Sie sind hier: HomeKulturSZ-Artikel aus der Druckausgabe

Meldungen





Stuttgart
Meldungen
Von   Agentur, 
20. Oktober 2016, 02:00 Uhr

Weissenhofsiedlung: Stuttgart will kaufen

Die Stadt Stuttgart will die teilweise zum Unesco-Weltkulturerbe ernannte Weissenhofsiedlung kaufen. Medienberichten zufolge versuchen Stadt und der Bund als Eigentümer, eine Einigung dafür zu schaffen. Ein Sprecher der Stadt bestätigte die Kaufabsicht. Zwei Häuser der Weissenhofsiedlung waren im Sommer in das Unesco-Weltkulturerbe aufgenommen worden.

„King King“-Konzert im Ducsaal abgesagt

Das für morgen geplante Konzert der schottischen Band „King King“ im Ducsaal in Freudenburg muss krankheitsbedingt abgesagt werden. Das teilten die Veranstalter gestern mit. Karten behielten ihr Gültigkeit, könnten aber auch zurückgegeben werden oder bei einem anderen Konzert im Ducsaal verrechnet werden, hieß es.

Schauraum für syrische Künstler in Berlin

Mehr als vier Jahre nach der Schließung des Goethe-Instituts im syrischen Damaskus eröffnet morgen in Berlin der temporäre Kunstraum „Goethe-Institut Damaskus – Im Exil“. In einem leerstehenden Ladenlokal in Mitte zeigen rund 100 vor allem syrische Künstler bis zum 5. November bei 50 Veranstaltungen Arbeiten zu den Themen Heimat, Flucht und Identität. Filmemacher, Schriftsteller, Verleger, Kuratoren und Musiker präsentieren Ausstellungen, Konzerte, Workshops, Lesungen, eine Filmreihe und Podiumsdiskussionen.

Max Beckmann-Schau in New York

Das New Yorker Metropolitan Museum of Art widmet dem deutschen Maler Max Beckmann (1884-1950) eine umfassende Schau. In deren Mittelpunkt stehen bis 20. Februar die 16 Monate, die Expressionist in New York bis zu seinem Tod verbrachte. Zu sehen sind auch Selbst- und Frauenporträts, Landschaftsbilder und Tryptichen aus früheren Schaffensphasen. Beckmanns Werk war auf dem US-Kunstmarkt bereits bekannt, als er 1949 nach New York zog, um eine Professur der Brooklyn Museum Art School anzutreten.

Kraftwerk nominiert für Rock-Ruhmeshalle

Die Düsseldorfer Elektronikband Kraftwerk, Popstar Janet Jackson, die Gruppen Pearl Jam, Depeche Mode, Folksängerin Joan Baez und 14 andere Bands oder Sänger sind für die Aufnahme in die „Rock & Roll Hall of Fame“ nominiert worden. Das teilte die „Ruhmeshalle des Rock“ in Cleveland/Ohio mit. Kraftwerk ist damit zum vierten Mal nominiert. Bisher ist die Gruppe aber immer bei der Abstimmung gescheitert.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Stuttgart

Meldungen

Stuttgart

Dieses Kindermädchen ist supercalifragilisticexpialigetisch

Seit Sonntag zeigt das Apollo-Theater in Stuttgart das Musical „Mary Poppins“ nach dem gleichnamigen Oscar-prämierten Musikfilm von 1964. Das Premierenpublikum zeigte sich verzaubert.Mehr
Stuttgart

Aber ist es auch gemütlich?

Zwei Stuttgarter Wohnhäuser, die der Architekt Le Corbusier entworfen hat, gehören jetzt zum Weltkulturerbe. Wir haben uns eines der Häuser einmal angeschaut und uns gefragt, ob man da wirklich einziehen will.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige