Sie sind hier: HomeKarriere
Neunkirchen, 18. September, 00:00 Uhr Handwerkliche Fähigkeiten gefragt
Beim Tag der Ausbildung hat die Neunkircher Firma Eberspächer jungen Menschen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten vorgestellt. Die Bewerbungsfrist für das kommende Jahr läuft noch bis November....Mehr
Losheim, 17. September, 00:00 Uhr Wenn ein Beinbruch kein Beinbruch mehr ist
Im Saarland gibt es etliche Unternehmen, die wenig bekannt sind, aber zu den Marktführern in ihrer Branche zählen. Solche stillen Stars stellt die SZ in einer Serie vor. Heute: Die Hufbeschlagschmiede Michael Puhl....Mehr
Saarbrücken, 16. September, 00:00 Uhr Saar-Initiative für Fernverkehr
Gegen die Schwächung des Fernverkehrs durch die Bahn ab 2016 wendet sich ein saarländisches Bündnis aus Landespolitik, den Wirtschaftskammern, der Universität, der Hochschule für Technik und Wirtschaft, dem Städte- und Gemeindetag sowie dem Landkreistag....Mehr
Saarbrücken/Zweibrücken, 16. September, 00:00 Uhr Tuifly wechselt von Zweibrücken an den Saarbrücker Flughafen
Die Fluggesellschaft Tuifly zieht Konsequenzen aus der Insolvenz-Ankündigung des Flughafens Zweibrücken und kehrt nach mehreren Jahren Unterbrechung wieder an den Flughafen Saarbrücken-Ensheim zurück. Dies bestätigte Tuifly Pressesprecher Jan Hillrichs gestern unserer Zeitung....Mehr
Saarbrücken, 15. September, 00:00 Uhr So viel Andrang auf Ausbildungsplatzmesse wie noch nie
95 regionale Firmen haben am Samstag auf der Ausbildungsplatzmesse der Wirtschaftsjunioren um Nachwuchs geworben. Die Unternehmen waren mit der Resonanz zufrieden....Mehr
Wadern, 15. September, 00:00 Uhr Brabant & Lehnert investieren groß in die Zukunft
Statt mit 64 Jahren in den Ruhestand zu gehen, hat Bernhard Lehnert gemeinsam mit Vincent Brabant 2011 die insolvente Fritz Fries Werkzeugbau übernommen und unter dem Namen Brabant & Lehnert zu neuem Erfolg geführt....Mehr



    • Hier Jobs im Saarland und der Region suchen




    Jobsuche in Sz.stellenanzeigen.de

        
           
                 




    Jobsuche nach Job-ID

    Bitte geben Sie hier die Job-ID aus der Zeitung ein:





      • Beruf

        Köln

        Fakten statt Floskeln: So gelingt das Anschreiben

        Fehler im Anschreiben vermeiden

        Teamfähig, flexibel, zuverlässig: Bei manchen Anschreiben hat der Personaler das Gefühl, dass sich Superman bewirbt. Das wirkt unglaubwürdig. Besser ist es, weniger Attribute zu verwenden und die gut zu belegen. Vier Tipps für das Anschreiben.


        Dortmund

        Fast jeder dritte Altenpfleger fühlt sich vom Job überfordert

        Altenpfleger arbeiten schwer

        Vielen Altenpflegern macht ihr Job schwer zu schaffen. Die Arbeit ist körperlich anstrengend. Mancher kämpft mit Gesundheitsproblemen. Positiv für viele: die gute Zusammenarbeit mit Kollegen.


        Bonn

        Weniger Jugendliche machen duale Kosmetiker-Ausbildung

        Kosmetiker-Ausbildung

        Kosmetiker/in wollen viele werden. Die Ausbildung ist sehr beliebt. Doch die Azubis sparen neuerdings gern bei der Lehrzeit. Sie gehen seltener den Weg der dreijährigen Ausbildung.


      • Berufsrecht

        Regensburg

        Arbeitnehmern droht bei anzüglicher E-Mail fristlose Kündigung

        Anzügliche E-Mail im Postfach

        Mitarbeiter halten sich bei ihrem Chef besser mit nicht jugendfreien Scherzen zurück. In einem vor dem Arbeitsgericht Regensburg verhandelten Fall hatte unsittlicher Humor zu einem Rausschmiss geführt.


        Stuttgart

        Chef darf Azubi Piercings in Ausnahmefällen untersagen

        Körperschmuck am Arbeitsplatz

        Grundsätzlich ist es Sache des Auszubildenden, wie er sich kleidet und ob er Piercings oder Tattoos tragen will. Allerdings kann der Chef in Einzelfällen verlangen, Piercings herauszunehmen und Tattoos zu verstecken.


        Gütersloh

        Wenn's mal wieder länger dauert: Was bei Überstunden zulässig ist

        Deutsche mit meisten Überstunden

        Überstunden sind für manche Arbeitgeber ganz normal. Doch verlangt der Chef länger zu arbeiten, ist das nicht immer erlaubt. Diese Rechte haben Arbeitnehmer.


      • Wie werde ich?

        Berlin

        Wie werde ich...? Drehbuchautor/in

        Ron Markus

        Drehbuchautoren stehen ganz am Anfang des Produktionsprozesses von Serien und Filmen. Von Ruhm und Geld können sie meist nur träumen. Besonders Berufseinsteiger haben es schwer. Der Weg nach Hollywood ist weit.


        Mainz

        Wie werde ich...? Winzer/in

        Naturwissenschaften für Winzer wichtig

        Der Bäcker kauft geerntetes Getreide, der Koch sieht seine Zutaten häufig zum ersten Mal in der Küche. Winzer hingegen begleiten ihre Trauben von der Rebe bis in die Flasche: eine mit harter Arbeit verbundene Herausforderung.


        Berlin

        Wie werde ich...? Kinobetreiber/in

        Iris Praefke vor der Moviemento

        Vom Arthouse bis zum Multiplex: Die Kinobranche ist umkämpft. Seit ein paar Jahren geht die Zahl der Lichtspielhäuser zurück. Gleichzeitig macht die Branche Umsatz wie nie. Wer selbst ein Kino betreiben will, braucht mehr als einen Sinn für Film.


      • Karriertetipps

        Heidelberg/Berlin

        Bei Befristungen auf formale Fehler achten

        Arbeitsvertrag

        Berufseinsteiger erhalten heute oft nur einen befristeten Arbeitsvertrag. Dabei gibt es aber viele formale Fallstricke, durch die Befristungsklauseln unwirksam werden können. Dann gilt der Vertrag unbefristet.


        Berlin/Bonn

        Berufseinstieg: Diplomatisches Geschick gefragt

        Kampf auf der Karriereleiter

        Beim Berufseinstieg ist diplomatisches Geschick gefragt. Denn als Neuling im Betrieb ist es vor allem wichtig, sich gut in das Team zu integrieren, sagte die Etikette-Expertin und Buchautorin Nandine Meyden.


        Hamburg

        Die Beförderung kommt nicht von selbst

        Beförderung in der Tasche

        Karriere macht man nicht im Schlaf. Wer vorwärtskommen will, braucht eine gute Strategie. Hilfreich ist auch ein realistisches Selbstbild. Wer sich maßlos überschätzt, überzeugt den Chef sicher nicht. Und der hat beim Thema Karriere das letzte Wort.


        • Wirtschaftsköpfe

          Riegelsberg

          Bloß keine Luftschlösser bauen

          Ein Architekt sollte Dinge entwerfen, die man zu vernünftigen Kosten auch bauen kann und die Bestand haben. Mit diesem Leitspruch fuhr der Riegelsberger Hochbau-Ingenieur Manfred Binger sein Berufsleben lang gut. Nach 45 Jahren Selbstständigkeit räumt er nun sein Büro....mehr


          Homburg

          Gebhardt in Bestenliste der Verkehrsrechtler

          Der Homburger Rechtsanwalt Justizrat Hans-Jürgen Gebhardt ist auch in diesem Jahr in der Focus-Liste der besten Verkehrsrechtsanwälter Deutschlands (Focus-Spezial November 2014) vertreten....mehr


          St Wendel

          Auszeichnung für die Top-Azubis

          Seit Jahren prämiert die Stiftung Franz Bruch die besten Absolventen der Berufsbildungszentren in St. Wendel. Bei einer Feier in der Globus-Cafeteria wurden die Azubis geehrt....mehr


        • SZ-Business-Spezial

          SZ-Serie

          Fachkräfte für das Saarland

          Wie kann dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden? Dieser Frage geht das Internet-Spezial zur SZ-Serie „Fachkräfte für das Saarland“ nach....mehr


          Saarbrücken

          Hochschulen im Saarland

          Universität des Saarlandes

          Das Magazin präsentiert aktuelle Artikel über die Hochschullandschaft, darunter Berichte aus Forschung und Lehre. Auch die Hochschulpolitik ist Thema. Zusätzlich werden in Porträts Lehrende und Studierende vorgestellt....mehr


          SZ-Magazin

          Start ins neue Semester

          Damit sich die Erstsemester in der Uni-Welt gut zurechtfinden, gibt es ein Internet-Spezial der Saarbrücker Zeitung zum Semesterstart....mehr


        Anzeigen




        Anzeige