Sie sind hier: HomeBauen&WohnenMietenMieten & Vermieten
Berlin

Untervermietung bei Auslandsaufenthalt zulässig

23.01.2012 10:23
Mieter dürfen ihre Wohnung untervermieten, wenn sie für eine begrenzte Zeit im Ausland arbeiten. Eine Kündigung ist unzulässig, wie ein Urteil bestätigt.

Eine Untervermietung entlaste den Mieter von den monatlichen Zahlungen, befand das Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg (Aktenzeichen: 14 C 212/11) in einer Entscheidung, über die die Zeitschrift «Das Grundeigentum» des Eigentümerverbandes Haus & Grund berichtet. Daher habe der Mieter ein berechtigtes Interesse an der Untervermietung.

In dem verhandelten Fall wurde ein Mieter von seinem Arbeitgeber für ein Jahr ins Ausland geschickt. Der Mann wollte daher von seinem Vermieter die Erlaubnis, seine Einzimmerwohnung unterzuvermieten. Da der Vermieter nicht reagierte, überließ der Mann seine Wohnung mitsamt Möbeln einem Untermieter. Seine persönlichen Sachen ließ der Mieter ebenfalls in der Wohnung. Nachdem er seinen Vermieter ein weiteres Mal um eine Untervermietungserlaubnis bat, kündigte ihm dieser die Wohnung.

Die Räumungsklage wurde von den Richtern allerdings abgewiesen. Der Mieter habe nicht nur ein berechtigtes Interesse an der Untervermietung gehabt und sich von der monatlichen Miete entlasten wollen, sein Auslandsaufenthalt sei zudem von vornherein auf ein Jahr begrenzt gewesen. Weil er seine persönlichen Gegenstände in der Wohnung gelassen habe, übte er zugleich den vertragsgemäßen Gebrauch der Wohnung aus. Die Kündigung sei daher unwirksam.

Das könnte Sie auch interessieren
Sonnen im Garten
Merzig

Nackt im Garten sonnen ist nicht unbedingt ein Kündigungsgrund

Wer einen Garten mitgemietet hat, möchte sich darin oft einige Freiheiten erlauben. Auch auf das Sonnen ohne Bekleidung wollen viele nicht verzichten. Und der Vermieter hat dies meist zu dulden.Mehr
Kisten packen
Karlsruhe

Eigenbedarfs-Kündigung auch bei Nutzung als Zweitwohnung

Ein Arzt kündigte seiner Mieterin wegen Eigenbedarfs: Er will die Wohnung für Besuche bei seiner unehelichen Tochter nutzen. Das Verfassungsgericht gab ihm jetzt recht.Mehr
Waschmaschine in der Wohnung
Freiburg

Mieter müssen Lärm von Waschmaschine ertragen

Die Nachbarsfamilie von oben wäscht oft, ihre Maschine rattert beim Schleudern lange und laut. Doch auch wenn das den Nachbarn auf die Nerven geht - verboten werden kann es nicht. Es gilt jedoch, die Ruhezeiten einzuhalten.Mehr

Kommentare

ACHTEN SIE BEIM KOMMENTIEREN AUF DIE NETIQUETTE UND UNSERE KOMMENTAR-RICHTLINIEN.
Bei Fragen zu unserer Kommentarfunktion beachten Sie unsere FAQ.

Disqus ist ein Serviceangebot eines Drittanbieters, Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen


Disqus ist leider inkompatibel mit einigen älteren Browser-Versionen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können.

Anzeige


ANZEIGE
Beilagen




Anzeige