Saarbrücken | Sulzbachtal | Völklingen | Köllertal | Neunkirchen | Homburg | St. Ingbert | St. Wendel | Saarlouis | Dillingen | Merzig-Wadern | Zweibrücken

Anmelden   |   Sie befinden sich hier: Startseite - Aktuell - Thema des Tages
Thema des Tages
Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 >> (9 Seiten)
Panzer an der Grenze zu Gaza
Gaza/Tel Aviv

Neue Kämpfe um Gaza

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat eine Fortsetzung der Militäroffensive gegen die radikal-islamische Hamas im Gazastreifen angekündigt. «Wir werden den Einsatz nicht beenden, bevor wir die Tunnel zerstört haben», erklärte er in einer Fernsehansprache.


Benjamin Netanjahu
Tel Aviv

Netanjahu kündigt Fortsetzung der Militäroffensive in Gaza an

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat eine Fortsetzung der Offensive seines Militärs im Gazastreifen angekündigt.


Tel Aviv/Gaza

Israelische Armee ruft Zivilisten in Gaza zur Räumung der Häuser auf

Die israelische Armee hat die Einwohner mehrerer Wohngebiete im Gazastreifen zur sofortigen Räumung ihrer Häuser aufgerufen.


Tel Aviv/Gaza

Mindestens vier Israelis bei Mörsergranaten-Angriff getötet

Bei einem Mörsergranaten-Angriff militanter Palästinenser sind am Montag mindestens vier Israelis getötet worden. Israelische Medien berichteten, es habe auch Verletzte gegeben, als das Geschoss im Grenzgebiet zum Gazastreifen eingeschlagen sei.


Gaza/Tel Aviv

Zehn Tote bei Explosionen in Gaza

Bei zwei schweren Explosionen im Gazastreifen sind insgesamt zehn Menschen getötet und 40 weitere verletzt worden. Die meisten Opfer seien Kinder gewesen, teilte der Leiter der Rettungsdienste in Gaza, Aschraf al-Kidra, mit.


Teheran

Iran plant internationale Konferenz für Hilfe an Gaza

Der Iran plant für nächste Woche eine internationale Konferenz zu Hilfe für die Menschen im Gazastreifen. Außenminister Mohammed Dschawad Sarif lud seine Amtskollegen im Palästina-Ausschuss der Bewegung der Blockfreien Staaten zu dem eintägigen Treffen nach Teheran ein.


Zerstörung
New York

Ban bezweifeltet Verhältnismäßigkeit des Waffeneinsatzes

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Härte des Waffeneinsatzes in der Gaza-Offensive in Frage gestellt. «Die Höhe der zivilen Verluste bringt die Frage der Verhältnismäßigkeit auf den Tisch», sagte Ban in New York.


Zerstörtes Haus
Gaza

Kriegsleid statt Freude: Bitteres Zuckerfest im Gazastreifen

Wie ein bleierner Mantel liegt der Geschützdonner der israelischen Artillerie im Gazastreifen über dem ersten Morgen des Eid al-Fitr, des dreitägigen Fests des Fastenbrechens. 30 Tage lang haben die meisten der 1,8 Millionen Palästinenser den religiösen Vorschriften folgend im heiligen Monat Ramadan tagsüber gefastet.


Gespräch
New York/Tel Aviv/Gaza

Obama und UN-Sicherheitsrat sprechen Machtwort

Der internationale Druck zur Beendigung des Blutvergießens im Gazastreifen wird immer stärker.


Trauernde Palästinenserin
Peking

Analyse: China als Vermittler im Gaza-Konflikt

Seit Jahrzehnten bemühen sich Vermittler vergeblich um eine Lösung im Nahost-Konflikt. Nun mischt sich China stärker ein. Der erfahrene Diplomat Wu Sike ist Pekings Sondervermittler für die Region.


Rauch über Gaza
Gaza/Tel Aviv

Massive Zerstörungen in Gaza

Nach einer Feuerpause zwischen Israel und der radikal-islamischen Hamas sind die Kämpfe im Gazastreifen wieder aufgeflammt. Israelische Vorstöße, die zwölfstündige humanitäre Waffenruhe vom Samstag um 24 Stunden zu verlängern, wies der militärischen Flügel der Hamas ab.


Rauch über Gaza
Gaza/Tel Aviv

Chronologie: Vom Schülermord zur Bodenoffensive

Die Lage in Nahost ist in den vergangenen Wochen immer weiter eskaliert, bis hin zu einer Bodenoffensive der israelischen Armee im Gazastreifen. Mehr als 1000 Palästinenser sind bisher ums Leben gekommen, Tausende wurden verletzt. Auch auf israelischer Seite starben dutzende Soldaten und einige Zivilisten. Eine Chronik:


Tel Aviv/Gaza

Rechte israelische Politiker gegen Waffenruhe

Rechtsorientierte israelische Politiker haben sich am Montag gegen eine rasche Waffenruhe im Gazastreifen ausgesprochen.


Tel Aviv/Gaza

Israel reagiert mit Beschuss auf Raketenangriff aus Gaza

Israel hat einen Raketenangriff aus dem Gazastreifen am Montag mit Artilleriefeuer beantwortet.


UN-Schule
Tel Aviv/Gaza

Beschuss von UN-Schule: Israelische Armee bestreitet Verantwortung

Die israelische Armee hat jede Verantwortung für den tödlichen Beschuss einer UN-Schule in Gaza bestritten.


Gaza
Tel Aviv/Gaza

Report: Wenig Hoffnung auf dauerfhafte Waffenruhe

Ganze Straßenzüge im Gazastreifen liegen in Schutt und Asche. Fast drei Wochen massiver israelischer Angriffe haben hier verheerende Spuren hinterlassen.


Friedensgebet
Berlin

Juden, Christen und Muslime beten gemeinsam für Frieden in Gaza

Vertreter verschiedener Religionen haben in Berlin gemeinsam für Frieden im Nahen Osten gebetet. Rund 150 Christen, Juden, Muslime, Sikhs, Hindus, Bahai und Sufis sprachen unter freiem Himmel Gebete für ein Ende des Krieges im Gaza-Streifen.


Protest im Westjordanland
Ramallah

Report: Jugend im Westjordanland begehrt wieder auf

Wie übergroße Hagelkörner liegen die Brocken auf dem Asphalt. Hunderte Pflastersteine, faustgroß, bedecken den Boden - als wären sie vom Himmel geregnet.


Panzer
Gaza/Tel Aviv/Paris

Israel und Hamas setzen gegenseitige Angriffe fort

Nach dem Scheitern einer humanitären Waffenruhe in Nahost setzen Israel und die Hamas im Gazastreifen ihre gegenseitigen Angriffe fort.


Suhri
Gaza/Tel Aviv/Paris

Hamas lehnt von Israel verlängerte Waffenruhe ab

Die radikalislamische Hamas lehnt die von Israel um 24 Stunden verlängerte humanitäre Waffenruhe ab.


Tel Aviv

Nach Feuerpause: Hamas schießt wieder auf Israel

Nach dem Verstreichen einer zwölfstündigen humanitären Feuerpause haben die Hamas-Milizen im Gazastreifen wieder Raketen auf Israel abgefeuert.


Waffenruhe
Gaza/Tel Aviv/Paris

Massive Zerstörungen in Gaza

Israel hat eine zwölfstündige Feuerpause im Konflikt mit der militant-islamischen Hamas im Gazastreifen um vier Stunden verlängert. Die humanitäre Waffenruhe sollte demnach um 23.00 Uhr MESZ enden, berichteten israelische Medien unter Berufung auf Regierungsbeamte.


Gaza

Zahl der Toten im Gaza-Krieg auf über 1000 gestiegen

Die Zahl der Toten im jüngsten Gaza-Krieg ist inzwischen auf über 1000 gestiegen. Der Leiter der palästinensischen Rettungsdienste in Gaza, Aschraf al-Kidra, teilte mit, inzwischen seien mindestens 1030 Palästinenser umgekommen.


Ali Kizilkaya
Berlin

Muslime in Deutschland: Wir lehnen Antisemitismus ab

Der Vorsitzende des Koordinierungsrates der Muslime, Ali Kizilkaya, sieht unter den in Deutschland lebenden Muslimen kein besonderes Antisemitismus-Problem.


Beerdigung
Gaza/Tel Aviv

Chronologie: Vom Schülermord zur Bodenoffensive

Die Lage in Nahost ist in den vergangenen Wochen immer weiter eskaliert, bis hin zu einer Bodenoffensive der israelischen Armee im Gazastreifen.


Wieder LH-Flüge nach Tel Aviv
Frankfurt/Main

Flug LH 686: Mit teils mulmigem Gefühl nach Tel Aviv

In ausgelassener Urlaubsstimmung sind die Passagiere von Flug LH 686 am frühen Morgen in Frankfurt nicht gerade.


Al-Kuds-Tag in Berlin
Berlin

Analyse: Berlin tut sich schwer mit Israel-Kritik

Deutschland tut sich schwer mit Kritik an Israel - höchstverständlich angesichts der gemeinsamen Geschichte. Jetzt hofft man in Berlin auf eine baldige Waffenruhe für den Gazastreifen. Oder zeichnet sich doch eine etwas andere Tonart ab?


Kerry und Steinmeier
Paris

Steinmeier hofft auf dauerhafte Waffenruhe

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hofft nach dem Beginn der humanitären Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas auf ein dauerhaftes Schweigen der Waffen.


Gaza

Nach Beginn der Feuerpause: 85 Leichen in Gaza gefunden

Nach Beginn der zwölfstündigen Feuerpause im Gazastreifen haben die palästinensischen Rettungskräfte 85 Leichen aus früheren Kämpfen geborgen. Dies teilte das Gesundheitsministerium in Gaza am Samstag mit.


Kerry und Steinmeier
Paris

Treffen in Paris: Steinmeier hofft auf dauerhafte Waffenruhe

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hofft nach dem Beginn der humanitären Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas auf ein dauerhaftes Schweigen der Waffen.


Gaza

Gaza: 16 Palästinenser bei Angriff auf Haus in Chan Junis getötet

Kurz vor Inkrafttreten der zwölfstündigen Waffenruhe sind bei einem israelischen Artillerieangriff auf ein Wohnhaus in Chan Junis im südlichen Gazastreifen mindestens 16 Menschen getötet worden.


Hassan Nasrallah
Beirut

Hisbollah verspricht Hamas «Unterstützung» im Gazakonflikt

Die libanesische Schiiten-Bewegung Hisbollah hat der radikal-islamischen Hamas ihre Unterstützung zugesagt.


Skyline von Tel Aviv
Tel Aviv

Analyse: Israels robuste Wirtschaft kaum beeinträchtigt

Die israelische Ökonomie stützt sich stark auf High-Tech und Exporte. Der Kampf um Gaza hat darauf kaum Einfluss. Experten erwarten eher, dass militärtechnische Neuerungen wie das Raketenabwehrsystem «Eisenkuppel» den Ruf israelischer Erzeuger mehren werden.


Hassan Ruhani
Teheran

Iran fordert Widerstand der Muslime gegen Israel

Irans Präsident Hassan Ruhani hat die islamische Welt zum Widerstand gegen Israel aufgerufen. «Was die Zionisten (Israel) in Gaza machen, ist ein unmenschlicher Völkermord, daher muss die islamische Welt heute einheitlich ihren Hass und Widerstand gegen Israel erklären», sagte Ruhani.


Seltener Moment
Tel Aviv

Liebe statt Krieg: Juden und Muslime starten Online-Kampagne

Der Gaza-Konflikt tobt auch in den sozialen Netzwerken. Fotos von getöteten Kindern und Raketeneinschlägen fachen den Hass an. Doch nicht alle machen mit. «Wir wollen keine Feinde sein», verkünden Muslime und Juden gemeinsam im Netz.


Leogang

Paderborn-Test gegen Haifa findet doch statt

Das geplante Testspiel zwischen Maccabi Haifa und Fußball-Bundesligist SC Paderborn in Österreich soll nun doch am Samstag stattfinden. Die Gemeinde Kirchbichl in Tirol hatte die Partie zunächst wegen Sicherheitsbedenken abgesagt.


Al-Kuds-Tag in Berlin
Berlin

Al-Kuds-Demo im Zeichen des Gaza-Konflikts

In den vergangenen Jahren hat die anti-israelische Al-Kuds-Demo immer weniger Teilnehmer angezogen. Im Zeichen des Gaza-Konflikts ist nun Eskalation vorprogrammiert.


Ben Gurion Airport
Frankfurt/Main/Berlin

Lufthansa und Air Berlin wollen wieder nach Tel Aviv fliegen

Die Lufthansa und Air Berlin wollen nach einer mehrtägigen Pause von Samstag an wieder Tel Aviv anfliegen.


Gaza-Einsatz
Tel Aviv/Gaza

Israel lehnt Kerry-Vorschlag vorerst ab

Israel hat den US-Vorschlag für eine Waffenruhe im Nahen Osten in seiner jetzigen Form abgelehnt. Die Diskussionen über eine Nachbesserung des Vorschlags gingen aber weiter, berichtete «haaretz.com» unter Berufung auf einen Regierungsvertreter am Freitagabend.


Berlin

Mann mit Kippa in Berlin angegriffen

Ein junger Mann mit einer Kippa ist in Berlin Opfer eines möglicherweise antisemitischen Angriffs geworden. Ein Fremder habe dem 18-Jährigen im Stadtteil Charlottenburg unvermittelt ins Gesicht geschlagen, teilte die Polizei mit.


Alte Synagoge in Essen
Essen

Polizei untersucht Drohung gegen Alte Synagoge in Essen

Nach einer Anschlagsdrohung gegen die als Kulturinstitut genutzte Alte Synagoge in Essen hat die Polizei vier Männer vorläufig festgenommen, später aber wieder freigelassen. Sie seien mehrere Stunden vernommen worden, sagte ein Polizeisprecher.


Gaza

Israel zerstört Haus von Hamas-Führer

Die israelische Luftwaffe hat nach palästinensischen Angaben das Haus des Hamas-Führers Salah Bardawil im Süden des Gazastreifens zerstört. Bei dem Angriff südlich von Chan Junis habe es keine Verletzten gegeben, hieß es.


New York

Human Rights Watch wirft der Ukraine Raketeneinsatz vor

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat der ukrainischen Führung vorgeworfen, beim Einsatz von Raketen in einem von Rebellen kontrollierten Gebiet 16 Zivilisten getötet zu haben.


Seperatisten
Kiew/Den Haag

USA erheben Vorwürfe gegen Moskau

In der Ukraine-Krise haben die USA neue Vorwürfe gegen Russland erhoben. Es gebe Anzeichen dafür, dass russische Militärs mit Artillerie von russischem Gebiet auf ukrainische Einheiten schössen, sagte die Sprecherin des Washingtoner Außenministeriums, Marie Harf.


Jazenjuk
Kiew

Porträt: Jazenjuk tritt schon nach fünf Monaten zurück

Als «politischen Selbstmord» hat Arseni Jazenjuk (40) das Amt des ukrainischen Ministerpräsidenten einst bezeichnet - angesichts leerer Staatskassen und eines bewaffneten Konflikts mit Separatisten.


Brüssel

EU erweitert Sanktionsliste

Die Wirtschaftssanktionen der EU gegen Russland sollen rasch kommen, brauchen aber noch etwas Zeit. Einstweilen verlängert die Europäische Union die Liste mit Einreiseverboten und Kontensperrungen.


Su-25-Kampfjets
Moskau/Donezk

Moskau dementiert Abschüsse ukrainischer Jets

Nach dem Abschuss zweier ukrainischer Kampfjets hat Russland Vorwürfe aus Kiew zurückgewiesen. Es sei unwahr, dass von russischem Gebiet auf die ukrainischen Suchoi SU-25 geschossen worden sei, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums.


Anatoli Antonow
Moskau

Russland fordert von USA und Ukraine Beweise für MH17-Abschuss

Eine Woche nach dem mutmaßlichen Abschuss der malaysischen Passagiermaschine MH17 in der Ostukraine hat Russland die Ukraine und USA zur Veröffentlichung ihrer Beweise aufgefordert.


Flugabwehrsystem «Buk»
Moskau

Separatistenführer weist Bericht über «Buk»-Besitz zurück

Ein Kommandeur der Separatisten im Konfliktgebiet Ostukraine hat einen Bericht zurückgewiesen, nach dem die prorussischen Kräfte im Besitz des Flugabwehrsystems «Buk» gewesen seien.


Gerichtsmediziner
Utrecht

200 Experten identifizieren Opfer von MH17

Ein internationales Team von 200 Experten hat mit der Identifizierung der Opfer des Absturzes von Flug MH17 in der Ostukraine begonnen.


Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 >> (9 Seiten)


App der Saarbrücker Zeitung



Saarbrücker Zeitung Die Saarbrücker Zeitung ist die führende Tageszeitung im Saarland mit elf Lokalausgaben. Die SZ ist heute ein modernes Multimediahaus mit Tageszeitung, iPad-Ausgabe und erfolgreichen Web-Auftritten.
Pfälzische Merkur Der Pfälzische Merkur, gegründet 1713, erscheint in der Westpfalz und im Saar- pfalz-Kreis. Er ist eine der ältesten Tageszeitungen Deutschlands. Herausgeber: Zweibrücker Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH.
Trierischer Volksfreund Die Tageszeitung Trierischer Volks- freund erscheint in Trier, Eifel, Hunsrück und an der Mosel. Ergänzt wird das Printangebot durch Apps, das Online-Angebot, Dienstleistungen in Logistik, Kommunikation und Werbung.
Lausitzer Rundschau Die Lausitzer Rundschau ist das führende Medienhaus der Lausitz, dessen Medien der Marktplatz sind für Meinungen und Informationen in der Region. Herausgeber: LR Medienverlag und Druckerei GmbH.
bigFM Saarland bigFM Saarland ist der innovative Sender in der Region für eine junge Hörerschaft. Verrückte Aktionen, regionales Programm und Interaktivität mit den Hörern lassen bigFM im Saarland von Jahr zu Jahr erfolgreicher werden.
euroscript International S.A. euroscript, führender Lösungsanbieter im Bereich Content-Lifecycle-Management, bietet Kunden weltweit umfassende Lösungen zur Konzeption, Entwicklung und Unterstützung von Content-Management-Prozessen.
TeleMedia - Telefonbuchverlag / RTV GmbH TeleMedia, der Telefonbuchverlag der Saarbrücker Zeitung, gibt seit mitt- lerweile 15 Jahren in den Verbreitungs- gebieten Saarland, Westpfalz, Mosel-Eifel-Hunsrück und Brandenburg über 50 Telefonbücher heraus.
Saarriva Als größter regionaler Briefdienstleister beliefert saarriva mehr als 700.000 Haushalte in der Region Saar-Mosel. Die Kooperation mit Partnern ermöglicht den nationalen und internationalen Brief- und Paketversand.
RPV Logistik Neben der Logistik der SZ erstreckt sich die Tätigkeit der RPV Logistik auf die Dienstleistungen eines modernen Druckzentrums, Versand- und Objekt- steuerung für SZ-eigene und fremde Verlagsobjekte.
CircIT GmbH Die circ IT ist ein auf IT-Dienstleistungen für Medien spezialisiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf und bedient die Bereiche Media, Online, ERP, Infrastruktur, Desktop Services sowie Professional Services.
Die Berliner Medien Service GmbH (BMS) ist eine Tochterfirma der Saarbrücker Zeitung und besteht aus dem Berliner Büro und dem News-Pool. Das Berliner Büro versorgt zahlreiche Regionalzeitungen in Deutschland und Luxemburg mit hochwertiger Parlamentsberichterstattung aus Berlin. Der News-Pool bietet den angeschlossenen Zeitungen Texte, Fotos und Info-Grafiken zu den Themen Auto, Reisen, Computer, Hochschule, Jugend, Haus und Garten, Medizin oder Fitness.
Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH, kurz SWV genannt, ist mit 15 Wochenspiegel-Titeln im Saarland vertreten.Der SVW gehört mehrheitlich zur SZ-Gruppe. Woche für Woche erhalten alle saarländischen Haushalte fei Haus wichtige Informationen aus ihrem regionalen Wochenspiegel.