Sie sind hier: HomePanoramaSZ-Artikel aus der Druckausgabe

Edeka warnt vor Verletzungsgefahr durch explosive Apfelschorle





Hamburg
Edeka warnt vor Verletzungsgefahr durch explosive Apfelschorle
Von   Agentur, 
20. Oktober 2016, 02:00 Uhr

Der Lebensmittelhändler Edeka hat das Getränk Apfelschorle (0,5 Liter) der Marke „Gut & Günstig“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 21. Februar und 1. März 2017 zurückgerufen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass während der Herstellung Flaschen mit Hefen verunreinigt wurden, wie die Edeka-Zentrale gestern in Hamburg mitteilte. Der Gärungsprozess könne zu einem Druckaufbau in der Plastik-Flasche führen. Dies könne unter ungünstigen Bedingungen die Flasche platzen lassen, wodurch eine Verletzungsgefahr bestehe.




Hamburg

„Sir Rolf” hat die Royals im Blick

() „Die Queen wird nicht abdanken“ – Rolf Seelmann-Eggebert, seit Jahrzehnten oft befragter Adelsexperte, erklärt es in Interviews immer wieder. Mehr
Hamburg

Studie: Mehrzahl der kinderlosen Frauen hadert mit ihrem Schicksal

Die Mehrzahl der Frauen in Deutschland, die keine Kinder bekommen haben, hadert mit dieser Situation. Mehr
Hamburg

Zukunftsforscher sagt Deutschen längeres Leben voraus

Die Deutschen werden nach den Worten des Hamburger Zukunftsforschers Horst Opaschowski (75) künftig nicht nur länger leben, sondern auch gesunde Lebensjahre hinzugewinnen. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige