Sie sind hier: HomePolitikTicker

Menschen in Ost-Aleppo in Angst - Weltsicherheitsrat tagt





Aleppo (dpa)
Menschen in Ost-Aleppo in Angst - Weltsicherheitsrat tagt
29. November 2016, 14:05 Uhr
Im umkämpften Osten Aleppos wächst die Angst vor Racheakten des Regimes. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International warnte, viele Zivilisten befürchteten Übergriffe der Regierungskräfte.

Syriens Regierung habe eine «lange und dunkle Geschichte» von willkürlichen Festnahmen, und Menschen seien verschwunden, erklärte Amnesty. Deswegen sei es umso wichtiger, die Zivilbevölkerung in eingenommenen Gebieten zu schützen. Noch heute soll sich der Weltsicherheitsrat mit der Lage befassen.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER





Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige