Sie sind hier: HomeBauen&WohnenGarten
Haan

Frischen Schnee von Ästen entfernen

07.02.2012 13:27
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Äste von Schnee befreien

Eine schwere Schneedecke kann die Äste brechen lassen. (Foto: Patrick Pleul)
Weiße Schneehauben auf Nadelgehölzen und Immergrünen sehen hübsch aus, sind aber für die Pflanzen gefährlich. Deshalb sollte der frische Schnee entfernt werden, rät Pflanzenexperte Oliver Fink.

Werden Gehölze von einer schweren Schneedecke bedeckt, können Äste brechen. Um das zu vermeiden, muss der noch relativ frische Schnee entfernt werden, bevor er festfriert. Das rät Oliver Fink, Vorsitzender des Verbandes der Gartenbaumschulen in Haan in Nordrhein-Westfalen.

Fink empfiehlt, bald nach Ende des Schneefalls Buchsbaum, Eibe, Thuja, Kirschlorbeer und Co. mit Hilfe einer Bambusstange von der Last zu befreien. Mit der Stange werde vorsichtig gegen die Äste geklopft. Gut erreichbares Geäst könne auch geschüttelt werden. Besonders bruchgefährdet seien geschlossene Formen wie dichte Kugeln und Kegel, auf denen sich leicht eine große, geschlossene Schneefläche bildet, erläutert Gärtnermeister Fink.

Ist viel Schneefall vorhergesagt, sollten anfällige Gewächse vorbeugend zusammengebunden werden. Dabei sollte man aber darauf achten, dass auch die inneren Blätter und Nadeln noch genug lebensnotwendiges Licht bekommen. Sie vergilben sonst und fallen ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Stiefmütterchen warm einpacken
Düsseldorf

Zweijähriges Stiefmütterchen vor Frost schützen

Zweijährige Stiefmütterchen kommen geschützt gut über den Winter. Dazu brauchen Hobbygärtner Reisig, Vlies und Laub. Das hält den Frost von den Pflanzen fern.Mehr
Vor Mäusen schützen
Bonn

Mäuse fressen sie auf: Blumenzwiebel im Herbst schützen

Mäuse fressen gerne Blumenzwiebeln. Diese werden im Herbst daher zum Schutz am besten in speziellen Schalen in den Boden gegeben, um sie vor den Nagern in Sicherheit zu bringen.Mehr
Vor Wanddurchbruch die Statik prüfen
Berlin

Aus zwei mach' eins: Schritt für Schritt zum Wanddurchbruch

Sollen Räume mit einem Durchbruch verbunden werden, geht die Arbeit mit dem Hammer recht schnell. Aufwendiger sind die Vorarbeiten: Die Statik muss berechnet und der Raum vor Staub geschützt werden. Eine gute Vorbereitung erspart Zeit und viel Ärger.Mehr

Kommentare

ACHTEN SIE BEIM KOMMENTIEREN AUF DIE NETIQUETTE UND UNSERE KOMMENTAR-RICHTLINIEN.
Bei Fragen zu unserer Kommentarfunktion beachten Sie unsere FAQ.

Disqus ist ein Serviceangebot eines Drittanbieters, Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen


Disqus ist leider inkompatibel mit einigen älteren Browser-Versionen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können.

Anzeige


ANZEIGE
Beilagen




Anzeige