Zahnzusatzversicherung - das sollten Interessenten wissen
27. Januar 2016, 12:01 Uhr
Die meisten Menschen gehen zweimal jährlich zum Zahnarzt für eine Vorsorgeuntersuchung. Krankenkassen verfügen über ein - für jeden Kunden - fixes Budget, welches die Kosten der Behandlung nicht immer deckt. Eine Zahnzusatzversicherung dient der finanziellen Absicherung im Fall einer umfangreichen Zahnbehandlung. Verbraucher, welche Zahnzusatz benötigen und eine qualitätsvolle Behandlung wünschen (zum Beispiel eine Keramikkrone anstelle einer Metallkrone), sollten sich überlegen, eine Zusatzversicherung bei der Krankenkasse abzuschließen. Ob sich ein Vertragsabschluss lohnt, hängt von den Bedürfnissen des Kunden ab.
Vorteile der Zahnzusatzversicherung

Ein bestehender Vertrag nützt Verbrauchern, die Zahnbehandlungen in Anspruch nehmen, welche den Zahlungsrahmen der normalen Krankenversicherung übersteigt. Kassen bieten unterschiedliche Tarife, sodass Vertragspartner den passenden auswählen. Es gibt Angebote für spezielle Leistungen, etwa Kieferorthopädie und professionelle Zahnreinigung. Weiterhin bekommen Patienten die Kosten von der Zusatzversicherung erstattet, entweder ganz oder zu erheblich größeren Teilen als von der normalen Versicherung. Als vorteilig gestaltet sich die Senkung der Zahnarztkosten für den Kunden, gleichzeitig erhöht sich die Wertigkeit der Behandlung.

Nachteile der Zusatzversicherung

Interessenten müssen sich im Klaren darüber sein, wo seine tatsächlichen Bedürfnisse liegen. Die Auswahl des optimalen Tarifs nimmt Zeit in Anspruch. Die Beratung mit dem Zahnarzt hilft. Außerdem kommen unter Umständen hohe Kosten auf den Antragsteller zu. Die Höhe der Kosten variieren je nach Krankenkasse und gewähltem Tarif. Hohe Kosten entstehen auch, wenn ein Kunde in gestiegenem Alter die Versicherung nutzt (Grund: häufige Behandlungen). Außerdem werden die finanziellen Aufwendungen für bereits laufende Behandlungen nicht gezahlt.

Ein Vergleich lohnt sich

Zieht ein Kunde den Vertragsabschluss in Erwägung, sollte er die unterschiedlichen Anbieter detailliert miteinander vergleichen. Wichtige Aspekte sind zum Beispiel Umfang der Behandlung je Tarif, Kosten und Leistungen, welche mit der Auswahl nicht versichert sind. Einige Versicherungen übernehmen die Kosten beispielsweise nur für die Zahnreinigung oder nur für den Orthopäden. Entscheidet sich der Verbraucher für das richtige Angebot, spart er Geld bei teuren Zahnarztbesuchen. Wichtig ist der Abschluss vor einer neuen Behandlung beim Zahnarzt. Mithilfe von Online-Vergleichstests finden Interessenten brauchbare Resultate.

Lohnt sich der Vertragsabschluss?

Wer mit seiner Regelleistung nicht zufrieden ist und häufige Behandlungen bei Zahnarzt vorsieht, sollte über einen Vertragsabschluss nachdenken. Patienten ab 40 Jahren sowie Kinder benötigen häufiger Behandlungen als andere Kunden. Selbstredend spielen auch die Kosten eine Rolle. Wer sich eine Zusatzversicherung nicht leisten kann, sieht von einem Vertrag ab. Die Kosten liegen im Durchschnitt bei 30 monatlich. Kunden, welche unter Zahnerkrankungen leiden, zum Beispiel Zahnfleischrückgang, empfiehlt sich der Abschluss eines Vertrages ebenfalls.

Kinder mit Zahnproblemen

Viele Kinder erhalten eine kieferorthopädische Behandlung. So erhalten sie aufgrund einer Zahnschiefstellung eine Zahnspange (entweder lose oder fest). Eine sorgfältig ausgewählte Zahnzusatzversicherung übernimmt die Kosten. Kinder putzen sich oftmals die Zähne nicht regelmäßig, was zu Zahnstein, Karies und Zahnfäule führt. In diesen Fällen sind häufige Besuche beim Dentist vorgesehen.

Fazit

Eine Zahnzusatzversicherung ist kein Muss. Patienten ab einem gewissen Alter sowie Kinder benötigen häufiger eine Behandlung. Wer den richtigen Tarif wählt, spart Geld. Für die Auswahl sollte sich der Kunde allerdings genügend Zeit nehmen.


Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER





Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige