Sie sind hier: HomeKulturSZ-Artikel aus der Druckausgabe

„Fluchtraum Europa“ als Thema einer Ringvorlesung





Saarbrücken
„Fluchtraum Europa“ als Thema einer Ringvorlesung
20. Oktober 2016, 02:00 Uhr

Unter der Überschrift „Fluchtraum Europa – Interdisziplinäre Perspektiven“, startet ab 31. Oktober eine Ringvorlesung, die bis 13. Februar immer montags um 19 Uhr im Festsaal des Rathauses St. Johann in Saarbrücken stattfindet. Dabei sollen nicht nur die aktuelle Situation und ihre gesellschaftlichen Herausforderungen im Mittelpunkt stehen, sondern auch historische Fluchtbewegungen und übergeordnete Fragestellungen. Veranstalter sind das Europa-Kolleg CEUS der Saar-Uni in Kooperation mit der Landeshauptstadt und dem Institut français. Zum Auftakt am 31. Oktober führen die Romanisten Patricia Oster-Stierle und Christoph Vatter ins Thema ein. Danach berichtet der Altphilologe Peter Riemer über zwei „Flüchtlinge“ der klassischen Mythologie: Odysseus und Aeneas.

Alle Termine unter: www.uni-saarland.de/einrichtung/ceus/veranstaltungen.html



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Saarbrücken

Schnelle Entzauberung eines Mythos'

Das deutsche Debüt besteht im Wesentlichen aus der Übersetzung des Originals. Nicht nur das dürfte zum Problem werden, zielt die Häme von „Charlie Hebdo“ doch eher ins französische Herz.Mehr
Saarbrücken

Er sucht den Klang der Landschaften

In diesem Jahr hat der Künstler François Martig den SR-Medienkunstpreis erhalten. Der Belgier erforscht Landschaften als Räume, die der Mensch als wesentlicher Faktor bestimmt – manchmal auch vernichtet und verseucht.Mehr
Saarbrücken

Grau denken, nicht schwarz-weiß

Die aktuellen Islam-Debatten in Deutschland decken politisch wie kulturwissenschaftlich ein weites Spektrum ab, das von rechten bis linken Positionen reicht. Zwei konträre Haltungen hinsichtlich Chancen und Grenzen der Integration von Muslimen bilden zwei Neuerscheinungen ab: Während Samuel Schirmbeck, lange ARD-Korrespondent im Maghreb, vor einem „islamischen Kreuzzug“ warnt und dazu islamkritische Stimmen von Muslimen bündelt, verteidigt die in Paris lehrende Soziologin Nilüfer Göle in „Europäischer Islam“ das Integrationsmodell. Sie vernachlässigt dabei aber bestehende Probleme im Zeichen des Multikulturalismus.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige