Sie sind hier: HomeKulturSZ-Artikel aus der Druckausgabe

Mehr als 40 Millionen Euro von der Bundes-Kulturstiftung





Berlin
Mehr als 40 Millionen Euro von der Bundes-Kulturstiftung
Von   Agentur, 
30. November 2016, 02:00 Uhr

Das Berliner Theatertreffen, die documenta in Kassel und der internationale Tanzkongress gehören dazu: Die von der Kulturstiftung des Bundes geförderten „Leuchtturmprojekte“ in Deutschland können bis 2022 sicher mit finanzieller Unterstützung rechnen. Unter Vorsitz von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) beschloss der Stiftungsrat Förderungen von insgesamt 41,5 Millionen Euro, wie die Stiftung gestern mitteilte. Spitzenreiter mit künftig 1,9 Millionen Euro jährlich ist das Theatertreffen, das jedes Jahr die deutschlandweit bemerkenswertesten Inszenierungen nach Berlin lädt. Die documenta erhält bis 2022 eine Förderung von insgesamt 4,5 Millionen Euro, für die Donaueschinger Musiktage gibt es 252 000 Euro im Jahr.

Die Kulturstiftung des Bundes fördert Projekte, die deutschlandweite Strahlkraft haben und zum internationalen kulturellen Renommee des Landes beitragen können. So ist etwa auch eine Beteiligung am Beethovenjahr 2020 vorgesehen, die Zusammenarbeit zwischen festen und freien Tanzgruppen soll um internationale Partner erweitert werden. Zudem gab es Zuschüsse für zahlreiche Einzelprojekte.


Landtagswahl 2017




> Alle Ergebnisse der Saar-Wahl     > Alle Berichte zum Wahl-Ergebnis




Berlin

Meldungen

Schau zu weiblicher Verhüllung in Berlin (). Das Jüdische Museum Berlin widmet sich vom 31. März an in einer Ausstellung der Verhüllung der Frau. Unter dem Titel „Cherchez la femme. ... Mehr
Berlin

Frank Castorf ballt den „Faust“ zum Abschied

Frank Castorf hat sich als Hausherr nach 25 Jahren von seiner Volksbühne am Ostberliner Rosa-Luxemburgplatz verabschiedet. Und noch mal richtig zugelangt. Mehr
Berlin

Pergamonaltar bleibt lange eingemottet

Bauen, sanieren, sachkundig wiederherstellen – Berliner können das nicht. Bei allem, was größer ist, Flughafen, Staatsoper oder ein Top-Museum mit gewaltigem Publikumszuspruch – sie ... Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige