dabei mit 56,2 Prozent nahezu stabil. Bei den Gewalttaten gab es einen Anstieg auf 193 542 Fälle (plus 6,7 Prozent). Die Zahl der Raubdelikte ging um 3,7 Prozent auf 43 009 zurück.







Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige