Saarbrücken | Sulzbachtal | Völklingen | Köllertal | Neunkirchen | Homburg | St. Ingbert | St. Wendel | Saarlouis | Dillingen | Merzig-Wadern | Zweibrücken

Anmelden   |   Sie befinden sich hier: Startseite - Aktuell - Die Woche
Die Woche
Seite : 1 | 2 >> (2 Seiten)
Zerstörung
Tel Aviv/Gaza-Stadt

Waffenruhe im Gaza-Krieg um vier Stunden verlängert

Am Tag der Waffenruhe wird das ganz Ausmaß der Zerstörungen im Gaza-Streifen deutlich. Rettungsdiensten und Reportern bietet sich ein Bild der Verwüstung. Die Weltdiplomatie bemüht sich, das Blutvergießen zu stoppen. Mittlerweile werden über 1000 Tote gezählt.


Panzer an der Grenze zu Gaza
Tel Aviv/Gaza

Israel lehnt Kerry-Vorschlag zu Waffenruhe ab

Im Ringen um eine Feuerpause im Gazastreifen fordert Israel Nachbesserungen am Plan von US-Außenminister Kerry. Die Hamas äußerte sich zunächst nicht. In deutschen Städten sind heute Demonstrationen gegen Israels Vorgehen geplant - die Sorge vor antisemitischen Parolen ist groß.


Ukraine-Krise
Kiew/Den Haag

Ukraine: USA erheben schwere Vorwürfe gegen Russland

Die USA werfen Russland ein aktives Eingreifen in die Kämpfe in der Ostukraine vor. Auch neue Waffenlieferungen an die Separatisten werden Moskau vorgehalten. Nach dem Absturz der Boeing muss die Opfer-Luftbrücke offenbar verlängert werden.


Arseni Jazenjuk
Den Haag/Charkow

Ukrainische Regierung tritt mitten im MH17-Chaos zurück

Die ukrainische Regierung ist am Ende - halb aus Not, halb aus Kalkül. Eine Parlamentswahl soll den politischen Wandel beschleunigen. Nach dem Absturz der Boeing kehren weitere Todesopfer in die Niederlande zurück.


Su-25
Den Haag/Charkow

Prorussische Rebellen schießen ukrainische Kampfjets ab

Die Niederlande mit dem König an der Spitze trauern um die heimkehrenden Absturzopfer. Nun beginnt die mühevolle Identifizierung der Toten. In der Ukraine geht das Rätselraten über den Abschuss der Boeing weiter. Die prorussischen Separatisten schießen zwei ukrainische Kampfjets ab.


Zug mit Kühlwagen erreicht Charkow
Kiew/Charkow/Brüssel

MH17-Opfer auf dem Weg nach Hause

Beim Flugzeugabsturz in der Ostukraine haben die Niederlande die meisten Toten zu beklagen. Nun holt das Land die Opfer zur Identifizierung heim. Während in Brüssel die EU-Außenminister beraten, macht die Ukraine militärisch weiter mobil.


Israelischer Soldat
Gaza/Tel Aviv

Mehr als 580 Tote im Gazastreifen

Die Zahl der Toten steigt und steigt, doch die Bemühungen um eine Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas treten bisher auf der Stelle. Im blockierten Gazastreifen gehen die heftigen Kämpfe weiter.


Trümmerfeld
Donezk/Den Haag

Luftfahrt-Experten reisen zur abgestürzten Maschine

Bekommen Luftfahrtexperten ungehinderten Zugang zur Absturzstelle von MH17? Bisher behinderten schwer bewaffnete Separatisten die Arbeit. Der Westen verliert allmählich die Geduld und droht Moskau.


Maskiert und bewaffnet
Paris/London/Tores

Was geschah mit Flug MH17?

Es sind unwürdige Szenen am Wrack der abgestürzten Maschine in der Ukraine. Die Suche nach den Verantwortlichen für 298 Todesopfer droht zu enden, bevor sie richtig beginnt. Kann westlicher Druck helfen?


Trümmer
Donezk/Kiew

Chaotische Zustände an Absturzstelle

Nach dem Absturz der malaysischen Passagiermaschine herrschen an der Unfallstelle chaotische Zustände. Ermittler werden bei ihrer Arbeit behindert, in der Region wird weiter gekämpft. Noch immer fehlt von mehr als 100 Absturzopfern jede Spur.


Abgestürzt
Moskau/Amsterdam

USA lasten Separatisten den Boeing-Abschuss an

Nach dem Abschuss des Passagierjets über der Ukraine mit 298 Menschen an Bord wird nach den Schuldigen gesucht. Keine der Konfliktparteien will es gewesen sein. Die USA zeigen auf die Separatisten.


Sebastian Edathy
Hannover

Edathy droht Prozess wegen Kinderpornos

Monatelang hat die Staatsanwaltschaft Hannover gegen den ehemaligen SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy ermittelt, nun hat sie sich entschieden: Der 44-Jährige soll wegen des Besitzes von Kinderpornos angeklagt werden. Sein Verteidiger sieht keine Grundlage für einen Prozess.


In Brüssel
Brüssel

EU-Gipfel mit Personalpaket wird zur Hängepartie

Der EU-Gipfel ist mit seinem Paket für Brüsseler Spitzenposten gescheitert. Die EU-«Chefs» können sich nicht auf ein Personalpaket einigen. Einigkeit gibt es hingegen in der Ukraine-Krise. Der Druck auf Moskau steigt.


Jean-Claude Juncker
Brüssel

Streit um Europas Top-Personalie

Der Luxemburger Juncker wird vom EU-Parlament als Kommissionschef gewählt. Doch Die Besetzung von Brüsseler Spitzenjobs spaltet die Europäer. Geplante Beschlüsse könnten sich um Wochen verzögern. Umstritten ist vor allem die italienische Kandidatin.


Party in Berlin
Berlin

«#gauchogate» oder lustige Tanzeinlage?

Der Gaucho-Tanz der deutschen Fußball-Weltmeister erregt die Gemüter. Unter dem Hashtag «#gauchogate» verteidigen viele Twitter-Nutzer die Tanzeinlage und regen sich über die öffentliche Entrüstung auf. Aus Argentinien kommen andere Töne: Ein bekannter Sportjournalist nannte die sechs Tänzer in seiner Radiosendung «ekelhafte Nazis».


Jubel
Berlin

Nationalmannschaft lässt sich in Berlin feiern

Berlin im Ausnahmezustand: Hunderttausende Fans haben den Weltmeister bei der Rückkehr aus Brasilien in einem schwarz-rot-goldenen Fahnenmeer empfangen. Vor dem Brandenburger Tor bedankten sich Neuer & Co. bei den Anhängern. Löw hielt sich zu seiner Zukunft bedeckt.


Schweinsteiger und Löw
Rio de Janeiro

Der vierte Stern: «Tiefes Glücksgefühl für Ewigkeit»

Die deutschen Fußball-Helden und ihr Ziehvater Löw genießen ihr «Glücksgefühl für alle Ewigkeit». Die Titelsause von Rio soll ihren Höhepunkt bei der triumphalen Rückkehr mit dem Weltpokal nach Deutschland erleben. Und was macht der Bundestrainer dann?


Da ist er!
Rio de Janeiro

Deutschland ist Fußball-Weltmeister

Deutschland ist zum vierten Mal Fußball-Weltmeister. Die DFB-Auswahl gewann am Sonntag im Finale in Rio de Janeiro 1:0 (0:0) nach Verlängerung gegen Argentinien. Mario Götze sorgte mit seinem Treffer in der 113. Minute für den ersten Triumph seit 1990.


Aufmarsch
Tel Aviv/Gaza

Kommandoaktion der Israelis im Gazastreifen

Die Zahl der Toten im Gazastreifen steigt praktisch stündlich. Mindestens 166 Menschenleben forderten die israelischen Luftangriffe gegen militante Palästinenser bis Sonntagmittag. Elitetruppen greifen erstmals am Boden an - Auftakt für eine größere Bodenoffensive?


Bundeskanzlerin Merkel
Washington

Spionageaffäre belastet Beziehungen zu USA

Spionage läuft im Stillen ab - ihr Auffliegen sorgt nun für umso mehr Krach im deutsch-amerikanischen Verhältnis. Derweil laufen die Ermittlungen weiter. Wie umfangreich war die Bespitzelung wirklich?


Gespräch im Spiegel
Berlin

Regierung will Neuanfang im Verhältnis zu USA

Nach der drastischen Aktion gegen den obersten US-Geheimdienstmann in Deutschland schlägt die Bundesregierung freundlichere Töne Richtung Washington an. Trotzdem lautet die Botschaft: So wie bisher kann es nicht weitergehen.


US-Botschaft und Reichstag
Berlin

Ende der Geduld: US-Geheimdienstler soll gehen

Monatelang hat sich bei der Bundesregierung der Frust über US-Geheimdienstaktionen in Deutschland aufgestaut. Jetzt ist sie mit ihrer Geduld am Ende und handelt. Die Maßnahme ist drastisch: Der oberste Geheimdienstler soll das Land verlassen.


Israelische Panzer
Tel Aviv

Bereitet Israel Bodenoffensive vor?

Immer mehr Palästinenser sterben bei israelischen Luftangriffen. Dennoch feuern militante Gruppen weiter Raketen auf Israel und provozieren damit Gegenschläge. Israels Armee zog 20 000 Reservisten ein. Eine Bodenoffensive im Gazastreifen soll allerdings nur die «letzte Option» sein.


Fast am Ziel
São Paulo

Deutschland und Argentinien kämpfen um den WM-Titel

Lionel Messi & Co. fordern im Endspiel um die WM-Krone Deutschlands torhungrige Titeljäger! Mit dem 4:2-Sieg im Elfmeterschießen beendete Argentinien in São Paulo alle Final-Hoffnungen des niederländischen Teams um Arjen Robben und machte die Neuauflage des Final-Duells von 1986 und 1990 perfekt.


DFB-Team
Rio de Janeiro/São Paulo

DFB-Elf verzückt die Fußball-Welt

Die deutschen Fußballer bewahren nach dem weltweit bestaunten Giganten-Auftritt im WM-Halbfinale gegen Brasilien die Bodenhaftung. Während sich die Fußball-Welt verneigt, ist die Löw-Truppe in Gedanken schon beim Endspiel am Sonntag.


Halbfinale
Belo Horizonte

DFB-Auswahl kämpft um Einzug ins WM-Finale

Viele Fußball-Experten glauben, dass die Zeit für den ersten deutschen WM-Titel seit 24 Jahren gekommen ist. Bundestrainer Joachim Löw sieht jedoch WM-Gastgeber Brasilien als Favoriten an. Und das zweite Halbfinale wird zum Duell der Superstars Messi und Robben.


Dobrinth stellt Maut-Pläne vor
Berlin

Dobrindt stellt Maut-Konzept vor

b>Die umstrittene Pkw-Maut verspricht eine größere Operation zu werden. Am Konzept von Verkehrsminister Dobrindt bemängeln Kritiker zu viel Bürokratie. Für Mehreinnahmen gibt es aber auch schon Interessenten.


Deutschland - Brasilien
Rio de Janeiro

Deutsche Malocher wollen «das Ding»

Das Duell mit dem Gastgeber zieht die deutschen WM-Arbeiter bereits in den Bann: Sie spielen auch gegen 200 Millionen Brasilianer. Löw und sein Team sehen aber die große Chance auf einen historischen Triumph in Südamerika. Der Bundestrainer hat viele Optionen.


Löw
Rio de Janeiro

Freude aufs Brasilien-Spiel - Argentinien weiter

Joachim Löw will mit dem Team «den nächsten Schritt machen». Das Ziel für die DFB-Mannschaft ist klar: Philipp Lahm und Co. wollen zurück nach Rio. Halbfinal-Gegner Brasilien ist geschockt über Neymars schwere Verletzung. Und Argentinien hat die Hoffnungen der Belgier beendet.


Jubel
Rio de Janeiro

Hummels köpft Deutschland ins WM-Halbfinale

Die deutsche Nationalmannschaft hat es wieder einmal geschafft. Durch das 1:0 gegen Frankreich steht das DFB-Team zum vierten Mal in Serie im WM-Halbfinale. Dort geht es gegen Gastgeber Brasilien. Die Seleção muss die niederschmetternde Nachricht von Neymars WM-Aus verkraften.


NSA-Zentrale
Berlin

Deutsche im Visier der NSA

Der US-Geheimdienst NSA fasst offenbar auch gezielt Menschen ins Auge, die sich für Anonymität im Internet einsetzen. Dazu gehören Unterstützer des Tor-Netzwerks, das die eigenen Spuren im Netz verschleiert. Betroffen ist auch ein Student aus Deutschland.


Sebastian Edathy
Berlin

Edathy-Ausschuss startet mit Arbeit

Monatelang gab es Diskussionen über Sinn und Unsinn eines Untersuchungsausschusses zur Edathy-Affäre. Nun ist das Gremium eingesetzt - auch wenn Union und SPD die Runde nach wie vor für überflüssig halten. Sie rechnen mit einem Jahr Arbeit.


Nicolas Sarkozy
Paris

Für Sarkozy wird es eng

Die Luft wird dünner für Frankreichs Ex-Präsidenten Sarkozy. Die Staatsanwaltschaft eröffnet ein Ermittlungsverfahren wegen Korruption. Er selbst sieht die Justiz politisch instrumentalisiert.


Schürrle und Özil
Porto Alegre

DFB-Team müht sich ins Viertelfinale - Jetzt gegen Frankreich

Die Fans in der Heimat feiern zwar den mühsamen Viertelfinal-Einzug. Der Glaube an den WM-Titelgewinn ist aber nicht unbedingt größer geworden. Löw muss seine Spieler für das Spiel gegen Frankreich am Freitag wieder fit bekommen - und braucht einen besseren Plan.


DFB-Training

Brasilien
Belo Horizonte

Brasilien gewinnt gegen Chile im Elfmeterschießen

Ganz Brasilien atmet auf: Dank Elfmeterheld Julio Cesar hat der Gastgeber die schwere Hürde mit Weltmeister-Schreck Chile gemeistert und darf weiter von der ersehnten «Hexacampeão» träumen. Die verbesserte Seleção gewann in einem packenden Achtelfinal-Duell gegen den starken Spanien-Bezwinger im Elfmeterschießen 3:2.


Jean-Claude Juncker
Brüssel

Juncker soll neuer EU-Kommissionschef werden - Ultimatum an Moskau

Großbritannien wollte den designierten EU-Kommissionspräsidenten Juncker nicht. Jetzt deuten die anderen EU-Partner Entgegenkommen an, um London die schmerzhafte Niederlage erträglicher zu machen. In der Ukrainekrise zeigt Brüssel Entschlossenheit: Moskau hat bis Montag Zeit, die Lage zu entspannen. Zugleich öffnet sich die EU für die Ukraine, Moldau und Georgien.


Jubel
Santo André

Deutschland im Achtelfinale - Nächster Gegner Algerien

Nach dem 1:0-Erfolg gegen die USA ist der Weg ins WM-Finale vorgezeichnet - und Außenseiter Algerien die erste machbare Hürde. «Wunschgegner» gebe es nicht, warnt jedoch Bundestrainer Löw. WM-Phänomen Müller und seine Kollegen wollen in Brasilien nach dem Gruppensieg etwas Großes erreichen.


Thomas Müller und Kollegen
Recife

Müller schießt Deutschland ins Achtelfinale

Auf Thomas Müller ist wieder einmal Verlass: Mit seinem vierten Tor in Brasilien schießt der Münchner die deutsche Nationalmannschaft gegen die USA ins Achtelfinale der WM. Auch Jürgen Klinsmann darf sich freuen: Seine Amerikaner erreichen ebenfalls die K.o.-Runde.


Nato-Außenministertreffen in Brüssel
Kiew/Brüssel

Ukraine-Konflikt: Nato fordert Moskau zum Handeln auf

Die Waffenruhe in der Ukraine ist bisher über Ankündigungen nicht hinausgekommen. Die Nato sieht Russland am Zug. Den ukrainischen Streitkräften sichert sie Unterstützung zu.


Wladimir Putin
Moskau/Kiew

Konfliktparteien bemüht um Frieden in der Ukraine

Kaum ist eine Waffenruhe in der Ostukraine in Kraft, droht sie auch schon wieder zu scheitern. Ein schwerer Zwischenfall belastet alle Friedensbemühungen.


Jordanische Panzer an der Grenze zum Irak
Bagdad

Irak destabilisiert gesamte Region

Der Vormarsch der extremistischen Isis-Einheiten gefährdet nicht nur massiv die Einheit des Iraks - die islamistischen Kämpfer könnten ihren Machtgewinn auch für Übergriffe auf andere Länder nutzen. Heute besucht der jordanische König Berlin, um mit der Kanzlerin über die islamistische Bedrohung zu sprechen.


Proteste
Bagdad/Washington

Kerry zu Krisengespräch in Bagdad

Während die Terror-Gruppe Isis weiter vorrückt, feilschen die irakischen Politiker um Posten. US-Außenminister Kerry drängt zur Eile und gibt zu verstehen, dass die USA nicht ewig zusehen.


Nach dem Spiel
Fortaleza

Remis gegen Ghana macht USA-Partie zum Endspiel

Purer Spaß für die Zuschauer, Hölle für Bundestrainer Löw: Das verrückte 2:2 gegen Ghana sorgt für Spannung. Im Duell gegen Ex-Chef Klinsmann müssen sich Lahm & Co. beweisen. An eine frühzeitige Heimreise denkt niemand. Khedira und Boateng sind verletzt.


Manuel Neuer in Aktion
Fortaleza

Klose bewahrt DFB-Elf vor Pleite gegen Ghana

Miroslav Klose hat Fußball-Deutschland eine böse Bruchlandung im zweiten WM-Spiel erspart. Mit seinem 15. Weltmeisterschafts-Tor sorgte der Stürmer-Oldie nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung wenigstens noch für das 2:2 (0:0) gegen ein unerwartet starkes Team aus Ghana.


Flüchtlinge im Südsudan
Genf

Mehr als 50 Millionen Menschen sind auf der Flucht

Gewalt und Not wie in Syrien oder im Irak treiben immer mehr Menschen in die Flucht. Erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg hat die Zahl der Flüchtlinge die 50-Millionen-Grenze überschritten. Als besonders besorgniserregend sieht die UN die starke Zunahme von Kindern auf der Flucht.


Obama
Washington

Obama zu Angriffen im Irak bereit

Die USA wollen dem Irak mit bis zu 300 Militärberatern und notfalls mit Angriffen im Kampf gegen die sunnitischen Dschihadisten helfen. Im Umkreis der größten Ölraffinerie des Iraks wird unterdessen weiter erbittert gekämpft.


Erste Hilfe
Berchtesgaden

Verletzter Höhlenforscher gerettet

Erschöpfung, Umarmungen, Freudentränen: Johann Westhauser ist gerettet. Der Höhlenforscher scheint das tagelange Martyrium in der Tiefe relativ gut überstanden zu haben. Er kam sofort in eine Klinik.


Ölraffinerie in Baidschi
Bagdad

Irakische Ölraffinerie wieder unter Kontrolle

Einen Tag nach heftigen Kämpfen zwischen Regierungstruppen und Dschihadisten hat nach offiziellen Angaben das Militär wieder die Kontrolle über die größte Ölraffinerie des Iraks erlangt. Bei den Gefechten wurde auch die irakische Luftwaffe eingesetzt.


Kämpfe im Irak
Bagdad

Irak versinkt im Chaos

Die Terrorgruppe Isis stürzt den Irak immer tiefer ins Chaos. Die Islamisten zielen auf die Infrastruktur und damit auf den Lebensnerv des Landes. Die Regierung in Bagdad bittet die USA offiziell um Hilfe. Doch was wird US-Präsident Obama tun?


Seite : 1 | 2 >> (2 Seiten)


App der Saarbrücker Zeitung



Saarbrücker Zeitung Die Saarbrücker Zeitung ist die führende Tageszeitung im Saarland mit elf Lokalausgaben. Die SZ ist heute ein modernes Multimediahaus mit Tageszeitung, iPad-Ausgabe und erfolgreichen Web-Auftritten.
Pfälzische Merkur Der Pfälzische Merkur, gegründet 1713, erscheint in der Westpfalz und im Saar- pfalz-Kreis. Er ist eine der ältesten Tageszeitungen Deutschlands. Herausgeber: Zweibrücker Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH.
Trierischer Volksfreund Die Tageszeitung Trierischer Volks- freund erscheint in Trier, Eifel, Hunsrück und an der Mosel. Ergänzt wird das Printangebot durch Apps, das Online-Angebot, Dienstleistungen in Logistik, Kommunikation und Werbung.
Lausitzer Rundschau Die Lausitzer Rundschau ist das führende Medienhaus der Lausitz, dessen Medien der Marktplatz sind für Meinungen und Informationen in der Region. Herausgeber: LR Medienverlag und Druckerei GmbH.
bigFM Saarland bigFM Saarland ist der innovative Sender in der Region für eine junge Hörerschaft. Verrückte Aktionen, regionales Programm und Interaktivität mit den Hörern lassen bigFM im Saarland von Jahr zu Jahr erfolgreicher werden.
euroscript International S.A. euroscript, führender Lösungsanbieter im Bereich Content-Lifecycle-Management, bietet Kunden weltweit umfassende Lösungen zur Konzeption, Entwicklung und Unterstützung von Content-Management-Prozessen.
TeleMedia - Telefonbuchverlag / RTV GmbH TeleMedia, der Telefonbuchverlag der Saarbrücker Zeitung, gibt seit mitt- lerweile 15 Jahren in den Verbreitungs- gebieten Saarland, Westpfalz, Mosel-Eifel-Hunsrück und Brandenburg über 50 Telefonbücher heraus.
Saarriva Als größter regionaler Briefdienstleister beliefert saarriva mehr als 700.000 Haushalte in der Region Saar-Mosel. Die Kooperation mit Partnern ermöglicht den nationalen und internationalen Brief- und Paketversand.
RPV Logistik Neben der Logistik der SZ erstreckt sich die Tätigkeit der RPV Logistik auf die Dienstleistungen eines modernen Druckzentrums, Versand- und Objekt- steuerung für SZ-eigene und fremde Verlagsobjekte.
CircIT GmbH Die circ IT ist ein auf IT-Dienstleistungen für Medien spezialisiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf und bedient die Bereiche Media, Online, ERP, Infrastruktur, Desktop Services sowie Professional Services.
Die Berliner Medien Service GmbH (BMS) ist eine Tochterfirma der Saarbrücker Zeitung und besteht aus dem Berliner Büro und dem News-Pool. Das Berliner Büro versorgt zahlreiche Regionalzeitungen in Deutschland und Luxemburg mit hochwertiger Parlamentsberichterstattung aus Berlin. Der News-Pool bietet den angeschlossenen Zeitungen Texte, Fotos und Info-Grafiken zu den Themen Auto, Reisen, Computer, Hochschule, Jugend, Haus und Garten, Medizin oder Fitness.
Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH, kurz SWV genannt, ist mit 15 Wochenspiegel-Titeln im Saarland vertreten.Der SVW gehört mehrheitlich zur SZ-Gruppe. Woche für Woche erhalten alle saarländischen Haushalte fei Haus wichtige Informationen aus ihrem regionalen Wochenspiegel.