Sie sind hier: HomeBauen&WohnenGartenUmwelt
Offenburg

Zum Vermehren Nelkenstängel einfach in Erde stecken

17.05.2013 16:18
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Federnelken im Juni vermehren

Federnelken lassen sich gut im Juni vermehren. Foto: Marion Nickig
Sie sind farbenfroh und duften süß: Wollen Hobbygärtner Federnelken vermehren, dann brauchen sie nur ein paar blütenlose Stängel. Diese werden in Erde gesteckt, so dass sie Wurzeln bilden können.

Wenn Gartenbesitzer Federnelken vermehren wollen, müssen sie den Pflanzenstiel unterhalb des Blütenknotens und an der Spitze mit einem Messer kürzen, erläutert die Fachzeitschrift «Mein schöner Garten» (Ausgabe Juni 2013). Die unteren Blätter werden entfernt. Die Stecklinge kommen in Anzuchterde, wo sie in zwei bis drei Wochen Wurzeln bilden. Danach ziehen sie in einen größeren Topf um, um mehr Wurzeln bilden zu können. Federnelken lassen sich gut im Juni vermehren, im darauffolgenden Frühjahr kommen die Stecklinge dann ins Beet.

Das könnte Sie auch interessieren
Stiefmütterchen warm einpacken
Düsseldorf

Zweijähriges Stiefmütterchen vor Frost schützen

Zweijährige Stiefmütterchen kommen geschützt gut über den Winter. Dazu brauchen Hobbygärtner Reisig, Vlies und Laub. Das hält den Frost von den Pflanzen fern.Mehr
Vor Mäusen schützen
Bonn

Mäuse fressen sie auf: Blumenzwiebel im Herbst schützen

Mäuse fressen gerne Blumenzwiebeln. Diese werden im Herbst daher zum Schutz am besten in speziellen Schalen in den Boden gegeben, um sie vor den Nagern in Sicherheit zu bringen.Mehr
Lampionblume im Herbst
Bad Honnef

Junge Lampionblumen vor Minusgraden schützen

Die roten Fruchthüllen der Lampionblume eignen sich nicht nur als Dekoration für die Vase. Auch im Garten sind sie ein beliebter Farbgeber. Ihren ersten Winter überstehen die Pflanzen allerdings nur mit ausreichendem Schutz vor Kälte.Mehr

Kommentare

ACHTEN SIE BEIM KOMMENTIEREN AUF DIE NETIQUETTE UND UNSERE KOMMENTAR-RICHTLINIEN.
Bei Fragen zu unserer Kommentarfunktion beachten Sie unsere FAQ.

Disqus ist ein Serviceangebot eines Drittanbieters, Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen


Disqus ist leider inkompatibel mit einigen älteren Browser-Versionen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können.

Anzeige


ANZEIGE
Beilagen




Anzeige