Sie sind hier: HomePanoramaEntertainment

Ex-Spice-Girl Mel B lässt sich scheiden





London (dpa)
Ex-Spice-Girl Mel B lässt sich scheiden
21. März 2017, 09:40 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Mel B + Stephen Belafonte

Wollen kein Paar mehr sein: Mel B und ihr Noch-Gatte Stephen Belafonte. Foto: Daniel Deme
Nach fast zehn Jahren Ehe trennt sich die britische Musikerin von ihrem zweiten Mann, Stephen Belafonte.

Die britische Popsängerin Mel B (41) und ihr zweiter Ehemann, der Filmproduzent Stephen Belafonte, lassen sich scheiden.

Das ehemalige Spice-Girl habe nach fast zehnjähriger Ehe den Scheidungsantrag eingereicht und darin das geteilte Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Madison gefordert, berichtete das US-Magazin «People» am Montag unter Berufung auf das Dokument. Das Paar soll sich demnach bereits Ende Dezember getrennt haben.

Für viele Fans dürfte die Nachricht überraschend kommen, denn noch im Februar hatte Mel B sich in einem emotionalen Instagram-Post mit den Worten «Du bedeutest die Welt für mich, Liebling» an ihren Noch-Ehemann gewandt. «Wir haben alles durchgemacht, was Paare gewöhnlich auseinanderreißt, doch wir sind gestärkt daraus hervor gegangen», schrieb sie damals.

Zur Landtagswahl - jetzt testen: Welche Partei passt am besten zu Deinen Positionen und Überzeugungen?




Elton John
London

Elton John wird 70

Er versteckt seine Schüchternheit hinter extravaganten Bühnenoutfits, übertriebenen Riesenbrillen und flotten Sprüchen. Mehr
Ed Sheeran & James Blunt
Berlin

James Blunt: «Meine Fans sind meine Therapeuten»

Nach drei Jahren Pause ist er mit neuer Musik zurück: James Blunt. Jetzt ist sein neues Album mit dem Titel «The Afterlove» erschienen. Mehr
James Blunt
Berlin

James Blunt hat als Kind die Welt gesehen

Der britische Singer-Songwriter James Blunt (43, «You're Beautiful») sieht es mittlerweile als Vorteil, dass er als Kind oft umziehen musste. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige