des Medikaments GeloMyrtol forte, ergeben. Dabei gaben 90 Prozent der Befragten an, den direkten Kontakt mit ihrem Partner zu vermeiden, 43 Prozent unterlassen das Küssen.">




Hatschi! Jeder zweite Deutsche küsst bei Schnupfen & Co nicht
17. Dezember 2015, 15:51 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Auch wenn es längst bewiesen ist, dass man sich beim Küssen kaum anstecken kann, verzichtet fast die Hälfte der Deutschen auf den Liebesbeweis Nummer 1, das Küssen. Das hat eine aktuelle Umfrage von TNS Emnid im Auftrag des Pharma-Herstellers Pohl-Boskamp, Hersteller des Medikaments GeloMyrtol forte, ergeben. Dabei gaben 90 Prozent der Befragten an, den direkten Kontakt mit ihrem Partner zu vermeiden, 43 Prozent unterlassen das Küssen.
Schnupfen kommt selten allein

Küssen macht einfach bei Schupfen & Co keinen Spaß. Man fühlt sich elend und genervt. Denn selten kommt die Erkältung nur mit einer Schniefnase. Jeder Fünfte der 1000 Befragten gab an, immer auch an Husten zu leiden. Bei 26 Prozent kommt gelegentlich Husten dazu. Wer will sich da schon seinem Partner nähern, wenn er damit rechnen muss, gleich wieder von einem Hustenanfall gepeinigt  zu werden?

Was bei einer Erkältung am meisten nervt

Ob mit oder ohne Husten – eine Erkältung nervt immer. Dabei ist es egal, ob der Hals kratzt, die Ohren schmerzen, die Nase läuft oder der Kopf dröhnt. Oft ist es auch die Kombination aus einem oder mehreren Symptomen. Genervt sind die Befragten (Mehrfach-Nennungen waren möglich) von   
  • der ständig laufenden Nase (67 Prozent),
  • dem schlechten Luftbekommen (60 Prozent),
  • dem schlechten Schlafen (47 Prozent),
  • der Ansteckungsgefahr anderen gegenüber (42 Prozent).

Wobei es beim Thema Schlaf unterschiedliche Empfindungen bei den Geschlechtern gibt: 59 Prozent der Frauen beklagen die durch Schnupfen gestörte Nachtruhe, aber nur 35 Prozent der Männer.

Erkrankte greifen lieber zu pflanzlichen Heilmitteln

Interessant: Trotz aller Erkältungsbeschwerden lassen sich 62 Prozent der Berufstätigen nicht krankschreiben. Sie bekämpfen Schnupfen & Co mit Medikamenten, am liebsten mit pflanzlichen Heilmitteln. 70 Prozent der Befragten setzen auf die Heilkraft der Natur. Ein Trend, den auch Apotheker und Ärzte spüren. Und zwar regelmäßig. Schließlich leidet mehr als die Hälfte der Deutschen (57 Prozent) ein- bis zweimal im Jahr an einer Erkältung, vier Prozent sogar mehr als fünfmal!


Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER





Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige