Sie sind hier: HomeKulturSZ-Artikel aus der Druckausgabe

„Einspruch!“ TV-Anwalt „Petrocelli“ erstmals auf DVD





Saarbrücken
„Einspruch!“ TV-Anwalt „Petrocelli“ erstmals auf DVD
02. Dezember 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Ist sein Haus eigenlich jemals fertig geworden? Am Feierabend (beziehungsweise am Ende einer TV-Episode) fuhr Anwalt Tony Petrocelli gerne mit dem verbeulten Pick-Up zur staubigen Baustelle und verknaupte am Eigenheim „täglich zwölf Steine – Minimum!“

Die Serie „Petrocelli“ ist ein kleiner TV-Klassiker. 45 Folgen entstanden zwischen 1974 und 1976 – ab jenem Jahr liefen sie auch im ZDF; nun erscheint die Serie in zwei Staffelboxen auf DVD und bietet einen Blick zurück auf eine etwas ruhigere TV-Zeit – vielleicht zu ruhig für jüngere Zuschauer, die am aktuell schnelleren Serienstil geschult sind, aber durchaus interessant: Die Fälle sind oft trickreich, und die Gerichtsszenen („Einspruch, Euer Ehren!“ – „Stattgegeben!“) packend. Vor allem ist Anwalt Petrocelli eine plastische Figur, ein Schlitzohr und Idealist zugleich. Barry Newman gibt diesem lässigen Anwalt viel Präsenz; schade, dass ihm danach keine große Karriere vergönnt war. In Nebenrollen sieht man alte Bekannte – ob nun Stephanie Powers aus „Hart aber herzlich“ in der Pilotfolge, William Shatner ohne Captain-Kirk-Uniform und auch Harrison Ford, der hier, ein paar Jahre vor „Star Wars“, noch ein TV-Hinterbänkler war. Insgesamt eine sehr willkommene Wiederbegegnung.

Erscheinen bei Winkler Film. Zwei mal sieben DVDs.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Saarbrücken

Des Störenfrieds Gesellschaftsnutzen

Den Störenfried gibt es schon lange. Zu Unrecht ist er negativ besetzt. Eine Würdigung erfährt der Anstifter schöpferischer Unordnung nun durch den Philosophen Dieter Thomä. In einem lesenswerten Buch erzählt er vom Vorzug unbequemer Zeitgenossen.Mehr
Saarbrücken

Auftakt-Kracher fürs Saar-Festival

Mit dem „Großen Chinesischen Neujahrskonzert“ am 24. Januar in der Saarbrücker Congresshalle meldet sich Musikfestspiel-Saar-Chef Robert Leonardy zurück – und wirbt damit auch für sein China-Festival 2017.Mehr
Saarbrücken

Über den Bach getanzt

Bachs Goldberg-Variationen waren das erste Vinyl-Album, das sich Stijn Celis gekauft hat. Nun stellt der Ballettchef des Saarländischen Staatstheaters das Werk ins Zentrum seiner jüngsten Choreografie. Premiere ist am Samstag in der Alten Feuerwache.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige