Sie sind hier: HomeKarriereWirtschaftsköpfe
Karriere-Portal
Experten-Tipp: So bewerben Sie sich richtig! Digitale Beilage: Top-Arbeitgeber der Region Medien erleben – Zukunft gestalten: Ihr perfekter Start in die berufliche Zukunft bei der SZ SZ-Aktion: Made im Saarland
Saarwirtschaft
Niederwürzbach: Familienbetrieb mit Tradition Saarbrücken: Erster „Marketing Award Saar“ verliehen Saarbrücken: Saarländer in Vorstand des Handelsverbandes Deutschland gewählt Saarbrücken: Saar-Gesundheitsbranche: Pharma-Bereich soll stärker verzahnt werden

Anzeigen





ANZEIGE
Beilagen






Anzeige


Jobsuche in Sz.stellenanzeigen.de

    
       
             




Jobsuche nach Job-ID

Bitte geben Sie hier die Job-ID aus der Zeitung ein:





Saarwellingen, 22. November, 00:00 Uhr Auf Ausbildung folgt Weiterbildung
Tristan Sonnhalter ist Landesbester: Mit 88 Punkten hat er die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker abgeschlossen. Als er die Ausbildung anfing, war der Beruf gerade neu im Programm der Saarstahl AG....Mehr
Saarbrücken, 22. November, 00:00 Uhr Wo Fertigungsprozesse spielerisch zerlegt werden
Moderne Produktionsprozesse sind oft so komplex, dass die Beteiligten vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehen. Die Modellfabrik Promtec kennt Methoden, die Schwachstellen zu finden....Mehr
Saarbrücken, 21. November, 00:00 Uhr Interne Konflikte und akute Personalnot: Notruf von der Saarbrücker Berufsfeuerwehr
Wegen Personalmangels bleiben bei der Saarbrücker Berufsfeuerwehr bei Einsätzen immer wieder Löschfahrzeuge in der Garage. Zudem sorgt eine „interne Konfliktlage“ für Frust und Ärger in der Mannschaft....Mehr
Saarbrücken, 20. November, 00:00 Uhr Wein auf Champions-League-Niveau
Die Qualität der Weine ist hervorragend, doch ein schwieriges Jahr 2013 lässt den Ertrag der Winzer schrumpfen. Bei der 32. Weinprämierung verlieh die Landwirtschaftskammer 19 goldene und 42 Silber-Münzen....Mehr
Beckingen, 20. November, 00:00 Uhr Weiter Sorgen um Zukunft der Beckinger Schraubenfabrik
In der Beckinger Schraubenfabrik sollen 300 Stellen erhalten bleiben – viel mehr als bislang geplant. Doch aus Sicht der IG Metall bleibt das Kernproblem ungelöst, das zum Verlust vieler Aufträge geführt hat....Mehr
Nalbach, 20. November, 00:00 Uhr Bei viel Leiharbeit kein Zuschuss
Das Saarland macht in Zukunft den Zuschuss für Investitionen davon abhängig, in welchem Umfang Leiharbeiter beschäftigt werden. Außerdem soll belohnt werden, wenn Firmen den Facharbeitermangel bekämpfen....Mehr






    • Beruf

      Heidelberg

      Ärzte fahren die teuersten Autos - Zahnarzthelfer die günstigsten

      Ärzte fahren teuerste Autos

      Welche Berufsgruppe fährt die teuersten Autos? Dieser Frage ist man an der Universität Rosenheim nachgegangen. Das Ergebnis: Ärzte lassen sich ihren Wagen besonders viel kosten.


      Berlin

      Lernen mit Computern lässt in Deutschland zu wünschen übrig

      Schülerinnen mit Tablet

      Zu wenig Computer, veraltete Geräte und kaum Berücksichtigung der Neuen Medien in den Lerninhalten: In Deutschland erwerben Schüler Computer-Kenntnisse «trotz Schule» - zeigt eine weltweite Studie.


      Offenbach

      Trotz großem Stress auf Pausen nicht verzichten

      Regelmäßige Pause

      Sitzen ihnen am Arbeitsplatz noch zahlreiche Aufgaben im Nacken, lassen viele Beschäftigte die Pause lieber ausfallen. Doch damit bewirken sie selten einen Vorsprung.


    • Berufsrecht

      Karlsruhe

      Verfassungsgericht bestätigt kirchliche Sonderrechte

      Richterroben am Verfassungsgericht

      Ein Arzt verliebt sich und heiratet. Doch es ist seine zweite Ehe und er arbeitet in einem katholischen Krankenhaus. Die Kündigung folgt auf dem Fuße, die Gerichte erklären sie für unwirksam. Das Bundesverfassungsgericht sieht das jetzt anders.


      Köln

      Nickerchen und Pornos - Was Arbeitnehmer besser sein lassen

      Im Job auf die faule Haut legen

      Arbeitnehmer können vieles falsch machen. Manchmal wird der Chef nur sauer, manchmal droht arbeitsrechtlich richtig Ärger. Das gilt beim Verstoß gegen Pausenregeln genauso wie bei schlechten Scherzen an falscher Stelle.


      Erfurt

      Gericht erlaubt Frage nach Zugehörigkeit zu Gewerkschaft

      Bundesarbeitsgericht in Erfurt

      Darf der Arbeitgeber in Erfahrung bringen, ob seine Mitarbeiter einer Gewerkschaft angehören? Darüber hatte das Bundesarbeitsgericht zu entscheiden. Die Richter meinen: In einigen Fällen ist diese Frage zulässig.


    • Wie werde ich?

      Berlin

      Wie werde ich..? Karosseriemechaniker/in

      Beulen entfernen

      Ihr Einsatz ist gefragt, wenn das Auto nach einem Unfall eine Delle hat oder eine neue Stoßstange braucht. Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker kümmern sich um Fahrzeuggestelle. Dafür braucht es handwerkliches Geschick - und manchmal Kreativität.


      Hamburg

      Wie werde ich...? Konditor/in

      Kreativität

      Sie sind die Künstler am Kuchenblech, zaubern mit reichen Cremes und fluffigen Teigen die leckersten Torten. Doch um als Konditor genussvolle «Mmmh's» hervorzurufen, müssen Lehrlinge erst einmal das Handwerk an der Spritztüte lernen - rechnen inklusive.


      Winsen

      Wie werde ich..? Fischwirt/in

      Fischwirt Per Grube

      Für Langschläfer ist der Job definitiv nichts: Der Arbeitstag eines Fischwirts kann auch einmal morgens um 2.00 Uhr beginnen. Dann geht es raus zum Fang - und zwar unabhängig davon, ob es stürmt oder schneit.


    • Karriertetipps

      Heidelberg/Berlin

      Bei Befristungen auf formale Fehler achten

      Arbeitsvertrag

      Berufseinsteiger erhalten heute oft nur einen befristeten Arbeitsvertrag. Dabei gibt es aber viele formale Fallstricke, durch die Befristungsklauseln unwirksam werden können. Dann gilt der Vertrag unbefristet.


      Berlin/Bonn

      Berufseinstieg: Diplomatisches Geschick gefragt

      Kampf auf der Karriereleiter

      Beim Berufseinstieg ist diplomatisches Geschick gefragt. Denn als Neuling im Betrieb ist es vor allem wichtig, sich gut in das Team zu integrieren, sagte die Etikette-Expertin und Buchautorin Nandine Meyden.


      Hamburg

      Die Beförderung kommt nicht von selbst

      Beförderung in der Tasche

      Karriere macht man nicht im Schlaf. Wer vorwärtskommen will, braucht eine gute Strategie. Hilfreich ist auch ein realistisches Selbstbild. Wer sich maßlos überschätzt, überzeugt den Chef sicher nicht. Und der hat beim Thema Karriere das letzte Wort.


      • Wirtschaftsköpfe

        Rehlingen-Siersburg

        Lena Lion aus Rehlingen-Siersburg ist die beste Industriekauffrau im Land

        Mit einem Traumergebnis von 94 Punkten hat Lena Lion ihren Abschluss als Industriekauffrau in der Tasche. Damit ist sie die Landesbeste. Zusätzlich wurde sie von ihrem Ausbildungsbetrieb übernommen....mehr


        Saarbrücken

        Tamay Zieske will Immobilienwirtschaft und Politik für neue Ideen begeistern

        Wenn Besitzer leerer Gewerbeimmobilien und Kreative sich öfter kennen lernten und eine gemeinsame Sprache sprächen, könnten nicht nur sie selbst, sondern auch die Städte und Quartiere davon etwas haben. Das sagt Berater Tamay Zieske und startet einen Diskurs....mehr


        Perl

        Gault&Millau: Schmitt-Weber ist top

        Nach der Prämierung für den besten Grauburgunder Deutschlands erreicht das Perler Weingut Schmitt-Weber eine weitere Auszeichnung: Es ist auch im Gault&Millau 2015 mit Weinen gelistet. „Und damit zum dritten Mal in Folge“, wie Winzer Thomas Schmitt stolz anmerkt....mehr


      • SZ-Business-Spezial

        SZ-Serie

        Fachkräfte für das Saarland

        Wie kann dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden? Dieser Frage geht das Internet-Spezial zur SZ-Serie „Fachkräfte für das Saarland“ nach....mehr


        Saarbrücken

        Hochschulen im Saarland

        Universität des Saarlandes

        Das Magazin präsentiert aktuelle Artikel über die Hochschullandschaft, darunter Berichte aus Forschung und Lehre. Auch die Hochschulpolitik ist Thema. Zusätzlich werden in Porträts Lehrende und Studierende vorgestellt....mehr


        SZ-Magazin

        Start ins neue Semester

        Damit sich die Erstsemester in der Uni-Welt gut zurechtfinden, gibt es ein Internet-Spezial der Saarbrücker Zeitung zum Semesterstart....mehr


      Anzeigen






      ANZEIGE
      Beilagen




      Anzeige