Sie sind hier: HomeSaarland und WeltBerliner Büro
Saarbrücken

Immer mehr Arbeitslose beziehen ergänzend Hartz IV – Ursache sind niedrige Löhne

25.02.2013 03:03
Saarbrücken. Immer mehr Arbeitslose erhalten wegen ihres vormals geringen Lohns so wenig Arbeitslosengeld, dass sie zusätzlich auf Hartz IV angewiesen sind.  Nach  einem Bericht der „Saarbrücker Zeitung“ (Montag-Ausgabe) gab es im Oktober des Vorjahres bundesweit 83.118 Parallelbezieher von Arbeitslosengeld I und Hartz IV. Das war etwa jeder zehnte Arbeitslosengeld-Empfänger. Ein Jahr zuvor, im Oktober 2011, waren 73.178 Menschen sowohl auf Arbeitslosengeld als auch auf Hartz IV angewiesen. Im Jahresvergleich ist ihre Zahl damit um fast 14 Prozent gestiegen. Das Blatt beruft sich auf aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA). has
Das könnte Sie auch interessieren
Jürgen Trittin
Saarbrücken

Trittin sieht deutscher Handelsschiffe durch Ausweitung der Atalanta-Mission gefährdet

„Wenn Deutschland am Horn von Afrika in eine kriegerische Eskalation hinein rutscht, dann werden dort auch deutsche Handelsschiffe akut gefährdet sein“, sagte Trittin der „Saarbrücker Zeitung“.Mehr
Franz Müntefering
Berlin

„Wir brauchen einen Demografie-Pakt“

Seit rund eineinhalb Jahren beschäftigt sich eine Projektgruppe der SPD-Bundestagsfraktion unter Leitung des ehemaligen Parteivorsitzenden und Ex-Vizekanzlers Franz Müntefering mit den Herausorderungen des demografischen Wandels in Deutschland.Mehr
Geld
Saarbrücken

SPD kritisiert Pläne von der Leyens für Altersvorsorgepflicht bei Selbständigen

„Richtig ist, dass wir eine Absicherung für Selbstständige im Alter brauchen, aber die geplante Optionsmöglichkeit, sich auch privat abzusichern anstatt über die gesetzliche Rentenversicherung, wirft praktische Probleme auf“, sagte die arbeitsmarktpolitische Sprecherin, Anette Kramme der Mehr

Kommentare

ACHTEN SIE BEIM KOMMENTIEREN AUF DIE NETIQUETTE UND UNSERE KOMMENTAR-RICHTLINIEN.
Bei Fragen zu unserer Kommentarfunktion beachten Sie unsere FAQ.

Disqus ist ein Serviceangebot eines Drittanbieters, Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen


Disqus ist leider inkompatibel mit einigen älteren Browser-Versionen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können.

Anzeige


ANZEIGE
Beilagen




Anzeige