Sie sind hier: HomeSaarland und WeltMedien & Werbung
Medien & Werbung
FRANKFURT:

ROUNDUP: ARD-Radiosender büßen viele Hörer ein - Verluste auch bei Privaten

Im Wettbewerb mit der Privatkonkurrenz ist der Vorsprung der öffentlich-rechtlichen Radiosender kleiner geworden. Die ARD-Wellen verloren innerhalb eines guten halben Jahres mehr als eine Million Hörer. Die private Konkurrenz büßte ebenfalls ein - aber nur 250 000 Hörer.Mehr

WDH/ROUNDUP 2: Springer kämpft mit Internetportalen gegen Print-Flaute

(Im zweiten Absatz wurde die Angabe zu den Abonnenten der "Bild" und "Welt" präzisiert. Es wurde klargestellt, dass sich die 311 000 zahlenden Abonnenten nur auf Digitalgeschäft beziehen.)Mehr

ROUNDUP 2: Springer kämpft mit Internetportalen gegen Print-Flaute

(Neu: Weitere Details, Aussagen aus Pk) BERLIN (dpa-AFX) - Mit steigenden Umsätzen bei Kleinanzeigen im Internet stemmt sich Axel Springer gegen das abflauende Geschäft mit Zeitungen und Zeitschriften.Mehr
FRANKFURT:

ARD-Sender büßen viele Hörer ein - Verluste auch bei Privaten

Die öffentlich-rechtlichen Radiosender haben innerhalb eines guten halben Jahres mehr als eine Million Hörer verloren. Dennoch bleiben sie im Kampf mit der privaten Konkurrenz weiter vorne.Mehr
BERLIN:

ROUNDUP: Springer kämpft mit Internetportalen gegen Print-Flaute

Mit steigenden Umsätzen bei Kleinanzeigen im Internet stemmt sich Axel Springer gegen das abflauende Geschäft mit Zeitungen und Zeitschriften. Der Umsatz kletterte im vergangenen Jahr um 8,4 Prozent auf 3,04 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.Mehr
BERLIN:

Wachsendes Digitalgeschäft schiebt Axel Springer an

Steigende Umsätze mit Kleinanzeigen im Internet treiben das Geschäft des Medienkonzerns Axel Springer an. Der Umsatz kletterte im vergangenen Jahr um 8,4 Prozent auf 3,04 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.Mehr
KARLSRUHE:

ROUNDUP: BGH wägt Grundsatzentscheidung zum Kabelfernsehen ab

Der Bundesgerichtshof (BGH) wird im Juni ein Urteil verkünden, das Auswirkungen auf 18 Millionen Kabel-TV-Haushalte haben könnte. Dabei geht es um den Anspruch des größten deutschen Netzbetreibers Kabel Deutschland , für die Verbreitung der Programme von ARD, ZDF und Arte Geld zu verlangen.Mehr
KARLSRUHE:

Urteil im Kabel-TV-Streit kommt erst im Juni

Im Rechtsstreit um die Verbreitung öffentlich-rechtlicher Fernsehprogramme im Kabelnetz will der Bundesgerichtshof (BGH) erst im Juni ein Urteil verkünden.Mehr
KARLSRUHE:

Kabel Deutschland und ARD-Sender streiten vor dem BGH

Der Bundesgerichtshof (BGH) wird voraussichtlich noch an diesem Dienstag einen Rechtsstreit zwischen dem Netzbetreiber Kabel Deutschland und zwei ARD-Sendern entscheiden.Mehr
BERLIN:

TV-Monat Februar: ZDF und RTL wieder etwas schwächer

ZDF und RTL haben nach einem starken TV-Monat Januar wieder Marktanteile abgeben müssen. Das geht aus den Messungen der GfK-Fernsehforschung in Nürnberg hervor. Das Zweite, das im Januar unter anderem mit Wintersport gepunktet hatte, sank im FebruarMehr
Seite :
1
|
2
|
3
|
4
|
5
|
6
|
7
|
8
|
9
(9 Seiten)





ANZEIGE
Beilagen




Anzeige