Sie sind hier: HomeBauen&WohnenGartenUmwelt
Offenburg

Zum Vermehren Nelkenstängel einfach in Erde stecken

17.05.2013 16:18
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Federnelken im Juni vermehren

Federnelken lassen sich gut im Juni vermehren. Foto: Marion Nickig
Sie sind farbenfroh und duften süß: Wollen Hobbygärtner Federnelken vermehren, dann brauchen sie nur ein paar blütenlose Stängel. Diese werden in Erde gesteckt, so dass sie Wurzeln bilden können.

Wenn Gartenbesitzer Federnelken vermehren wollen, müssen sie den Pflanzenstiel unterhalb des Blütenknotens und an der Spitze mit einem Messer kürzen, erläutert die Fachzeitschrift «Mein schöner Garten» (Ausgabe Juni 2013). Die unteren Blätter werden entfernt. Die Stecklinge kommen in Anzuchterde, wo sie in zwei bis drei Wochen Wurzeln bilden. Danach ziehen sie in einen größeren Topf um, um mehr Wurzeln bilden zu können. Federnelken lassen sich gut im Juni vermehren, im darauffolgenden Frühjahr kommen die Stecklinge dann ins Beet.

Das könnte Sie auch interessieren
Gartenarbeit im Juni
Berlin

Das ist zu tun im Juni - Der Gartenkalender

Damit der Garten im Sommer weiter gedeiht, sollten Hobbygärtner im Juni aktiv bleiben. Von Nachsäen bis Stutzen über Herausschneiden gibt es einiges zu tun. Mit diesen Tipps kann die Gartenpracht noch schöner werden.Mehr
Nur nicht aufräumen
Berlin

Aufräumen überbewertet: Für Artenvielfalt im Garten sorgen

Wer hätte das gedacht: Manchmal macht der Unordentliche doch alles richtig. Zumindest im Garten. Dort kann derjenige einen Beitrag zur Artenvielfalt leisten, der nicht gleich aufräumt. Das ist wichtig. Denn jede dritte untersuchte Art in Deutschland ist gefährdet.Mehr
Hortensien als Blickfang
Düsseldorf

Farbenfrohe Kombination: Mit Hortensien den Garten aufpeppen

Pink, Rot, Weiß, Flieder und Altrosa: Hortensien blühen in einer Vielzahl von Farben. Hobbygärtner können das nutzen und einen wahren Farbrausch entfalten. Dazu noch die richtigen Körbe kombinieren und fertig ist der Blickfang.Mehr

Kommentare

ACHTEN SIE BEIM KOMMENTIEREN AUF DIE NETIQUETTE UND UNSERE KOMMENTAR-RICHTLINIEN.
Bei Fragen zu unserer Kommentarfunktion beachten Sie unsere FAQ.

Disqus ist ein Serviceangebot eines Drittanbieters, Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen


Disqus ist leider inkompatibel mit einigen älteren Browser-Versionen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können.

Anzeige
Neu für Vereine SaarZeitung | Termin melden | Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige