Sie sind hier: HomeMeldungenSaarland-Nachrichten

Traditionsvereine führen Schlacht auf dem Spicherer Berg auf

Saarbrücken/Spichern


04.08.2010 21:01
Zum 140. Mal jährt sich am kommenden Wochenende die Schlacht bei Spichern. Wie schon vor zwei Jahren, führen auf dem Spicherer Berg zehn Traditionsvereine das historische Gefecht wieder auf.
Spichern. Ohrenbetäubend laut dürfte es zum 140. Jahrestag der Schlacht bei Spichern auf den Spicherer Höhen werden. 150 Akteure von zehn Reenactment-Vereinen - ausgestattet mit originalgetreuen Uniformen und Kostümen - führen am Samstag, 7. August, und Sonntag, 8. August, die Schlacht auf dem Spicherer Berg wieder auf. "Wir wollen, dass das geschichtliche Ereignis nicht in Vergessenheit gerät", erklärt Thomas Kirsch, Vorsitzender des Vereins "67ème Régiment imperial de Ligne". Der französische Verein richtet mit Unterstützung der historischen Darstellungsgruppe "Infanterie Regiment (IR) 30 Graf Werder" die zweitägige Veranstaltung aus. "Für uns ist wichtig, ganz nah an der Geschichte dran zu sein. Am besten ist das möglich, wenn ein solches Ereignis so authentisch wie möglich vermittelt wird", sagt Michael Reimsbach vom "IR 30 Graf Werder" über die Triebfeder, die Schlacht bei Spichern wiederaufzuführen. Kirsch schätzt, dass das Spektakel zwischen 6000 und 10 000 Schaulustige anlocken wird.

Zum ersten Mal - und daher dürfte es lauter werden als vor zwei Jahren auf dem Spicherer Berg - soll während des Spektakels so genannte Szenenpyrotechnik entzündet werden. Mit den Feuerwerkskörpern sollen Granateneinschläge, Kanonen und Rauchschwaden simuliert werden, um die Schlachtszenen authentisch wirken zu lassen.

Schaulustige können sich die Nachstellung am Samstag, 7. August, von 15 bis 16 Uhr auf der Spicherer Höhe ansehen. Am Sonntag, 8.  August beginnt das Ereignis, bei dem übrigens neben Infanteristen, Kavalleristen und Artelleristen der napoleonischen und preußischen Armeen auch Zivilisten beteiligt sind, von 14 bis 15 Uhr. Neu ist auch, dass ein Kommentator zeitgleich zum Schlachtgeschehen den Zuschauern das Gefecht erklärt. bera

AUF EINEN BLICK

Ein kostenfreier Zubringerbus ist wegen der gesperrten Auffahrt zum Spicherer Berg am Sonntag, 8. August, eingerichtet. Der Bus fährt zwischen neun und 17.30 Uhr im 30 Minuten-Takt. An folgenden Orten hält er: am Parkplatz beim Industriegebiet Süd Tor 1, am Parkplatz vorm Supermarkt an der Goldenen Bremm sowie am Parkplatz vorm Rathaus Spichern. Einen Tag zuvor kann die Spicherer Höhe mit dem Auto angefahren werden. Das Veranstaltungsgelände ist für Autos gesperrt. bera

Kommentare

ACHTEN SIE BEIM KOMMENTIEREN AUF DIE NETIQUETTE UND UNSERE KOMMENTAR-RICHTLINIEN.
Bei Fragen zu unserer Kommentarfunktion beachten Sie unsere FAQ.

Disqus ist ein Serviceangebot eines Drittanbieters, Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen


Disqus ist leider inkompatibel mit einigen älteren Browser-Versionen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können.

Anzeige


Beilagen




Anzeige