Sie sind hier: HomePolitikTicker

Brasilien beruhigt Importländer nach Fleischskandal





Brasilia (dpa)
Brasilien beruhigt Importländer nach Fleischskandal
20. März 2017, 01:05 Uhr
Brasiliens Regierung sieht im Skandal um Gammelfleisch keine größere Gefahr für die knapp 160 Importländer von Fleisch aus dem südamerikanischen Land. Von 4837 Produktionsstätten stünden nach den bisherigen Ermittlungen 21 unter Verdacht, in illegale Praktiken verwickelt zu sein.

Von diesen hätten aber nur sechs Fleisch exportiert, teilte die Regierung in Brasilia mit. Wie bekannt wurde, soll vergammeltes Fleisch mit chemischen Mitteln wieder ansehnlich gemacht und zurück in den Verkauf gebracht worden sein. 20 Verdächtigte wurden festgenommen.

Zur Landtagswahl - jetzt testen: Welche Partei passt am besten zu Deinen Positionen und Überzeugungen?







Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige