Sie sind hier: HomeSaarland und WeltBerliner Büro
Saarbrücken

Immer mehr Arbeitslose beziehen ergänzend Hartz IV – Ursache sind niedrige Löhne

25.02.2013 03:03
Saarbrücken. Immer mehr Arbeitslose erhalten wegen ihres vormals geringen Lohns so wenig Arbeitslosengeld, dass sie zusätzlich auf Hartz IV angewiesen sind.  Nach  einem Bericht der „Saarbrücker Zeitung“ (Montag-Ausgabe) gab es im Oktober des Vorjahres bundesweit 83.118 Parallelbezieher von Arbeitslosengeld I und Hartz IV. Das war etwa jeder zehnte Arbeitslosengeld-Empfänger. Ein Jahr zuvor, im Oktober 2011, waren 73.178 Menschen sowohl auf Arbeitslosengeld als auch auf Hartz IV angewiesen. Im Jahresvergleich ist ihre Zahl damit um fast 14 Prozent gestiegen. Das Blatt beruft sich auf aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA). has
Das könnte Sie auch interessieren
Hartz-IV
Saarbrücken

Immer mehr ältere Arbeitslose sind auf Hartz IV angewiesen – Statistik der BA

Die Zahl der erwerbslosen Hartz-IV-Empfänger über 55 Jahre ist deutlich angestiegen. Das geht aus einer BA-Übersicht hervor.Mehr
Saarbrücken

Homburger warnt SPD vor „sachfremden Forderungen“ im Hartz-Streit

Die FDP hat die Sozialdemokraten ausdrücklich davor gewarnt, die weiteren Verhandlungen über die Hartz-Reform mit „sachfremden Forderungen“ zu überfrachten.Mehr
Arbeitsamt
Saarbrücken

Immer mehr ältere Langzeitarbeitslose

Die Zahl älterer Langzeitarbeitsloser ist binnen eines Jahres deutlich gestiegen.Mehr




Kommentare

ACHTEN SIE BEIM KOMMENTIEREN AUF DIE NETIQUETTE UND UNSERE KOMMENTAR-RICHTLINIEN.
Bei Fragen zu unserer Kommentarfunktion beachten Sie unsere FAQ.

Disqus ist ein Serviceangebot eines Drittanbieters, Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen


Disqus ist leider inkompatibel mit einigen älteren Browser-Versionen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können.

Anzeige
Neu für Vereine SaarZeitung | Termin melden | Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige