Sie sind hier: HomeEmpfohlene InhalteSaarpfalzkreis

Feierliche Vertragsunterzeichnung der Bildungspartnerschaften





Feierliche Vertragsunterzeichnung der Bildungspartnerschaften
30. November 2016, 13:54 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Foto: Kreissparkasse Saarpfalz
Bereits seit über 40 Jahren engagieren sich die Sparkassen an Schulen. Dieses Engagement wollen die Kreissparkasse Saarpfalz und viele Schulen aus dem Saarpfalz-Kreis noch weiter verstärken und ausbauen. Dazu unterschrieben am 24. November die Schulleiterinnen und Schulleiter, sowie der Vorstand der KSK Saarpfalz eine gemeinsame Bildungspartnerschaft.

Die Veranstaltung fand im Kundenfoyer der Kreissparkasse Saarpfalz statt. Gegen 15:45 trafen die ersten Schulleiterinnen und Schulleiter ein. Vor der offiziellen Eröffnung war also etwas Zeit übrig, was die Schulleiterinnen und Schulleiter kurzerhand für einen informativen Austausch unter Kollegen nutzten.

Das Ziel dieser Bildungspartnerschaft ist es, den Übergang zwischen Schule und Beruf (oder Studium) für beide Seiten effizienter zu gestalten. So sollen z.B. Mitarbeiter der Sparkasse in den Unterricht kommen, um das Thema „Wirtschaft“ mit den Schülern zu behandeln. Zusätzlich will die Kreissparkasse Saarpfalz den Schülern durch die Partnerschaft eine bessere berufliche Orientierung ermöglichen.



Herr Sparkassendirektor Armin Reinke (Vorstandsvorsitzender) eröffnete die Veranstaltung mit einer kurzen Rede und begrüßte herzlich alle anwesenden Schulleiterinnen und Schulleiter, Lehrer
und die Mitarbeiter der Sparkasse. Er bedankte sich bei allen für die gute Zusammenarbeit und würdigte das außerordentliche Engagement aller Beteiligten.

In seiner Rede betonte Herr Reinke den öffentlichen Auftrag der Kreissparkasse Saarpfalz und stellte die Vorteile der Bildungspartnerschaft in den Vordergrund. Gleichzeitig warf er die Frage in den Raum, warum man etwas schriftlich vereinbart, wenn es doch vorher schon funktioniert? Die Frage beantwortete Herr Reinke direkt im Anschluss. Durch eine schriftliche Vereinbarung wird die Bedeutung der Partnerschaft nochmals hervorgehoben und beide Seiten haben nun feste Ansprechpartner und eine gewisse Verbindlichkeit.
Im Anschluss übernahm Dr. Theophil Gallo das Wort. Der Landrat des Saarpfalz-Kreises und gleichzeitig Vorsitzender des Verwaltungsrates der Kreissparkasse Saarpfalz, betonte in seiner Rede die besondere Aufgabe der Sparkasse, sich um die Menschen in der Region zu kümmern.

Herr Dr. Gallo sieht in der Partnerschaft eine wichtige Initiative, die trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen gepflegt und gefördert werden muss.

Die Bildungspartnerschaft haben am 24. November folgende Schulen unterzeichnet:
  • Gymnasium Johanneum, Homburg
  • Galileo Schule, Bexbach
  • Gemeinschaftsschule Neue Sandrennbahn, Homburg
  • Gemeinschaftsschule Gersheim
  • Von der Leyen-Gymnasium, Blieskastel
  • Saarpfalz-Gymnasium, Homburg
  • BBZ St. Ingbert
  • Albertus-Magnus Realschule, St. Ingbert
  • Gemeinschaftsschule Geschwister Scholl-Schule, Blieskastel
  • Gemeinschaftsschule Rohrbach
  • Gemeinschaftsschule Robert-Bosch-Schule, Homburg
  • Gemeinschaftsschule Kirkel-Limbach
  • Albertus-Magnus Gymnasium, St. Ingbert
  • Christian von Mannlich-Gymnasium, Homburg
  • Paul-Weber-Schule, Homburg
Nach der Unterzeichnung wurde durch Herrn Reinke das Buffet eröffnet und zur Feier des Tages durfte selbstverständlich auch mit einem Glas Sekt oder Orangensaft angestoßen werden.

Insgesamt war es für alle Beteiligten eine sehr schöne Veranstaltung. Hier wurde der Grundstein für eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Kreissparkasse Saarpfalz und den Schulen im Saarpfalz-Kreis gelegt. Weitere Schulen werden mit Sicherheit folgen. Ein Team der Sparkasse stellt nach und nach allen Schulen die Inhalte der Bildungspartnerschaft vor. Und auch für die Grund- und Förderschulen wird es in Zukunft tolle Angebote geben.

Themenseite des Sparkassen-Schulservices:

https://www.sparkassen-schulservice.de/


Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER





Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige