Sie sind hier: HomePanoramaSZ-Artikel aus der Druckausgabe

Meldungen





Brandenburg/Havel
Meldungen
Von   Agentur, 
20. Oktober 2016, 02:00 Uhr

Alleinerziehende soll wegen GEZ in Haft

Eine alleinerziehende Mutter aus Brandenburg soll sechs Monate ins Gefängnis, weil sie ihren Rundfunkbeitrag nicht zahlen will. Das bestätigte gestern ein Sprecher des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb). Konkret geht es nach Angaben der Frau um 309,26 Euro. Der Betrag müsse eingetrieben werden, so der Sender.

US-Pastor gibt Schießunterricht

Gary Smith (59), Pastor einer US-Freikirche in Dallastown/Pennsylvania, gibt im Nebenberuf Schießunterricht. Seine rund 100 Schüler zahlten bis zu 90 Euro dafür. „Auf dieser Seite des Himmels leben wir in einer kaputten Welt“, sagte Smith in der Zeitung „USA today“ zur Begründung.

Schule empört Eltern mit Klopapier-Bitte

Die Eltern der Kinder einer spanischen Grundschule in Yepes 60 Kilometer südlich von Madrid trauten ihren Augen nicht, als auf der Liste der mitzubringenden Unterrichtsmaterialien auch Toilettenpapier auftauchte. Jeder Schüler sollte zunächst sechs Rollen mitbringen, weil kein Geld dafür da sei. Nach dem öffentlichen Eltern-Protest in spanischen Medien zahlt nun die Gemeinde, hieß es.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Düsseldorf/Saarbrücken

Beleidigt, bedroht, geschlagen

Schimpfen, drohen, treten, prügeln – Schüler teilen nicht nur untereinander aus. Sie knöpfen sich auch verstärkt Lehrer vor. Eine Umfrage zeigt erstmals das Ausmaß der Gewalt gegen Lehrer.Mehr
Schwerin

Eins plus Eins gleich Gefängnis

Wegen eines Streits um ein Mathe-Rätsel im Internet ist ein junger Mann in Wismar auf offener Straße niedergestochen worden. Der Täter bekommt sechseinhalb Jahre Haft. Doch es bleiben viele Fragen offen.Mehr
Las Vegas

Von Las Vegas in den Knast

In Las Vegas war Jan Rouven eine große Nummer. Doch die Show des deutschen Magiers ist abgesagt, seit Kinderporno-Material bei ihm gefunden wurde. Nun geht es vor Gericht. Rouven plädiert auf nicht schuldig.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige