3 Schritte aus dem Handytarif-Dschungel
29. Oktober 2015, 08:02 Uhr
Die Fernsehwerbung ist voll davon, das Internet auch – Werbung für unterschiedlichste Handytarife stürmt auf Sie ein und der Tarif-Dschungel wird immer undurchdringlicher.
Mit drei Fragen können Sie einfach einen Weg aus dem Dickicht finden:
 
1.Wie ist Ihr Nutzungsverhalten?

Zuerst geht es darum festzustellen, wie Sie Ihr Handy nutzen. Diese Anregungen helfen Ihnen dabei, einen Überblick zu gewinnen:

  • Wie viel telefonieren Sie?
  • Telefonieren Sie oft ins Ausland?
  • Telefonieren Sie ins Festnetz oder in Mobilnetze?
  • In welche Mobilnetze telefonieren Sie?
  • Wie viele SMS haben Sie verschickt?
  • Wie wichtig ist es Ihnen, auch Zugriff auf das Internet und Ihre Emails zu haben?
  • Wie oft und wie lange waren Sie online?

Analysieren Sie über eine Woche hinweg Ihr Verhalten und notieren Sie, wann Sie wie lange das Mobiltelefon nutzen. Sie brauchen diesen Überblick, um dann in den nächsten Schritten die richtige Entscheidung zu treffen.

Der Einzelverbindungsnachweis Ihrer Mobilfunkrechnung gibt Ihnen auch eine Übersicht über die Dauer der Telefonate und versendeten SMS.

Nach dieser Analyse wissen Sie genau, was Sie benötigen und was vielleicht überflüssig ist. Das ist wichtig für die Auswahl Ihres neuen Tarifes.
 
2.Prepaid oder klassischer Handytarif?
 
Wenn Sie Ihr Smartphone nur wenig nutzen, dann könnte ein Prepaid-Tarif für Sie in Frage kommen. Damit haben Sie die volle Kostenkontrolle und Sie zahlen nur das, was Sie tatsächlich verbrauchen. Telefonieren Sie sehr wenig, dann macht es in der Tat wenig Sinn, wenn Sie das Gleiche zahlen wie ein Vieltelefonierer.  Sie können flexibel den Anbieter und damit das Netz wechseln, denn Sie müssen keine Kündigungsfristen einhalten.

Bei einem klassischen Handyvertrag sind Sie für zwei Jahre an Ihren Anbieter und den Tarif gebunden. Das erspart Ihnen unliebsame Überraschungen bei den Kosten. Viele Anbieter locken zudem mit neuen Smartphone-Modellen und wer möchte schon jahrelang mit einem veralteten Handymodell telefonieren? Wollen Sie den Anbieter wechseln, müssen Sie selbst aktiv werden und kündigen.

Wenn Sie Ihr persönliches Nutzungsverhalten kennen, dann wird Ihnen diese grundsätzliche Entscheidung leichtfallen.

3.Welches Netz?

Die nächste Frage, die sich stellt, ist die Frage nach dem Netz. In Deutschland teilen sich diese drei Anbieter den Markt: Deutsche Telekom, Vodafone, Telefónica (E-Plus und O2). Auch wenn Sie einen Vertrag bei Congsta, Simyo oder Klarmobil unterschreiben, einer der vier Anbieter ist immer im Hintergrund. Die Netze sind jedoch unterschiedlich stark ausgebaut, so dass ein näherer Blick wichtig für die richtige Entscheidung ist. Auf den Seiten der Anbieter können Sie sich über den Netzausbau informieren. Der beste Tarif nutzt Ihnen nichts, wenn Sie keinen Empfang haben.

Nachdem Sie diese drei wichtigen Fragen beantwortet haben, wird Sie ihr nächster Schritt auf ein Vergleichsportal im Internet führen.

Verbraucherorientierte Seiten wie Mobil-Helden bieten Ihnen die Möglichkeit, die Ergebnisse aus Ihrer Nutzungsauswertung eingeben. Sie erhalten so eine maßgeschneiderte Auswertung, die sich an Ihrem Bedarf orientiert.

Da Sie schon wissen, welche Tarifart und welches Netz für Sie richtig ist, wird Ihnen die Entscheidung für den richtigen Tarif leichtfallen.


Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER





Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige