Sie sind hier: HomeMeldungenSaarland-Nachrichten

Viele Menschen pendeln zum Arbeiten ins Saarland

Saarbrücken


08.05.2010 19:30
52.000 kommen zum Arbeiten an die Saar.
Saarbrücken. In kaum einem anderen Bundesland arbeiten, bezogen auf die Gesamtzahl der Beschäftigten, mehr Menschen mit einem Wohnsitz außerhalb der Landesgrenzen als im Saarland.

Nur in den Stadtstaaten Bremen, Hamburg und Berlin liegt der Anteil der Einpendler noch höher, wie eine Statistik der Arbeitsagentur zeigt.

Während demnach rund 52.000 Menschen zum Arbeiten an die Saar kommen, pendeln umgekehrt knapp 28.000 Saarländer in andere Länder, vor allem nach Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. red

Das könnte Sie auch interessieren
Callcenter
Saarbrücken

116 Telekom-Jobs sollen in Saarbrücken wegfallen

Die 116 MItarbeiter müssen bis Ende 2012 im Rahmen einer Umstrukturierung nach Stuttgart, Bonn und Frankfurt umziehen. Beschäftigte in Saarlouis, St. Wendel, Lebach und Neunkirchen sind laut einem Telecom-Sprecher nicht betroffen. Mehr
Nohfelden

Bahnhof in Türkismühle soll aufgewertet werden

75 Züge am Tag und 65 Busse. Das sagt schon viel aus über die Bedeutung des Bahnhofs Türkismühle. Und auch in der Sitzung des Gemeinderates am Donnerstag lobten die Mitglieder die geplante Sanierung und damit verbundene Aufwertung.Mehr
Ferienbeginn
Saarbrücken

Pendler ärgern sich über unterschiedliche Ferientermine in Saarland und Rheinland-Pfalz

Die Herbstferien-Termine für das Saarland und Rheinland-Pfalz weichen 2012 und 2013 voneinander ab. Nach Angaben des saarländischen Bildungsministeriums haben die Kollegen in Mainz Terminvorschläge nicht berücksichtigt. Mehr

Kommentare

ACHTEN SIE BEIM KOMMENTIEREN AUF DIE NETIQUETTE UND UNSERE KOMMENTAR-RICHTLINIEN.
Bei Fragen zu unserer Kommentarfunktion beachten Sie unsere FAQ.

Disqus ist ein Serviceangebot eines Drittanbieters, Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen


Disqus ist leider inkompatibel mit einigen älteren Browser-Versionen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können.

Anzeige
Neu für Vereine SaarZeitung | Termin melden | Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige