Sie sind hier: HomeKultur

250 000 Euro-Förderungfür Freydanks "Der Bau"





250 000 Euro-Förderungfür Freydanks "Der Bau"
26. Januar 2010, 00:40 Uhr
250 000 Euro-Förderungfür Freydanks "Der Bau"Saarbrücken. Jochen Alexander Freydanks Verfilmung von Franz Kafkas Erzählung "Der Bau" wird von der Saarland Medien GmbH mit 250 000 Euro gefördert

250 000 Euro-Förderung

für Freydanks "Der Bau"

Saarbrücken. Jochen Alexander Freydanks Verfilmung von Franz Kafkas Erzählung "Der Bau" wird von der Saarland Medien GmbH mit 250 000 Euro gefördert. Die Fördersumme macht staunen, standen zur "Förderung des regionalen Filmschaffens" doch zuletzt für einen ganzen Jahrgang insgesamt nur 70 000 Euro zur Verfügung - verteilt auf sieben Einzelprojekte. Freydank, der für seinen Kurzfilm "Spielzeugland" einen Oscar bekam, will Teile seines Kafka-Stoffs im Saarland verfilmen - das war den regionalen Filmförderern Grund genug, einmal tief in die Kasse zu greifen. cis

Unterwanderung der

sächsischen Akademien?

Dresden/Leipzig. Aus Protest gegen die angebliche "Unterwanderung" durch vergangenheitsbelastete Mitglieder ist der Lyriker Bernd Jentzsch aus den beiden sächsischen Akademien der Künste ausgetreten. "Das Maß war ganz einfach voll", sagte der Mitbegründer der Sächsischen Akademie der Künste (Dresden) und der Freien Akademie der Künste (Leipzig). Er sei nicht damit einverstanden, dass aus der deutschen Demokratie "eine kommunistische Volksdemokratie in Gründung" werde. Namen nannte der aus Sachsen stammende und in Nordrhein-Westfalen lebende Schriftsteller nicht. dpa

Zeichner Uderzo: Asterix soll mich überleben

Paris. Asterix-Zeichner Albert Uderzo plant für die Zeit nach seinem Tod. "Ich weiß nur allzu gut, dass mein Held stärker ist als ich. Es wäre egoistisch, Asterix zu verbieten, mich zu überleben", sagte der 82-Jährige der Tageszeitung "Le Figaro". Lange Zeit habe er gedacht, dass es nach seinem Tod keine neuen Abenteuer geben sollte. Das sei allerdings ein Fehler gewesen. Um Asterix und Obelix eine Zukunft zu ermöglichen, arbeitet Uderzo aufgrund einer Rheumaerkrankung seiner rechten Hand seit geraumer Zeit mit anderen Zeichnern zusammen. dpa

Star-Pianist Earl Wild mit 94 gestorben

New York. Der amerikanische Meisterpianist, Dirigent und Komponist Earl Wild ist mit 94 Jahren einem Herzversagen erlegen. Er hatte bis zu seinem Tod als Lehrer gearbeitet. Wild galt über Jahrzehnte als einer der größten Virtuosen insbesondere der romantischen Musikliteratur. Er bestach mit eigenwilligen Interpretationen sowie technischer Brillanz. Zu seiner Diskographie (1939 bis 2005) gehören 700 Solowerke, 35 Klavierkonzerte und 26 Kammermusik-Werke. dpa

Bedroht: Leipziger Forum Zeitgenössischer Musik

Leipzig. Das Forum Zeitgenössischer Musik in Leipzig (FZML) sieht seine Existenz im 20. Jahr seines Bestehens bedroht. Das 1990 gegründete Forum gehört zu den innovativsten Einrichtungen zur Förderung und Verbreitung zeitgenössischer Musik in Deutschland. Die Stadt habe in den letzten Jahren aber nur die Mittel für Projekte der klassischen Musik aufgestockt. dpa

Zur Landtagswahl - jetzt testen: Welche Partei passt am besten zu Deinen Positionen und Überzeugungen?






Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige