Gutscheinsammler einen Artikel samt übersichtlicher Auswahltabelle">




Die besten Fitnesstrends der letzten Jahre
25. August 2016, 14:07 Uhr
Neues Jahr, neue Fitnesstrends: so oder so ähnlich lässt sich die Welt des Sports und Personalfitness der letzten Jahre beschreiben. Einige dieser Trends sind aber keinesfalls kurzfristig angelegt, sondern konnten auch über Jahre zu elementaren Säulen der Fitnessszene avancieren. Im Folgenden werden sie vorgestellt und näher erläutert. Wer sich einen kurzen Überblick verschaffen möchte welcher Trend zu einem selber passt und wo die einzelnen Vorteile liegen, findet bei Gutscheinsammler einen Artikel samt übersichtlicher Auswahltabelle
Social und Online-Fitness immer stärker vertreten

Frei nach dem Motto "Gemeinsam sind wir stark", haben sich in den letzten Jahren vor allem Apps und Programme etabliert, die mehrere Fitnessbegeisterte miteinander verbinden. Über ein Onlineportal oder eine App können Rekorde und aktuelle Werte miteinander verglichen oder interessierte Trainingspartner gefunden werden. Bereits erfahrene und kommunikativ angehauchte Sportler bieten unter anderem innerhalb solcher Apps oder separat, beispielsweise auf YouTube, eigene Videos mit Anleitungen oder weiterführenden Informationen an. Auch in den nächsten Jahren wird Social-Fitness mit Onlinekomponente wohl nur noch weiter an Beliebtheit gewinnen. Das beweisen unter anderem andere Social-Konzepte wie AirBnB oder Uber, bei denen immer mehr Menschen gewillt sind, Leistungen von Fremden zu akzeptieren oder sich mit diesen zu vernetzen. So können sich vor allem Sportmuffel in der Gemeinschaft begeistern.

Outdoor-Fitness bei Wind und Wetter

Raus aus der eigenen Wohnung, hinein ins Abenteuer. Mit Leitsätzen wie diesen begeistern verschiedene Anbieter von Outdoor-Fitness immer mehr Menschen. Egal ob es stürmt, regnet, kalt ist oder die Sonne scheint, die Sportbegeisterten treffen sich beispielsweise auf großen Wiesen, in Parks oder mitunter einfach irgendwo im Zentrum. Wichtig ist lediglich, dass das Training unter freiem Himmel stattfindet. Outdoor-Fitness nutzt weniger klassische Geräte, wie man sie aus dem Fitnessstudio kennt, sondern eher flexible Produkte und das eigene Körpergewicht. Weil Trainings dieser Art immer in Gruppen von rund ein bis zwei Dutzend Teilnehmern stattfinden, werden viele Übungen auch spielerisch veranlagt. Das geht unter anderem, indem ein Teilnehmer einen Widerstand leistet, welchen ein anderer Teilnehmer meistern muss. Zudem ist Outdoor-Fitness ideal für Menschen, die die Atmosphäre im Fitnessstudio nicht mögen. Hier kann man neue Leute kennenlernen, muss sich für seine Leistungen nicht schämen und trifft Menschen, die die gleichen Interessen und das gleiche Ziel verfolgen - und das unabhängig vom Wetter.

Personaltraining für alle, die besonders hohe Ansprüche an sich selbst stellen

Personaltraining ist sicherlich nicht für jeden Menschen die passende Lösung. Das begründet sich allein schon in den hohen Preisen. Wer von einem Personaltrainer ein maßgeschneidertes Training samt Überwachung und Konsultierung möchte, muss mit rund 70 bis 120 Euro pro Stunde rechnen - bei mehreren Trainingseinheiten im Monat kann sich das durchaus zu einer stattlichen Summe addieren. Der Vorteil liegt dafür klar auf der Hand: ein echter Profi widmet sich ausschließlich seinem Kunden, kontrolliert alle Übungen und deren Ausführungen und erstellt maßgeschneiderte Pläne sowie spätere Anpassungen. Zugleich kann der hohe finanzielle Einsatz eine zusätzliche Motivation liefern. Motivierend ist ebenfalls, dass man nie allein Sport macht und meist an einen festen Termin gebunden ist.

Fitnesstrends kommen und gehen: die genannten aber werden bleiben

Diese drei großen Trends gewannen in den letzten Jahren stetig an Bedeutung und konnten kleinere Trends wie Functional Fitness oder animalische Übungen wie Animal Flow in den Hintergrund stellen - auch weil sie mehrere Bereiche abdecken.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER





Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige