Offenburg

Zum Vermehren Nelkenstängel einfach in Erde stecken

17. Mai 16:18
Federnelken im Juni vermehren

Federnelken lassen sich gut im Juni vermehren. Foto: Marion Nickig
Sie sind farbenfroh und duften süß: Wollen Hobbygärtner Federnelken vermehren, dann brauchen sie nur ein paar blütenlose Stängel. Diese werden in Erde gesteckt, so dass sie Wurzeln bilden können. (Veröffentlicht am 17. Mai 16:18)

Wenn Gartenbesitzer Federnelken vermehren wollen, müssen sie den Pflanzenstiel unterhalb des Blütenknotens und an der Spitze mit einem Messer kürzen, erläutert die Fachzeitschrift «Mein schöner Garten» (Ausgabe Juni 2013). Die unteren Blätter werden entfernt. Die Stecklinge kommen in Anzuchterde, wo sie in zwei bis drei Wochen Wurzeln bilden. Danach ziehen sie in einen größeren Topf um, um mehr Wurzeln bilden zu können. Federnelken lassen sich gut im Juni vermehren, im darauffolgenden Frühjahr kommen die Stecklinge dann ins Beet.



ACHTEN SIE BEIM KOMMENTIEREN AUF DIE NETIQUETTE
UND UNSERE KOMMENTAR-RICHTLINIEN!


comments powered by Disqus





Das könnte Sie auch interessieren
Alte Englische Heide
Bonn

Alte Englische Heide wirft oft Blüten ab

Wirft eine in die Jahre gekommene Englische Heide Blüten ab, müssen sich Hobbygärtner keine Sorgen machen. Die Pflanze bildet dann einfach zu viele davon.Mehr
Apfel im Regen
Neustadt/Weinstraße

Schlechtes Sommerwetter: Regen lässt die Früchte platzen

Außergewöhnlich viel Regen trübte den August - das spüren auch die Hobbygärtner. Die Früchte faulen dahin und taugen oft nicht einmal für Marmelade.Mehr
Wandelröschen
Düsseldorf

Wandelröschen nur noch bis September düngen

Das Wandelröschen bereitet sich langsam auf die Winterruhe vor. Deshalb sollten Gärtner es nur noch bis Ende August düngen. Danach geht die Suche nach dem richtigen Winterlager los.Mehr