Sie sind hier: HomePanoramaSZ-Artikel aus der Druckausgabe

Neun Verletzte nach Amoklauf an Universität in Ohio





Columbus
Neun Verletzte nach Amoklauf an Universität in Ohio
Von   Agentur, 
29. November 2016, 02:00 Uhr

Ein bewaffneter Mann hat auf dem Campus der Ohio State University in Columbus einen Großalarm ausgelöst. Der Verdächtige sei tot, berichtete die Zeitung „Columbus Dispatch“ auf Twitter. Ob er durch Einsatzkräfte ums Leben kam oder sich selbst tötete, blieb zunächst unklar. Neun Menschen seien mit Verletzungen in Krankenhäuser gebracht worden, hieß es in der Zeitung mit Verweis auf die Polizei.

Augenzeugen berichteten, der Täter habe mit einem Messer oder einer Art Machete hantiert. Außerdem soll er sein Auto als Waffe eingesetzt haben. Die Uni-Leitung warnte zudem die bis zu 66 000 Studenten per Twitter: „Flüchtet, versteckt Euch, kämpft!“ Zwei Stunden nach dem Alarm erklärte das FBI das Gelände wieder für sicher.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Washington

Überall sind diese Horror-Clowns

Sie lauern überall: Gruselige Clowns terrorisieren seit Monaten die Amerikaner. Mal erschrecken sie nichtsahnende Fußgänger, mal attackieren sie Passanten oder locken Kinder in den Wald. Was steckt dahinter?Mehr
Las Vegas

Von Las Vegas in den Knast

In Las Vegas war Jan Rouven eine große Nummer. Doch die Show des deutschen Magiers ist abgesagt, seit Kinderporno-Material bei ihm gefunden wurde. Nun geht es vor Gericht. Rouven plädiert auf nicht schuldig.Mehr
München

Oktoberfest mit Terrorangst

Rucksackverbot, Umzäunung: Nach den jüngsten Gewalttaten in Deutschland wird das Sicherheitskonzept für das Oktoberfest überarbeitet. Eine Absage lehnen die Verantwortlichen für das Mega-Volksfest jedoch ab.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige